1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KB4023057: Neues Windows-10…

Saustall Microsoft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Saustall Microsoft

    Autor: heikom36 18.01.19 - 12:28

    STÄNDIG machen die sehr grobe Fehler und ständig lese ich dann, was der NUTZER zu tun hat um MICROSOFTS Schlampereien zu beheben.
    Was kostet es eigentlich weltweit der Wirtschaft?
    Es wird Zeit für einige Milliarden Schadensersatz.

  2. Re: Saustall Microsoft

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.19 - 13:24

    Keiner zwingt dich zu updaten. Windows läuft ja von Tag 1.

  3. Re: Saustall Microsoft

    Autor: My1 18.01.19 - 14:08

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiner zwingt dich zu updaten. Windows läuft ja von Tag 1.

    ähm doch microsoft bei allen w10 home usern.

    gut hat mit der wirtschaft nix zutun aber generell

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Saustall Microsoft

    Autor: LoudHoward 18.01.19 - 14:09

    Schalt den Update in den servies aus und hoer auf rumzuheulen.

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keiner zwingt dich zu updaten. Windows läuft ja von Tag 1.
    >
    > ähm doch microsoft bei allen w10 home usern.
    >
    > gut hat mit der wirtschaft nix zutun aber generell

  5. Re: Saustall Microsoft

    Autor: My1 18.01.19 - 14:10

    weißt du wie oft ich das letztes jahr schon probiert hab? der ging immer wieder an.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Saustall Microsoft

    Autor: LoudHoward 18.01.19 - 14:18

    2 sec google:


    Yet more caveats (and work-arounds)
    I have heard, but have not been able to verify, that a disabled Windows Update service can magically become re-enabled after some period of time. It’s unclear if this is days, weeks, or longer.

    If you find yourself needing to do this frequently, one approach would be to put the disable and enable commands into their own “batch” or command file.

    For example, create a simple text file in Notepad called disable-wu.cmd. In that file, put the two lines:

    sc.exe config wuauserv start= disabled
    sc.exe stop wuauserv
    Then run that batch file from within an admin Windows Command Prompt. You’ll probably also want to have its counterpart:

    sc.exe config wuauserv start= auto
    sc.exe start wuauserv
    to be used when it’s time to re-enable the service.

  7. Re: Saustall Microsoft

    Autor: My1 18.01.19 - 14:20

    ja sicher kann man viel hin und her hacken, aber wie wäre es wenn MS einfach mal ne lösung anbietet die vernünftig ist.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Saustall Microsoft

    Autor: LoudHoward 18.01.19 - 14:22

    Windows 10 Pro fuer Pro?

    Und wenn du die 2 Befehle als "Hack" bezeichnest fang gar nicht erst mit Linux an. Diese Befehle sind schon seit einem Jahrzent und Windows lauffaehig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 14:26 durch LoudHoward.

  9. Re: Saustall Microsoft

    Autor: Sharra 18.01.19 - 14:37

    Tja, dann ist der Updateservice aus. Und das bei jedem Systemstart.
    Und was, wenn MS der Meinung ist, irgend ein anderer Service könnte diesen Service dann einfach wieder reaktivieren, weil das so muss?

    Du kannst dich nicht drauf verlassen. Niemals.
    Ausser du betreibst deine Kiste hinter einer Internetverbindung mit Whitelist. Dann bist du wohl einigermaßen sicher, dass da nichts von MS mehr durchkommt. Machbar, sicher. Praktikabel? In keinster Weise.

  10. Re: Saustall Microsoft

    Autor: My1 18.01.19 - 15:57

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 Pro fuer Pro?
    >
    > Und wenn du die 2 Befehle als "Hack" bezeichnest fang gar nicht erst mit
    > Linux an. Diese Befehle sind schon seit einem Jahrzent und Windows
    > lauffaehig.

    ich meine "hack" eher darauf bezogen dass man nicht unnötig an diensten rumstellen müssen soll nur damit der keinen scheiß macht.

    dass man bei linux regelmäßig zeile braucht um treiber zu kompilieren und was weiß ich sehe ich ein, und das ist dort mehr oder weniger normal.

    dazu hat man bei Pro mal abgesehen vom generellen aufschub auch keine wirkliche kontrolle. ich kann eben nicht wie bei windows 7 oder 8 sagen "dieses eine update ist müll, installier das nicht aber lass die anderen weiter durch"

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Saustall Microsoft

    Autor: My1 18.01.19 - 15:57

    das kommt oben drauf.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Saustall Microsoft

    Autor: User_x 18.01.19 - 16:11

    Es macht schon einen Unterschied, ob man rumfrickelt um einen Schalter von EIN auf AUS zu stellen oder ob man gegen den Hersteller arbeitet und was er auf biegen und brechen aktiviert haben möchte als Konsument, Besitzer, Kunde oder einfach User deaktivieren will.

    Demnächst kommt noch die Idee, dass der Rechenknecht nur ein Erfüllungsgehilfe zum Service ist und man kein Recht auf gar nichts darauf hat.

  13. Re: Saustall Microsoft

    Autor: Akhelos 18.01.19 - 17:19

    Ich frage mich ja wie verantwortungslos und grob fahrlässig man sein muss um Updates auszuschalten.

  14. Re: Saustall Microsoft

    Autor: User_x 18.01.19 - 18:52

    Akhelos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ja wie verantwortungslos und grob fahrlässig man sein muss
    > um Updates auszuschalten.

    Wahrscheinlich genauso grob fahrlässig um diese eingeschaltet zu lassen. MS gibt wie üblich keine Garantie auf Funktionalität.

  15. Re: Saustall Microsoft

    Autor: Hotohori 18.01.19 - 19:06

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dazu hat man bei Pro mal abgesehen vom generellen aufschub auch keine
    > wirkliche kontrolle. ich kann eben nicht wie bei windows 7 oder 8 sagen
    > "dieses eine update ist müll, installier das nicht aber lass die anderen
    > weiter durch"

    Jupp, genau das nervt mich auch gerade wieder. Aber es gibt immer wieder Schönschwätzer, die alles schön reden was MS verbockt.

  16. Re: Saustall Microsoft

    Autor: mhstar 18.01.19 - 20:32

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 Pro fuer Pro?
    >
    > Und wenn du die 2 Befehle als "Hack" bezeichnest fang gar nicht erst mit
    > Linux an. Diese Befehle sind schon seit einem Jahrzent und Windows
    > lauffaehig.


    Über eine Batchdatei wiederholt die Updates ausschalten, weil sie sich "von selbst" wieder einschalten ist ein Hack.

    Das ist so, als täte ich unter Linux einen Cronjob starten, der alle 5 Minuten einen Dienst beendet, der sich immer wieder neu startet.

    Ist doch ein Gefrickel. Deaktivieren und aus. Nicht "dieser Dienst läuft manchmal bis zu 5 Minuten bevor ich ihn wieder beende".

    Frickelfrickelfrickel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 20:33 durch mhstar.

  17. Re: Saustall Microsoft

    Autor: throgh 20.01.19 - 11:51

    Eine BATCH-Routine, um zentrale Updatefunktionen auszuschalten? Und sich dann andernorts darüber beschweren wie Linux funktioniert und man dort doch die Konsole benötigt? Und wie soll das Ganze dann genannt werden? Saubere Lösung? Rhetorische Fragen, denn es handelt sich hierbei um einen häßlichen Workaround und noch zudem eine spätere technische Schuld, weil man selbst den Fehlschlag in der Betriebssystemversion ignoriert. Kann man machen, aber letztendlich zieht ein solcher Fehler weitestgehend mehr noch hinter sich her. Wie sieht es denn mit der Abhängigkeit von Diensten aus? Nehmen wir doch einfach das Office-Paket: Meines Wissens wird das ebenfalls über eine Updateroutine verwaltet. Was wenn genau dieses Paket, diese Appliance der Meinung ist es könne sich aktualisieren? Genau: Schon ist der Workaround für diese Sitzung dahin. Neustart erforderlich oder wenn du ganz viel Pech hast ... installierte Pakete für das Betriebssystem kommen direkt hinterher.

    Das ist keine Lösung, sondern nur eine Demonstration des eigentlichen Problems.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.19 11:54 durch throgh.

  18. Re: Saustall Microsoft

    Autor: User_x 21.01.19 - 00:59

    Man lässt den Dienst laufen und blockiert die Update IP?

    Die User würden nicht auf so dumme Ideen kommen, wenn das Grundproblem mit sauberen Updates ohne fehler, Totalausfall oder Dateinirvana funktionieren würde.

    Und ganz sauber kann es ja wohl auch nicht sein, wenn man Updates ohne Kontrolle einfach installiert und sich danach ärgert, weil Funktionen einfach gestrichen werden.

  19. Re: Saustall Microsoft

    Autor: LoudHoward 21.01.19 - 08:12

    Office hat nen eigenen updater, willst du nur trollen oder hast du auch was beizutragen? Man kann auch einfach auf die Pro Version upgraden stadt staendig nur zu heulen. Mir wurde das Update auch nicht angbeoten und habe auch keine Fehlermeldung oder sonst was.

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine BATCH-Routine, um zentrale Updatefunktionen auszuschalten? Und sich
    > dann andernorts darüber beschweren wie Linux funktioniert und man dort doch
    > die Konsole benötigt? Und wie soll das Ganze dann genannt werden? Saubere
    > Lösung? Rhetorische Fragen, denn es handelt sich hierbei um einen häßlichen
    > Workaround und noch zudem eine spätere technische Schuld, weil man selbst
    > den Fehlschlag in der Betriebssystemversion ignoriert. Kann man machen,
    > aber letztendlich zieht ein solcher Fehler weitestgehend mehr noch hinter
    > sich her. Wie sieht es denn mit der Abhängigkeit von Diensten aus? Nehmen
    > wir doch einfach das Office-Paket: Meines Wissens wird das ebenfalls über
    > eine Updateroutine verwaltet. Was wenn genau dieses Paket, diese Appliance
    > der Meinung ist es könne sich aktualisieren? Genau: Schon ist der
    > Workaround für diese Sitzung dahin. Neustart erforderlich oder wenn du ganz
    > viel Pech hast ... installierte Pakete für das Betriebssystem kommen direkt
    > hinterher.
    >
    > Das ist keine Lösung, sondern nur eine Demonstration des eigentlichen
    > Problems.

  20. Re: Saustall Microsoft

    Autor: throgh 21.01.19 - 08:46

    Na klar, weil dein Gegenüber auf den Fehler in dem Vorgehen hinweist ... ist es auf einmal "trollen". Mag sein, dass dem unter Windows 10 so ist. Unter Windows 7 ist es eben generisch gelaufen und ja: Das kann ich beurteilen. Insofern ist es auch vollkommen gleichgültig ob das Office-Paket eine eigenständige Update-Routine besitzt, irgendwann wird dieser Workaround fehlschlagen, da dies von außen erzwungen worden und mitnichten eine Konfiguration innerhalb des Dienstes ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. Software AG, Darmstadt
  3. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  4. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  2. 34,99€ (Release 5. Februar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
    BVG
    Lieber ungeschützt im Nahverkehr

    In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel

    1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
    2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
    3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona