Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein COA: Windows 8 versteckt…

Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: fuzzy 27.11.12 - 13:43

    Da ich gerade ein brandneues Gerät hier habe, kann ich einfach mal meine Erfahrungen damit schildern.
    Zunächst zur Auffrischung: Die verwendet die vom Hersteller (hier Lenovo) bereitgestellten Installationsquellen. Es landet also wieder die gesamte Crapware auf dem PC. Kann man somit vergessen.
    Einen Lizenzaufkleber gibt es in der Tat nicht mehr. Die Lizenz (hier Windows 8 "Home") im BIOS wird aber selbstverständlich auch vom Windows-Setup ausgelesen.
    Ich habe also einen USB-Stick mit FAT32 (wichtig für UEFI) formatiert, die Windows-8-ISO von MSDN AA drauf entpackt und konnte davon dann das Setup starten und Windows ohne Key-Abfrage o.ä. installieren.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  2. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 13:51

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Lizenzaufkleber gibt es in der Tat nicht mehr. Die Lizenz (hier
    > Windows 8 "Home") im BIOS wird aber selbstverständlich auch vom
    > Windows-Setup ausgelesen.
    > Ich habe also einen USB-Stick mit FAT32 (wichtig für UEFI) formatiert, die
    > Windows-8-ISO von MSDN AA drauf entpackt und konnte davon dann das Setup
    > starten und Windows ohne Key-Abfrage o.ä. installieren.

    Das funktioniert offensichtlich aber nur, wenn der im BIOS hinterlegte Key auch zur zu installierenden Win8-Version passt. Willst Du z.B. auf Deinem Rechner Win8 Pro installieren, schaust Du in die Röhre.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:07

    Bring den Mist wieder in den Laden zurück.

  4. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: smueller 27.11.12 - 14:14

    und wo krieg ich jetzt die win 8 home cd her?
    meine enterprise cd vom enterprise agreement wird wohl kaum funktionieren?!?

  5. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: fuzzy 27.11.12 - 14:28

    Das funktioniert so leider nicht. Wenn man kaufen muss, dann muss man kaufen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  6. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: fuzzy 27.11.12 - 14:36

    Das ist natürlich korrekt. Ich habe es zwar nicht probiert, aber möglicherweise kann man den Pro-Key hinterher über "Anytime Upgrade" o.ä. verwerten.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  7. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:39

    Wer zwingt dich denn unbedingt Windows 8 zu verwenden?

    Noch könnte man Windows 7 PCs kaufen ohne jegliches Secureboot und im BIOS hinterlegten Schlüsseln und Gängelung.

  8. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: fuzzy 27.11.12 - 14:41

    Niemand. Da die Hersteller es mitliefern, bietet es sich aber an. Außerdem ist die Kiste eh nicht für mich.
    Und nein, bei Notebooks ist der Markt leider nicht ganz so einfach.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  9. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: SoniX 27.11.12 - 14:46

    http://geizhals.at/?cat=nb&sort=t&filter=+Liste+aktualisieren+&asuch=ultrabook&v=e&xf=26_Windows+7+Professional#xf_top

    Alleine 53 Ultrabook mit Windows 7 Pro. Mit Windows 7 Home nochmals 122 Modelle zur Wahl.

  10. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: fuzzy 27.11.12 - 14:54

    Ich will kein Ultrabook. Die kosten erheblich zu viel.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  11. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: Nekornata 27.11.12 - 15:53

    @SoniX: Dinge wie Preis / Leistung, aktuelle Hardware oder andere Features sind heutzutage ja überbewertet, Hauptsache es hat ein bestimmtes OS (das was man am leichtesten wechseln kann) .......
    Hoffentlich bist du nicht im Beratungsbereich tätig.

  12. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 16:05

    Nekornata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @SoniX: Dinge wie Preis / Leistung, aktuelle Hardware oder andere Features
    > sind heutzutage ja überbewertet, Hauptsache es hat ein bestimmtes OS (das
    > was man am leichtesten wechseln kann) .......
    > Hoffentlich bist du nicht im Beratungsbereich tätig.

    Wenn Du Kunden hast, die mit spezieller Software arbeiten, welche unter Win8 (noch) nicht supportet wird, ist das alles andere als überbewertet.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: motzerator 27.11.12 - 16:12

    SoniX schrieb:
    --------------------
    > Noch könnte man Windows 7 PCs kaufen ohne jegliches Secureboot
    > und im BIOS hinterlegten Schlüsseln und Gängelung.

    Zusätzlich gibt es bei Windows 7 als Dreingabe noch ein Startmenü,
    Aero Glass, Desktop Gadgets und eine klassische Bedienung.

    Da lohnt sich sogar der Kauf einer System Builder Edition von
    Windows 7!

  14. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: asic 27.11.12 - 16:17

    Leute die mit spezieller Software nur auf einem speziellen OS arbeiten können, werden bestimmt nicht über Keys oder OEM Lizenzen rumheulen.

    Da kann man auch rummeckern, dass diese spezielle Software eben nur auf einem speziellen OS läuft und nicht auch auf einer frischeren Version.

  15. Re: Meine Erfahrung damit: Key nicht mehr nötig

    Autor: Tantalus 27.11.12 - 16:29

    asic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute die mit spezieller Software nur auf einem speziellen OS arbeiten
    > können, werden bestimmt nicht über Keys oder OEM Lizenzen rumheulen.

    Schau mal aus Deiner privaten kleinen Höhle hinaus in die Wirtschaftswelt, da wirst Du viele kleine Unternehmen finden, die einerseits auf spezielle Software angewiesen sind, andererseits aber ihre Rechner nicht im 1000er-Pack beim Großdistributor kaufen...

    > Da kann man auch rummeckern, dass diese spezielle Software eben nur auf
    > einem speziellen OS läuft und nicht auch auf einer frischeren Version.

    Welchen Teil von "noch" hast Du nicht verstanden?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  3. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01