Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartensoftware: Google Earth Pro…

Nicht für Linux?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht für Linux?

    Autor: honk 31.01.15 - 21:20

    ist die Pro Version nicht für Linux verfügbar? Auf der Downloadseite ist nur vom Mac und Windows die Rede, und wenn man den downloadlink unter Linux anklickt, wird nur die einfache google earth Version heruntergeladen. Eine Möglichkeit den Lizenzschlüssel einzugeben scheint es auch nicht zu geben.

    Eine klare Aussage, dass die Software nicht verfügbar ist, finde ich aber auch nicht.

  2. Re: Nicht für Linux?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.15 - 22:57

    Google Earth wird laut Google offiziell nur von Debian,Ubuntu,RedHat und Suse unterstützt und für die Pro Version gibt es daher auch keine Pakete. Und in einer VM macht die Geschichte bestimmt auch kaum Spaß.

  3. Re: Nicht für Linux?

    Autor: honk 01.02.15 - 00:33

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Earth wird laut Google offiziell nur von Debian,Ubuntu,RedHat und
    > Suse unterstützt
    das sollte ja wohl auch reichen.
    >und für die Pro Version gibt es daher auch keine Pakete.
    daher? Wenn die basis Version unterstützt wird, warum dann nicht die pro?
    > Und in einer VM macht die Geschichte bestimmt auch kaum Spaß.
    Warum nicht? so furchtbar hoch sind die Hardware Anforderungen soweit ich weiß nicht, aber ich will nicht dafür extra eine einrichten. Habe auch gar keine Windows Lizenz zur Hand.

  4. Re: Nicht für Linux?

    Autor: raphaelo00 01.02.15 - 00:39

    Die Schlussfolgerung, die sich deiner Aussage nach ergibt, dass die Pro-version für Linux nicht verfügbar ist weil Google Earth offiziell nur für Ubuntu, RedHat, Debian und Suse unterstützt wird, erschließt sich mir nicht im vollem Umfang Tvzen.
    Ich hoffe du kannst mir bezüglich meiner logischen Verständnisprobleme weiterhelfen und deine Aussage näher erläutern.

  5. Re: Nicht für Linux?

    Autor: __destruct() 01.02.15 - 00:48

    Im Artikel wird zunächst sogar behauptet, es gäbe eine Linux-Version:

    > Google Earth basiert auf der Software Keyhole des
    > gleichnamigen Unternehmens. Google kaufte Keyhole Ende
    > 2004 und benannte die Software später in Google Earth um.
    > Danach folgte noch die Umsetzung auf den Mac und auf Linux.

  6. Re: Nicht für Linux?

    Autor: janoP 01.02.15 - 03:23

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel wird zunächst sogar behauptet, es gäbe eine Linux-Version:
    >
    > > Google Earth basiert auf der Software Keyhole des
    > > gleichnamigen Unternehmens. Google kaufte Keyhole Ende
    > > 2004 und benannte die Software später in Google Earth um.
    > > Danach folgte noch die Umsetzung auf den Mac und auf Linux.

    Das hast du falsch verstanden:
    In der von dir zitierten Textstelle geht es um Google Earth, welches schon seit langem für Linux verfügbar ist. Der Threadopener sprach aber von der kostenlosen Version von Google Earth Pro, welche halt, wie im Artikel erläutert, einige Features mehr hat.

  7. Re: Nicht für Linux?

    Autor: honk 01.02.15 - 18:16

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Das hast du falsch verstanden:
    > In der von dir zitierten Textstelle geht es um Google Earth, welches schon
    > seit langem für Linux verfügbar ist. Der Threadopener sprach aber von der
    > kostenlosen Version von Google Earth Pro, welche halt, wie im Artikel
    > erläutert, einige Features mehr hat.
    So scheint es zu sein. Ich hatte den Artikel allerdings auch so verstanden, das es auch eine Linux Version gibt.

  8. Re: Nicht für Linux?

    Autor: __destruct() 01.02.15 - 18:46

    Aber damit hätte sich das wenigstens geklärt. Danke, janoP.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, München
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. GÖRLITZ AG, Koblenz
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07