Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein App Store mehr: iOS-Nutzer…

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Apple hat sich entschieden, den App Store aus iTunes mit der Version 12.7 zu entfernen. Wer ein iPhone, iPod Touch oder iPad verwendet, sollte die neue Version aber möglichst vermeiden und seine Backup-Strategie überdenken. Apps lassen sich nach einem Test von uns nämlich weder in der einen noch der anderen Richtung wegsichern.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Quatsch. Weg damit! 16

    urkel | 13.09.17 15:33 19.09.17 10:06

  2. erst nachdenken, dann meckern bzw. einen Artikel verfassen 12

    kristo | 15.09.17 03:21 17.09.17 10:54

  3. Ich hab doch iCloud, warum Apps backupen? Darf ich iTunes updaten? 5

    worschtebrot | 15.09.17 16:15 17.09.17 07:39

  4. ganz klare Grund gegen apple (Seiten: 1 2 3 ) 49

    v2nc | 13.09.17 15:11 16.09.17 18:00

  5. 32 Bit Apps im Apple AppStore nicht gekennzeichnet 2

    Abendschnee | 16.09.17 10:49 16.09.17 17:46

  6. Was bedeutet das für mein Backup? 2

    stiftilennium | 15.09.17 09:03 15.09.17 12:40

  7. A. will hinterum zum Neukauf zwingen 5

    miauwww | 13.09.17 17:18 15.09.17 09:44

  8. Umso besser, dass es raus ist. 9

    1nformatik | 14.09.17 08:27 15.09.17 09:41

  9. Re: erst nachdenken, dann meckern bzw. einen Artikel verfassen

    No name089 | 15.09.17 10:05 Das Thema wurde verschoben.

  10. It's a feature 6

    madMatt | 13.09.17 15:57 15.09.17 02:57

  11. Wann wird die Golem-App für iOS angepasst? 8

    Horibe | 13.09.17 17:33 14.09.17 23:09

  12. wer benutzt das und warum? 6

    razer | 13.09.17 22:36 14.09.17 13:39

  13. Hat golem nicht aufgepasst? 3

    dideldei | 14.09.17 11:00 14.09.17 13:13

  14. Apple sagt: Man kann die Apps immer noch manuell installieren 5

    tomster | 13.09.17 21:46 14.09.17 12:20

  15. Übertragen von Dateien zu Apps 2

    mawa | 14.09.17 09:17 14.09.17 09:39

  16. Drittherstellertools 1

    Herr Ahlers | 14.09.17 08:04 14.09.17 08:04

  17. Wer kein iOS benutzt braucht kommt u.U. sogar mit iTunes 7.7.1aus 1

    No Nonsense | 14.09.17 07:04 14.09.17 07:04

  18. Noch zwei Punkte 1

    Pflechtfild | 13.09.17 16:13 13.09.17 16:13

  19. Kopfschütteln 2

    Fregin | 13.09.17 15:04 13.09.17 15:36

  20. Endlich 1

    zZz | 13.09.17 15:17 13.09.17 15:17

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  2. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. über Nash Direct GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 21,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. C't-Editorial kopiert: Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher
    C't-Editorial kopiert
    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

    Ein satirisch gemeintes Editorial der C't zur angeblichen Schätzung der Bundestagswahl hat Nachahmer auf den Plan gerufen. Der Bundeswahlleiter kann über den Scherz gar nicht lachen.

  2. Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
    Bundestagswahl 2017
    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

    Die CDU nutzt ein uraltes Content-Management-System für eine simple Weiterleitung, die SPD gibt Datenbankpasswörter preis, im Grünen CMS sind IPs von Webseitenbesuchern offen einsehbar, Ortsvereine von SPD und FDP werben für Viagra. Um die Sicherheit der Parteien-Webseiten steht es schlecht.

  3. Auto: Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos
    Auto
    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

    Keine Prozessoren mehr von Nvidia: Tesla will die Hardware für seine autonom fahrenden Autos selbst entwickeln. Intel hat bekanntgegeben, dass es seit Jahren mit Waymo zusammenarbeitet.


  1. 12:33

  2. 12:05

  3. 12:02

  4. 11:58

  5. 11:36

  6. 11:21

  7. 11:06

  8. 10:03