1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jon S. von Tetzchner: Ein halbes…

Lieber mal Bug Fixes statt Features

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber mal Bug Fixes statt Features

    Autor: Private Paula 11.11.16 - 08:20

    Als ich die 64 Bit Version installiert habe bin ich über den SandBox Bug in Verbindung it Win 8.1 gestolpert. Im Chrome ist dieser gefixt, in Vivaldi noch nicht. Im Vivaldi Supprt Forum gibt es entsprechende Einträge. Der Bug ist auch gut kommentiert.

    Nun ist Vivaldi abhängig von Chromium und ich weiß nicht ob der Bug auch dort behoben ist, aber die Vivaldi Entwickler stecken zu viel Arbeit in neue Features als in die Beseitigung von Bugs.

    Es gibt auch kleinere Darstellungsprobleme in den Vivaldi Einstellungen, wenn man an den Themes herumspielt und seinen eigenen Theme bauen möchte. Bislang auch nicht gefixt. Die mobile Version von Google Maps macht im Vivaldi Probleme, seltsamerweise nicht im Chrome.

    Damals zu Opera Zeiten war das alles schöner. Wenn man da einen Bug gemeldet hat wurde der auch recht schnell behoben. Ich kann mich noch an die eine oder andere Diskussion mit den Entwicklern erinnern, wenn es um Darstellungsprobleme mit CSS ging. Die wollten wirklich verstehen was man da macht und warum der Opera damit nicht klar kommt. Von den Chromium/Google Entwicklern kommt da gar nichts, und schon vor Jahren gemeldete Bugs existieren noch immer.

    Ich wünsche ihnen Erfolg, damit sie mehr Personal einstellen und zu alter Opera Stärke wiederfinden können. Wie damals würde ich für einen Browser auch gerne wieder Geld bezahlen um die Entwickler zu Supporten, wenn die Gegenleistung (Bug Fixes und neue Features) passt.

    Wenn der Mail Client kommt, dann hoffentlich mit einer ordentlichen GnuPG Implementation. Das wäre schon ein Alleinstellungsmerkmal.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  2. (u. a. WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl. Direktabzug), WD Red Plus NAS-Festplatte 4 TB...
  3. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  4. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land