Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein App Store mehr: iOS-Nutzer…

Ich hab doch iCloud, warum Apps backupen? Darf ich iTunes updaten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab doch iCloud, warum Apps backupen? Darf ich iTunes updaten?

    Autor: worschtebrot 15.09.17 - 16:15

    Was soll diese subjektive Überschrift? Wer sichert sich denn heutzutage noch alle Apps auf iTunes wenn die doch sowieso aus der Cloud erneut geladen werden, falls das notwendig wird, z.B. für ein Neugerät.

    Weil ein unzeitgemäßes Feature wegfällt, soll ich das neue iTunes nicht installieren?

  2. Re: Ich hab doch iCloud, warum Apps backupen? Darf ich iTunes updaten?

    Autor: AussieGrit 16.09.17 - 09:46

    worschtebrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll diese subjektive Überschrift? Wer sichert sich denn heutzutage
    > noch alle Apps auf iTunes wenn die doch sowieso aus der Cloud erneut
    > geladen werden, falls das notwendig wird, z.B. für ein Neugerät.
    >
    > Weil ein unzeitgemäßes Feature wegfällt, soll ich das neue iTunes nicht
    > installieren?


    Ja, darfst du.
    Ich finde diese Warnung absolut unverhältnismäßig und typisch Deutsch.
    Du kannst 99,9% der Apps jederzeit aus dem App Store erneut herunterladen, weshalb ich schon seit Jahren keine Apps mehr lokal auf meinem Rechner sichere (wozu auch, nimmt nur Speicherplatz weg).

  3. Im Prinzip ja, aber

    Autor: Abendschnee 16.09.17 - 11:31

    mitunter sind neue Versionen einer App mit vielen Fehlern oder laufen überhaupz nicht mehr, dann könntest Du mit gespeicherten Apps eine ältere Version wiederherstellen.

    Apple schmeisst gerne mal Apps aus dem Store, oder wenn der Entwickler seinen Account aufgibt verschwinden die Apps aus dem Store, hast Du sie lokal gespeichert kannst Du sie immer wieder laden.

    Es gibt schon Gründe Apps lokal zu speichern, aber das nimmt auch viel Platz auf teuren SSDs weg, stimmt schon. Wer mit Apples willkürlichen Entscheidungen leben kann und ruhig mal auf eine eventuell bezahlte App verzichtet, der kann das neue iTunes problemlos installieren.

  4. Re: Im Prinzip ja, aber

    Autor: Deff-Zero 16.09.17 - 17:40

    Abendschnee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mitunter sind neue Versionen einer App mit vielen Fehlern oder laufen
    > überhaupz nicht mehr, dann könntest Du mit gespeicherten Apps eine ältere
    > Version wiederherstellen.

    Der App Store hebt alle Versionen auf und beim erneuten installieren bekommen Kunden die neueste für ihre Hardware verfügbare Version.

    > Apple schmeisst gerne mal Apps aus dem Store, oder wenn der Entwickler
    > seinen Account aufgibt verschwinden die Apps aus dem Store, hast Du sie
    > lokal gespeichert kannst Du sie immer wieder laden.

    Wenn der Entwickler sein Zertifikat nicht mehr verlängert, verschwinden die Apps zwar aus dem Store, bisherige Kunden können diese jedoch immer wieder erneut installieren. Nur in den seltenen Fällen, in denen Apple einen Entwickler aktiv rauswirft, geht das evtl nicht mehr

    > Entscheidungen leben kann und ruhig mal auf eine eventuell bezahlte App
    > verzichtet, der kann das neue iTunes problemlos installieren.

    So willkürlich sind die gar nicht.

  5. Re: Im Prinzip ja, aber

    Autor: divStar 17.09.17 - 07:39

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So willkürlich sind die gar nicht.
    Was eine subjektive Meinung. Aus meiner Sicht ist das pure Willkür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. LAA: Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE
    LAA
    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

    Nokia und T-Mobile US haben 1,3 GBit/s aus LTE herausgeholt. Das gelang im Testlabor mit Licensed Assisted Access (LAA) und Carrier Aggregation.

  2. Alcatel 1X: Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro
    Alcatel 1X
    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

    MWC 2018 Alcatel bringt fünf neue Smartphones mit 2:1-Display auf den Markt. Mit dabei ist auch ein 100 Euro teures Modell mit Android Go. Zudem wurden vier neue Mittelklasse-Modelle mit einer normalen Android-Version vorgestellt.

  3. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50