1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Cortana: Alexa…

Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: Insomnia88 08.01.18 - 13:59

    Ich würde mir also lediglich das Geld für den Alexa-Zylinder sparen, wenn ich ein herkömmliches Standmikrofon statt dessen auf Dauerbetrieb in Windows hätte? Ansonsten sehe ich da keinen Mehrwert.

  2. Re: Sinn?

    Autor: Bautz 08.01.18 - 14:12

    Und mit voller Kontrolle von Windows und damit dir über das Micro. Ich sah den Sinn eines Digitalen Assistenten bisher eh nicht, wenn er nur auf dezidierter Hardware läuft.

    Nur Cortana läuft auf allen Eh-Da-Geräten, deswegen setze ich auf Cortana.

  3. Mehrwert für Mircosoft und die Hardwarehersteller

    Autor: sttn 08.01.18 - 14:18

    weil sie so den Zug mit den digitalen Assistenten nicht total verpassen.

  4. Re: Sinn?

    Autor: jayjay 08.01.18 - 14:42

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mit voller Kontrolle von Windows und damit dir über das Micro. Ich sah
    > den Sinn eines Digitalen Assistenten bisher eh nicht, wenn er nur auf
    > dezidierter Hardware läuft.
    >
    > Nur Cortana läuft auf allen Eh-Da-Geräten, deswegen setze ich auf Cortana.

    Volle Kontrolle und Windows in einem Satz... ich lach mich schlapp.

  5. Re: Mehrwert für Mircosoft und die Hardwarehersteller

    Autor: wonoscho 08.01.18 - 17:25

    Schöne neue Welt ...
    Demnächst im Alexa Forum:

    "So ein Mist! - Alexa hat meine ganzen Briefe gelöscht."
    "Wie ging das denn?"
    "Ich weiß auch nicht genau, aber ich hab da eine Vermutung.
    Über Weihnachten war meine Verwandtschaft zu Besuch.
    Mein Onkel heißt Alex. Und der hat sich über die vielen Werbebriefe in seinem Briefkasten beschwert. Und da hab ich halt zu ihm gesagt: "Ach Alex, wirf alle Briefe in den Papierkorb" ...

  6. Re: Sinn?

    Autor: Hotohori 08.01.18 - 18:22

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bautz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und mit voller Kontrolle von Windows und damit dir über das Micro. Ich
    > sah
    > > den Sinn eines Digitalen Assistenten bisher eh nicht, wenn er nur auf
    > > dezidierter Hardware läuft.
    > >
    > > Nur Cortana läuft auf allen Eh-Da-Geräten, deswegen setze ich auf
    > Cortana.
    >
    > Volle Kontrolle und Windows in einem Satz... ich lach mich schlapp.

    Ich mich auch, war ein guter Witz, vor allem unter Win10.

  7. Re: Mehrwert für Mircosoft und die Hardwarehersteller

    Autor: the_doctor 08.01.18 - 19:23

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne neue Welt ...
    > Demnächst im Alexa Forum:
    >
    > "So ein Mist! - Alexa hat meine ganzen Briefe gelöscht."
    > "Wie ging das denn?"
    > "Ich weiß auch nicht genau, aber ich hab da eine Vermutung.
    > Über Weihnachten war meine Verwandtschaft zu Besuch.
    > Mein Onkel heißt Alex. Und der hat sich über die vielen Werbebriefe in
    > seinem Briefkasten beschwert. Und da hab ich halt zu ihm gesagt: "Ach Alex,
    > wirf alle Briefe in den Papierkorb" ...

    Über diesen Noch-nicht-Klassiker können wir vielleicht in 20 Jahren lachen ;-), wenn uns die digitalen Assistenten da versorgen, wo sie imho hingehören .... (Hashtag Japan, Robotertechnik, Toilette)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.18 19:24 durch the_doctor.

  8. Re: Mehrwert für Mircosoft und die Hardwarehersteller

    Autor: FreiGeistler 09.01.18 - 12:34

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über diesen Noch-nicht-Klassiker können wir vielleicht in 20 Jahren lachen
    > ;-), wenn uns die digitalen Assistenten da versorgen, wo sie imho
    > hingehören .... (Hashtag Japan, Robotertechnik, Toilette)

    ?
    "Alexa, spülen!" oder wie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  4. Axians IT Solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59