1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Internet: Nach Windows…
  6. Thema

Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Lapje 10.12.16 - 10:10

    eliotmc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    .
    > Windows ist nicht im Geringsten vertrauenswürdig, technologisch veraltet
    > und völlig
    > unbenutzbar.

    Vielleicht liegt es auch an Dir? Ich arbeite jeden Tag damit und es klappt wunderbar....was ich von Linux nicht behaupten kann, denn irgendwas ist immer.

  2. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Lapje 10.12.16 - 10:17

    MoonShade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Ernst? Schau dir mal Krita an und sag mir dann was dir noch an
    > Photobearbeitungsmöglichkeiten unter Linux fehlt.

    Was solche Nutzer wie Du nicht kapieren ist auch, dass PS die gleichen Dinge in wesentlich kürzerer Zeit mit wesentlich weniger Handarbeit macht - und das Ergebnis meist besser ist. Dazu kommen die Farbprofile und und und. Was kann Krita in Sachen Druckvorstufe? Wie ist es generell für den Druck zu gebrauchen? Hier patzt Gimp schon seit Jahren.

    Es gibt genügend Videos auf Youtube die zeigen, das sich mit PS die meisten Arbeiten deutlich schneller und einfacher erledigen lassen. Damit kann ich meinen Kunden Dinge entweder zu günstigeren Preisen anbieten oder für einen festgelegten Betrag noch einige Dinge mehr machen.

    Gimp ist für eine freie Software sehr mächtig, da würde keiner das Gegenteil behaupten. Aber Gimp mit PS zu vergleichen zeugt einfach von Unkenntniss!

  3. Re: GIMP

    Autor: Lapje 10.12.16 - 10:20

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allzu oft ist es doch nur "es pass nicht in meinen Workflow" als Argument
    > für "ich will nicht umlernen".
    >
    > Oder "ihm fehlen wichtige Funktionen" für "Habe keine Ahnung von
    > Fotobearbeitung und benötige deshalb die Plugins".

    Warum soll ich umlernen, wenn ich nachweislich mit PS schneller und einfacher zum Ziel komme? Nur um sagen zu können, dass ich professionelle Bildbearbeitung auf Linux mache? So können nur Leute denken, die damit nicht ihr Geld verdienen...

    Wenn Gimp ein wirklicher Ersatz für PS wäre, dann wären doch schon längst alle Agenturen darauf umgestiegen. Was meinst Du, was die an Lizenzgebühren sparen würden. Aber alleine dass sie es eben nicht machen spricht Bände.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.16 10:22 durch Lapje.

  4. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: unbuntu 10.12.16 - 10:24

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür läuft es weltweich sehr erfolgreich auf mit Abstand den meisten
    > Geräten mit CPUs.

    Tja Millionen Fliegen können nicht irren, ne? ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.16 - 10:26

    MoonShade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Teebecher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > germanTHXX schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Da es keine wirkliche Alternative zu Windows gibt können die sich
    > das
    > > > > locker leisten.
    > > > Nicht?
    > > > Ich konnte 15 Jahre sehr gut mit Solaris und Linux arbeiten.
    > > >
    > > > Seit nun über 5 Jahre mit macOS, wüsste nicht, wofür ein Windows
    > fehlen
    > > > sollte.
    > >
    > > Zum Beispiel Photobearbeitung.
    >
    > Im Ernst? Schau dir mal Krita an und sag mir dann was dir noch an
    > Photobearbeitungsmöglichkeiten unter Linux fehlt.

    Da ich hier seltsam zitiert werde, was soll ich mit Krita an einer RAW-Datei?
    Ich brauche keinen Ersatz fuer den Adobe-Kram sonder wenn eine Moeglichkeit Capture One Pro unter Linux zum laufen zu bringen. Digikam ist nett, aber Capture One Pro aktuell der beste RAW Konverter den ich kenne.
    (Und ich kann mich Jahre spaeter immer noch aergern in der Vergangenheit fuer den Lightroom-Muell bezahlt zu haben...)

    Dazu bleibt die Frage im Raum wie man denn den Monitor kallibriert bekommt. Eine Spyder laueft soweit ich weiss nur unter Windowd (und vielleicht dem Apfel).

  6. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.16 - 10:27

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eliotmc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > .
    > > Windows ist nicht im Geringsten vertrauenswürdig, technologisch veraltet
    > > und völlig
    > > unbenutzbar.
    >
    > Vielleicht liegt es auch an Dir? Ich arbeite jeden Tag damit und es klappt
    > wunderbar....was ich von Linux nicht behaupten kann, denn irgendwas ist
    > immer.

    Da koennen die Linux-Probleme aber auch an Ihnen liegen.

  7. Re: GIMP

    Autor: unbuntu 10.12.16 - 10:28

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allzu oft ist es doch nur "es pass nicht in meinen Workflow" als Argument
    > für "ich will nicht umlernen".

    Gerade der Workflow ist ja eben der Punkt. Bei der Adobe-Suite hat man im Prinzip alles aus einem Guss, das miteinander arbeiten kann. Wenn man jetzt 10 eigene Programme nimmt hat man statt einer Baustelle dann 10 Baustellen, die zueinander inkompatibel sind und man wieder dauernd exportieren, aktualisieren und sonstwas muss, weil Programm A nicht mit dem Dateiformat von Programm B klarkommt.

    Und zu Gimp fällt mir nur das Video von nem Gimpfanboy ein, der zeigen wollte, dass ne neue PS-Funktion ja auch "ganz einfach" in Gimp zu erledigen ist und er dann erstmal 3min lang mit Filtern, Werkzeugen und sonstwas am rummachen war und am Ende sah es trotzdem schlechter aus als in PS, wo man exakt 3 Klicks dafür benötigt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: GIMP

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.16 - 10:31

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allzu oft ist es doch nur "es pass nicht in meinen Workflow" als
    > Argument
    > > für "ich will nicht umlernen".
    > >
    > > Oder "ihm fehlen wichtige Funktionen" für "Habe keine Ahnung von
    > > Fotobearbeitung und benötige deshalb die Plugins".
    >
    > Warum soll ich umlernen, wenn ich nachweislich mit PS schneller und
    > einfacher zum Ziel komme? Nur um sagen zu können, dass ich professionelle
    > Bildbearbeitung auf Linux mache? So können nur Leute denken, die damit
    > nicht ihr Geld verdienen...
    >
    > Wenn Gimp ein wirklicher Ersatz für PS wäre, dann wären doch schon längst
    > alle Agenturen darauf umgestiegen. Was meinst Du, was die an Lizenzgebühren
    > sparen würden. Aber alleine dass sie es eben nicht machen spricht Bände.

    Na ja, nur das viele etwas nutzen heisst absolut nichts.
    Viele Organisationen nutzen RedHat/CentOS - als Nutzer muss man sich dann mit dem Muell irgendwie anfreunden... Suche? Ach nee, ist CentOS, also kaputt...
    Aktuelle Software? Geht auch nicht weil alle Bibliotheken praehistorisch sind...
    Aber irgendwo hat irgendein ITler mal an einer RedHat-Schulung oder Zertifizierung teilgenommen und als Nutzer muss man dann mit dem Krueppel-OS leben...

    Auch sonst ist es so dass Firmen gern "Support" haben wollen.
    Sprich, eine Firma kauft lieber Schrottsoftware mit "Support" anstatt auf ein kostenfreies Produkt zu setzen und den Support dann in-house zu betreiben.

  9. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: manudrescher 10.12.16 - 10:33

    Klar "läufts"...aber was gibt Steam und Linux denn her?

    Ich bin mir sicher du hast dir eine GTX980 oder eineGTX 1060/1070/1080 verbaut, damit du als "Gamer" auch die Titel spielen kannst, die in Sachen Grafik die Dinger auch auslasten....ach nein halt, solche Spiele gibt es unter Steam for Linux ja im Prinzip nicht.

    Ich komme selbst aus der Linux Ecke...aber "Gaming" unter Linux ist einfach nur gelaberter Bullshit.

    Ich spreche auch nicht von "AAA"- Call for Dödel Teil X, aber als "Gamer" ist es eine Farce, wenn ich unter Linux "Top"-Games von 2013 als Auswahl habe und eine Bazillion Indie-Games.

    Natürlich, das mag den ein oder anderen glücklich machen...aber von der breiten Masse der Spiele bleibt man einfach ausgeschlossen.

    Ich zocke auch gerne und immer wieder stößt du bei Steam for Linux auf folgendes:
    "Juhu...neues Spiel rausgekommen...ooooh, kein Linux-Support"
    "Juhu...Doom 4 rausgekommen....ooooh, kein Linux-Support"
    "Juhu..GTA 5 rausgekommen...ooooh, kein Linux-Support".

    Als "Gamer" baue ich mir kein Gaming-System um dann faktisch nix spielen zu können, was aktuell ist, Top-Titel sind und die Grafikkarten auch auslasten.

  10. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Lapje 10.12.16 - 10:34

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eliotmc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > .
    > > > Windows ist nicht im Geringsten vertrauenswürdig, technologisch
    > veraltet
    > > > und völlig
    > > > unbenutzbar.
    > >
    > > Vielleicht liegt es auch an Dir? Ich arbeite jeden Tag damit und es
    > klappt
    > > wunderbar....was ich von Linux nicht behaupten kann, denn irgendwas ist
    > > immer.
    >
    > Da koennen die Linux-Probleme aber auch an Ihnen liegen.

    Denke ich nicht, wenn auch Linux-Fans an den Sachen scheitern - zum Beispiel Videos in HD auf meinem Netbook wiedergeben - unter Win kein Problem, unter Linux eine Ruckelorgie...

  11. Re: GIMP

    Autor: Lapje 10.12.16 - 10:38

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicoledos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Allzu oft ist es doch nur "es pass nicht in meinen Workflow" als
    > > Argument
    > > > für "ich will nicht umlernen".
    > > >
    > > > Oder "ihm fehlen wichtige Funktionen" für "Habe keine Ahnung von
    > > > Fotobearbeitung und benötige deshalb die Plugins".
    > >
    > > Warum soll ich umlernen, wenn ich nachweislich mit PS schneller und
    > > einfacher zum Ziel komme? Nur um sagen zu können, dass ich
    > professionelle
    > > Bildbearbeitung auf Linux mache? So können nur Leute denken, die damit
    > > nicht ihr Geld verdienen...
    > >
    > > Wenn Gimp ein wirklicher Ersatz für PS wäre, dann wären doch schon
    > längst
    > > alle Agenturen darauf umgestiegen. Was meinst Du, was die an
    > Lizenzgebühren
    > > sparen würden. Aber alleine dass sie es eben nicht machen spricht Bände.
    >
    > Na ja, nur das viele etwas nutzen heisst absolut nichts.
    > Viele Organisationen nutzen RedHat/CentOS - als Nutzer muss man sich dann
    > mit dem Muell irgendwie anfreunden... Suche? Ach nee, ist CentOS, also
    > kaputt...
    > Aktuelle Software? Geht auch nicht weil alle Bibliotheken praehistorisch
    > sind...
    > Aber irgendwo hat irgendein ITler mal an einer RedHat-Schulung oder
    > Zertifizierung teilgenommen und als Nutzer muss man dann mit dem
    > Krueppel-OS leben...
    >
    > Auch sonst ist es so dass Firmen gern "Support" haben wollen.
    > Sprich, eine Firma kauft lieber Schrottsoftware mit "Support" anstatt auf
    > ein kostenfreies Produkt zu setzen und den Support dann in-house zu
    > betreiben.

    Au man, bei so viel Müll möchte man wirklich den Kopf gegen etwas festes stoßen. Schon mal in einer Agentur gearbeitet? Wenn ja wüsstest Du eben um die großen Schwachstellen von Gimp und das es für den Agentur alltag gänzlich unbrauchbar ist. Von verschiedenen fehlenden Funktion bis hin zum völlig umständlichen Workflow.

    Aber hey, man braucht ja irgendwas womit man sich besser fühlt, nicht wahr?

  12. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.16 - 10:39

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar "läufts"...aber was gibt Steam und Linux denn her?
    >
    > Ich bin mir sicher du hast dir eine GTX980 oder eineGTX 1060/1070/1080
    > verbaut, damit du als "Gamer" auch die Titel spielen kannst, die in Sachen
    > Grafik die Dinger auch auslasten....ach nein halt, solche Spiele gibt es
    > unter Steam for Linux ja im Prinzip nicht.
    >
    > Ich komme selbst aus der Linux Ecke...aber "Gaming" unter Linux ist einfach
    > nur gelaberter Bullshit.
    >
    > Ich spreche auch nicht von "AAA"- Call for Dödel Teil X, aber als "Gamer"
    > ist es eine Farce, wenn ich unter Linux "Top"-Games von 2013 als Auswahl
    > habe und eine Bazillion Indie-Games.
    >
    > Natürlich, das mag den ein oder anderen glücklich machen...aber von der
    > breiten Masse der Spiele bleibt man einfach ausgeschlossen.
    >
    > Ich zocke auch gerne und immer wieder stößt du bei Steam for Linux auf
    > folgendes:
    > "Juhu...neues Spiel rausgekommen...ooooh, kein Linux-Support"
    > "Juhu...Doom 4 rausgekommen....ooooh, kein Linux-Support"
    > "Juhu..GTA 5 rausgekommen...ooooh, kein Linux-Support".
    >
    > Als "Gamer" baue ich mir kein Gaming-System um dann faktisch nix spielen zu
    > können, was aktuell ist, Top-Titel sind und die Grafikkarten auch
    > auslasten.

    Hmm, wie sieht es denn mit dem Witcher 3 aus? Oh, geht nicht...
    (Keine Ahnung bezueglich Teil 1 & 2)

    Wobei ich den auch seit fas einem Jahr nicht mehr spielen kann... seit dem Umzug nach Frankreich habe ich nur mein Ultrabook bei mir... da ist das mit Spielen sowieso schwierig...

    A propos Spiele: Klar, man kann die Linux Spiele spielen, diese laufen mitunter auf der gleichen Hardware besser als ein Windows-Port sofern existent, ABER das ist nicht unbedingt ein Vollwertiger Ersatz.
    Und auch wenn es gute Linux Spiele gibt, sind diese nicht immer jedermans Geschmack und manchmal werden diese auch mit der Zeit schlechter. Ich erinnere mich noch an ein altes Linux-Spiel, eine art Staedtesimulation.... die 2D Variante war damals gut (da gab es noch ein Pentium 3 Notebook daheim).
    Irgendwann hatte ich mal danach gesucht und festgestellt dass es nun 3D ist... - und irgendwie schrecklich ist... gerade der einfache 2D Aufbau hatte da einen gewissen Charm... na ja, egal.

  13. Re: GIMP

    Autor: Missingno. 10.12.16 - 10:56

    Keinen Führerschein?

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Richtgeschwindigkeit

    --
    Dare to be stupid!

  14. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: generalsolo 10.12.16 - 12:57

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DetlevCM schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Teebecher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > DetlevCM schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Teebecher schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > germanTHXX schrieb:
    > > > > > >
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > > -----
    > > > > > >
    > > > > > > > Da es keine wirkliche Alternative zu Windows gibt können die
    > > sich
    > > > > das
    > > > > > > > locker leisten.
    > > > > > > Nicht?
    > > > > > > Ich konnte 15 Jahre sehr gut mit Solaris und Linux arbeiten.
    > > > > > >
    > > > > > > Seit nun über 5 Jahre mit macOS, wüsste nicht, wofür ein Windows
    > > > > fehlen
    > > > > > > sollte.
    > > > > >
    > > > > > Zum Beispiel Photobearbeitung. Mit Spielen wird das unter Linux
    > auh
    > > > > > lustig...
    > > > > Brauche ich nicht, aber dies Adobe Geraffel gibt es auch für macOS.
    > > > >
    > > > > Ich habe übrigens mal Karen Kylander(?) kennengelernt, die hatte
    > > > seinerzeit
    > > > > das GUMP geschrieben.
    > > > > Weiß nicht, ob das aktuell ist, die ist Profi in Sachen
    > > Bildbearbeitung,
    > > > > und ist von PS auf GIMP umgestiegen. Gehen tut es also auch unter
    > > Linux.
    > > > >
    > > > > Hätte ich Kinder, die spielen wollen würden, würde ich denen eine
    > PS4
    > > > > hinstellen.
    > > > > Ich habe sogar ne PS3 :-) Aber nur für 3D BD.
    > > >
    > > > Adobe? Ui, nee... Capture One Pro -> bessere Bildqualitaet und auch
    > > > wesentlich flotter als der Adobe-Kram (dank OpenCL).
    > > >
    > > > Spontan faellt mir Oloneo ein - fuer HDRs - und zwar diskrete HDRs.
    > > Das sind sehr spezielle Fälle, da habe ich keine Ahnung von.
    > >
    >
    > Tja....
    >
    > > >
    > > > Eine Konsole ersetzt auch keinen PC fuer Spiele - die Spiele kosten
    > > mehr,
    > > > es gibt eine kleinere Auswahl, man ist an die Konsolengeneration
    > > > gebunden... und zu guter Letzt kann man einen PC auch anderweitig
    > > nutzen.
    > > > Meinen PC habe ich urspruenglich fuer die Arbeit an meine PhD gekauft
    > um
    > > zu
    > > > Hause Sachen laufen zu lassen - die Spiele kamen spaeter dazu. Bei
    > einer
    > > > Konsole muss man dafuer ein extra Geraet haben... UND einen extra
    > > > Bildschirm...
    > > Wieso einen extra Bildschirm? Der PC funktioniert ohne?
    > >
    >
    > Akzeptieren denn Konsolen PC Monitore? Da gab es doch frueher mal
    > Probleme.
    > (Wobei ich lange einen Monitor ohne HDMI hatte - kann eine Konsole DVI oder
    > DisplayPort nutzen? Oder einen Adapter HDMI -> DVI)
    >
    > > > Nee, ein PC ist da wesentlich praktischer, alles in einem. Arbeit &
    > die
    > > > eine oder andere Unterhaltung.
    > >
    > > OK, ich habe da eh einen kleinen Gerätepark wegen HomeCinema, da tut die
    > > Console nun nicht weh, auch wenn ich sie nur als BD Player verwende.
    >
    > Ja, und fuer mich heisst es je weniger desto besser. Ich brauche keinen
    > Zoo.

    Die XBOX360 Slim unterstützt schon von Haus aus HDMI. Ich kann die XBOX360 Slim ohne Probleme an einen HDMI fähigen PC-Monitor (wo auch der Computer per DVI Kabel angeschlossen ist. Von wegen, man braucht für Spielkonsolen einen zweiten kompatiblen Monitor. Vielleicht solltest du dich mit neueren Spielkonsolen auseinander setzen.

  15. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Niaxa 10.12.16 - 13:19

    So ein B.... Quark.

  16. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Niaxa 10.12.16 - 13:22

    Man bin ich froh mit allem arbeiten zu können und nicht gezwungen bin hier bei dem Kindergartengebashe mitzumachen.

  17. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.16 - 13:29

    generalsolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Teebecher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > DetlevCM schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Teebecher schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > DetlevCM schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Teebecher schrieb:
    > > > > > >
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > > -----
    > > > > > > > germanTHXX schrieb:
    > > > > > > >
    > > > > > >
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > >
    > > > > > > > -----
    > > > > > > >
    > > > > > > > > Da es keine wirkliche Alternative zu Windows gibt können die
    > > > sich
    > > > > > das
    > > > > > > > > locker leisten.
    > > > > > > > Nicht?
    > > > > > > > Ich konnte 15 Jahre sehr gut mit Solaris und Linux arbeiten.
    > > > > > > >
    > > > > > > > Seit nun über 5 Jahre mit macOS, wüsste nicht, wofür ein
    > Windows
    > > > > > fehlen
    > > > > > > > sollte.
    > > > > > >
    > > > > > > Zum Beispiel Photobearbeitung. Mit Spielen wird das unter Linux
    > > auh
    > > > > > > lustig...
    > > > > > Brauche ich nicht, aber dies Adobe Geraffel gibt es auch für
    > macOS.
    > > > > >
    > > > > > Ich habe übrigens mal Karen Kylander(?) kennengelernt, die hatte
    > > > > seinerzeit
    > > > > > das GUMP geschrieben.
    > > > > > Weiß nicht, ob das aktuell ist, die ist Profi in Sachen
    > > > Bildbearbeitung,
    > > > > > und ist von PS auf GIMP umgestiegen. Gehen tut es also auch unter
    > > > Linux.
    > > > > >
    > > > > > Hätte ich Kinder, die spielen wollen würden, würde ich denen eine
    > > PS4
    > > > > > hinstellen.
    > > > > > Ich habe sogar ne PS3 :-) Aber nur für 3D BD.
    > > > >
    > > > > Adobe? Ui, nee... Capture One Pro -> bessere Bildqualitaet und auch
    > > > > wesentlich flotter als der Adobe-Kram (dank OpenCL).
    > > > >
    > > > > Spontan faellt mir Oloneo ein - fuer HDRs - und zwar diskrete HDRs.
    > > > Das sind sehr spezielle Fälle, da habe ich keine Ahnung von.
    > > >
    > >
    > > Tja....
    > >
    > > > >
    > > > > Eine Konsole ersetzt auch keinen PC fuer Spiele - die Spiele kosten
    > > > mehr,
    > > > > es gibt eine kleinere Auswahl, man ist an die Konsolengeneration
    > > > > gebunden... und zu guter Letzt kann man einen PC auch anderweitig
    > > > nutzen.
    > > > > Meinen PC habe ich urspruenglich fuer die Arbeit an meine PhD
    > gekauft
    > > um
    > > > zu
    > > > > Hause Sachen laufen zu lassen - die Spiele kamen spaeter dazu. Bei
    > > einer
    > > > > Konsole muss man dafuer ein extra Geraet haben... UND einen extra
    > > > > Bildschirm...
    > > > Wieso einen extra Bildschirm? Der PC funktioniert ohne?
    > > >
    > >
    > > Akzeptieren denn Konsolen PC Monitore? Da gab es doch frueher mal
    > > Probleme.
    > > (Wobei ich lange einen Monitor ohne HDMI hatte - kann eine Konsole DVI
    > oder
    > > DisplayPort nutzen? Oder einen Adapter HDMI -> DVI)
    > >
    > > > > Nee, ein PC ist da wesentlich praktischer, alles in einem. Arbeit &
    > > die
    > > > > eine oder andere Unterhaltung.
    > > >
    > > > OK, ich habe da eh einen kleinen Gerätepark wegen HomeCinema, da tut
    > die
    > > > Console nun nicht weh, auch wenn ich sie nur als BD Player verwende.
    > >
    > > Ja, und fuer mich heisst es je weniger desto besser. Ich brauche keinen
    > > Zoo.
    >
    > Die XBOX360 Slim unterstützt schon von Haus aus HDMI. Ich kann die XBOX360
    > Slim ohne Probleme an einen HDMI fähigen PC-Monitor (wo auch der Computer
    > per DVI Kabel angeschlossen ist. Von wegen, man braucht für Spielkonsolen
    > einen zweiten kompatiblen Monitor. Vielleicht solltest du dich mit neueren
    > Spielkonsolen auseinander setzen.

    Aha, also wurden PC Monitore nicht von Anfang an unterstützt, daher habe ich mich korrekt erinnert dass es da mal Probleme gab.
    Und HDMI-fähiger Monitor - der erste dedizierte Monitor den ich daheim hatte konntew VGA, DVI und DisplayPort. (Davor nur Notebooks benutzt.)

    Bleiben noch die Punkte Konsolenkosten (weil man sowieso einen PC brauch) und Platz sowie wesentlich teurere Spiele.
    (Wobei ich hier in Frankreich nur mein Ultrabook habe - den Desktop kann ich nicht transportieren - und für 7 weitere Monate lohnt sich das auch nicht...)

  18. Re: GIMP

    Autor: ww 11.12.16 - 15:29

    maverick1977 schrieb:

    > Aber schon klar... Gesetze sind wie Religion. Reine Auslegungssache.
    > LKW dürfen auf der Autobahn ja auch 89 KM/h fahren. Oder doch nicht? Ist
    > das nicht ganz klar geregelt? Vergiss diesen dämlichen Begriff
    > "Richtgeschwindigkeit"! DEN GIBTS IN DER DEUTSCHEN
    > STRASSENVERKEHRSORDNUNG
    > NIRGENDWO!!!

    Ja. Hauptsache uninformiert rumschreien.
    http://www.gesetze-im-internet.de/babrigeschwv_1978/BJNR018240978.html

  19. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: F2PLUS1 11.12.16 - 16:05

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MoonShade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DetlevCM schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Teebecher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > germanTHXX schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > >
    > > > > > Da es keine wirkliche Alternative zu Windows gibt können die sich
    > > das
    > > > > > locker leisten.
    > > > > Nicht?
    > > > > Ich konnte 15 Jahre sehr gut mit Solaris und Linux arbeiten.
    > > > >
    > > > > Seit nun über 5 Jahre mit macOS, wüsste nicht, wofür ein Windows
    > > fehlen
    > > > > sollte.
    > > >
    > > > Zum Beispiel Photobearbeitung.
    > >
    > > Im Ernst? Schau dir mal Krita an und sag mir dann was dir noch an
    > > Photobearbeitungsmöglichkeiten unter Linux fehlt.
    >
    > Da ich hier seltsam zitiert werde, was soll ich mit Krita an einer
    > RAW-Datei?
    > Ich brauche keinen Ersatz fuer den Adobe-Kram sonder wenn eine Moeglichkeit
    > Capture One Pro unter Linux zum laufen zu bringen. Digikam ist nett, aber
    > Capture One Pro aktuell der beste RAW Konverter den ich kenne.
    > (Und ich kann mich Jahre spaeter immer noch aergern in der Vergangenheit
    > fuer den Lightroom-Muell bezahlt zu haben...)
    >
    > Dazu bleibt die Frage im Raum wie man denn den Monitor kallibriert bekommt.
    > Eine Spyder laueft soweit ich weiss nur unter Windowd (und vielleicht dem
    > Apfel).

    Zum Thema kalibireren. Hab hier ein Spyder 5 Pro zwecks Kalibirierung, lässt sich ohne Probleme auch an meiner Manjaro kiste verwenden. Allerdings die Kalibirierung dauert deutlich länger (Sypder Software auf Win 7) 5 min im vergleich zu manjaro KDE Plasma 60min.

  20. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.16 - 16:18

    F2PLUS1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MoonShade schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > DetlevCM schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Teebecher schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > germanTHXX schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > >
    > > > > > > Da es keine wirkliche Alternative zu Windows gibt können die
    > sich
    > > > das
    > > > > > > locker leisten.
    > > > > > Nicht?
    > > > > > Ich konnte 15 Jahre sehr gut mit Solaris und Linux arbeiten.
    > > > > >
    > > > > > Seit nun über 5 Jahre mit macOS, wüsste nicht, wofür ein Windows
    > > > fehlen
    > > > > > sollte.
    > > > >
    > > > > Zum Beispiel Photobearbeitung.
    > > >
    > > > Im Ernst? Schau dir mal Krita an und sag mir dann was dir noch an
    > > > Photobearbeitungsmöglichkeiten unter Linux fehlt.
    > >
    > > Da ich hier seltsam zitiert werde, was soll ich mit Krita an einer
    > > RAW-Datei?
    > > Ich brauche keinen Ersatz fuer den Adobe-Kram sonder wenn eine
    > Moeglichkeit
    > > Capture One Pro unter Linux zum laufen zu bringen. Digikam ist nett,
    > aber
    > > Capture One Pro aktuell der beste RAW Konverter den ich kenne.
    > > (Und ich kann mich Jahre spaeter immer noch aergern in der Vergangenheit
    > > fuer den Lightroom-Muell bezahlt zu haben...)
    > >
    > > Dazu bleibt die Frage im Raum wie man denn den Monitor kallibriert
    > bekommt.
    > > Eine Spyder laueft soweit ich weiss nur unter Windowd (und vielleicht
    > dem
    > > Apfel).
    >
    > Zum Thema kalibireren. Hab hier ein Spyder 5 Pro zwecks Kalibirierung,
    > lässt sich ohne Probleme auch an meiner Manjaro kiste verwenden. Allerdings
    > die Kalibirierung dauert deutlich länger (Sypder Software auf Win 7) 5 min
    > im vergleich zu manjaro KDE Plasma 60min.

    OK, und wie laueft das? (Hab mich damit fuer Linux bisher nicht beschaeftigt.)
    Ich bezweifle dass die Datacolor Software unter Wine laeuft, oder irre ich mich? In dem Fall dann wohl eine dedizierte Linux Anwendung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
  2. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  3. Fachexpertin bzw. Fachexperte Arbeitsmarkt (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Senior Software Engineer / Full Stack Developer (m/w/d)
    Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  3. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...
  4. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€, Xiaomi Mi Curved Gaming Monitor 34 Zoll 21:9 UWQHD 144Hz...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de