1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenlose Apps: Apple…
  6. Thema

Danke Apple

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Niemand zwingt dich

    Autor: MarcusG 09.04.13 - 12:39

    Ja sicher gibt es viele aus "ärmeren Schichten" die ein Iphone haben. Aber sind das meist Geräte aus 2. Hand. Ich verkehre auch nicht gerne in der Juppie Scene (bin allerdings selber iphone5 Besitzer/allerdings Android tablet user).. aber dort ist die Iphone Dichte bei fast 95% ("Künstler"/Scenetypen/Kreative Apple Jünger). Und es kommt noch ein weiterer Faktor dazu. ein großer Teil der Kids hat nun mal Reiche Eltern, von denen sich mal schnell die Kreditkarte zur Anmeldung im Appstore ausgeliehen wird und um schnell noch WhatsApp zu kaufen. Und in einem gewissen Alter kommen dann nun mal ruck-zuck noch ein Paar Handyspiele dazu. Und schon haben wir unseren Umsatz :).

    Nun für mich steht auch schon so gut wie fest das nach meinem Iphone5 wohl ein Systemwechsel bevorsteht, da ich nicht bereit bin ein Iphone zu nutzen bei dem kein Jailbraik vorhanden ist (wer News ließt weiß das durch die jüngsten Entwicklungen Öffentliche Jailbreaks sehr unwahrscheinlich werden).

    Ich benutze persönlich (fast) ausschließlich den Play Store auf meinem Tablet, da mir das Sicherheitsrisiko zu hoch ist mir irgendwas durch irgendwelche APKs einzufangen :).

  2. Re: Danke Apple

    Autor: ruamzuzler 09.04.13 - 14:47

    Ich finde es lustig, wie vehement ihr Apple darin verteidigt, euch Vorschriften zu machen, was ihr auf euren Geräten haben dürft und was nicht.
    Ja, so schön war das in der DDR. Da wurde man auch nicht mit eigenen Entscheidungen belastet.

  3. Re: Danke Apple

    Autor: Elgareth 09.04.13 - 15:17

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple das wollte, würden sie es ganz verbieten. Praktisch würde es im
    > AppStore keine Gratis-Apps mehr geben. Wie ich das verstehe, bietet die App
    > genau das, was der Apple App-Store bereits bietet. Weiteres muss jetzt
    > geklärt werden und uns bleibt nichts anderes wie abzuwarten.

    Das. Der AppStore zeigt doch Gratis-Apps separat an...wozu eine App, die dasselbe macht?
    Vermutlich, weil es dadurch dem Benutzer abgenommen wird, selbst darüber nachdenken zu müssen, ob er heute lieber ein neues Spiel hätte, oder einen Restaurantführer oder einen Wetterdienst...? Oder gar *fürcht* sich selbst ENTSCHEIDEN müsste, welches der zahlreichen Angebote er nimmt?

    Die App klingt für mich nach nur einer weiteren "Ich nehm dir dein Leben ab, lass mich mal für dich entscheiden"-App... Nunja, wers mag...

  4. Re: Danke Apple

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.13 - 16:12

    Ich finde das gut.
    Nur durch solche Aktionen fällt einigen Leuten dann doch auf, dass es sich bei Apple nicht um eine gemeinnützige Organisation handelt. Was sie allerdings zu gerne glauben möchten.

  5. Re: Danke Apple

    Autor: autores09 09.04.13 - 17:15

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es lustig, wie vehement ihr Apple darin verteidigt, euch
    > Vorschriften zu machen, was ihr auf euren Geräten haben dürft und was
    > nicht.
    > Ja, so schön war das in der DDR. Da wurde man auch nicht mit eigenen
    > Entscheidungen belastet.

    hat apple nicht willkürlich etwas verboten, sondern diese apps verdienen Geld - sonst würde es auch kein 13Mio funding geben. Dieses Geld ging scheinbar am Appstore vorbei - und das sind eben die Regeln. Die stellen die Infrastruktur und Du gibst auf alle käufe 30% ab.

    Willst Du das nicht machen? Kein Problem - biete keine App aufm Apple Appstore an und die Welt ist wieder in Ordnung.

  6. Re: Danke Apple

    Autor: Cohaagen 09.04.13 - 17:19

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Vertrag geht man in der Regel davon aus, dass man die Wahl
    > zwischen mehreren Vertragspartnern hat, wo man sich die besten Bedingungen
    > raussuchen kann.

    Diese Definition eines Vertrages ist mir neu.

  7. Re: Niemand zwingt dich

    Autor: Cohaagen 09.04.13 - 17:36

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > "Apples Smartphone-Plattform iOS kommt im vierten Quartal 2012 auf
    > einen
    > > > Marktanteil von über 22 Prozent. Der Android-Marktanteil hat sich im
    > > > Vergleich zum Vorquartal auf rund 69 Prozent verringert."
    > > >
    Das ist aber das Verhältnis der Hardware-Verkäufe eines Quartals. Bei der Hardwarebasis dürften iOS und Android noch etwas näher zusammenliegen, ca. 550 Mio zu 800 Mio. Geräte. Wenn man dann noch die Handyersatz-Androiden mit VGA-Auflösung und niedriger herausrechnet (mit denen die meisten Apps wohl nicht sehr viel Spaß machen dürften), rücken sie bezüglich der Hardwarebasis noch näher zusammen.
    >
    > Anstatt staendig ueber Apple zu meckern, sollten Android Nutzer vielleicht
    > auch mal Apps im Play Store kaufen, statt diese auf Warez Seiten
    > downzuloaden. Dann wuerde es vielleicht fuer Entwickler auch mal Sinn
    > machen, fuer Android Betriebssysteme Apps zu entwicklen?

    Auch wenn ich es nicht so sehe (die meisten Nutzer der Highend-Androiden lassen auch Geld im Playstore und der Google-Play-Umsatz steigt stetig), musste ich bei diesem Klischee-Vergleich doch herzlich lachen:
    http://www.myextralife.com/comic/perfect-strangers/

  8. Re: Niemand zwingt dich

    Autor: chrulri 09.04.13 - 18:41

    Tatsache ist, dass auch nirgends Apps öfters werbefinanziert anstatt für 0.99¤ angeboten werde als im PlayStore.
    Desweiteren sind die Bezahlmöglichkeiten im PlayStore stark eingeschränkt im Vergleich zum AppStore (iTunes) mit seinen Gutscheinkarten. Dies wirkt sich also auch wieder auf ersteren Punkt aus.

    Nun noch ein Beispiel: Angry Birds
    - AppStore = 0.99$
    - PlayStore = Free (Ads)

    Und jetzt wunderst DU dich warum iOS mehr Umsatz generiert... lol

  9. Re: Niemand zwingt dich

    Autor: chrulri 09.04.13 - 18:42

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der 'Ich bezahl auch mal fuer eine App' Metalitaet scheinen es Android
    > Nutzer nicht so zu haben, oder?
    >
    > Ander laesst sich dieses Ungleichgewicht doch nicht erklaeren.
    Wenn die Nase nicht mal bis zum Tellerrand reicht...

    https://forum.golem.de/kommentare/applikationen/kostenlose-apps-apple-wirft-appgratis-aus-dem-app-store/danke-apple/72207,3315037,3316003,read.html#msg-3316003

  10. Re: Danke Apple

    Autor: phytec 09.04.13 - 22:14

    Dann definieren wir Vertrag einmal als eine Ansammlung von Regelungen, denen sich auf Augenhöhe begegnende Parteien freiwillig unterwerfen. Alles andere ist gesetzlich bereits vom Ursprungs-BGB des 19. Jahrhunderts nicht gewollt und vom aktuellen Gesetzgeber schon gar nicht. Vgl. die Schaffung von AGB Regelungen oder das GWB (vgl. hierzu auch Regelungen im AEUV in der EU).

  11. Re: Danke Apple

    Autor: phytec 09.04.13 - 22:31

    Dein Ansatz ist anscheinend: "I am right, you're wrong. No matter what."

    Das Problem ist allerdings, dass Angebot und Nachfrage nicht mehr funktioniert, wenn die Herstellung eines Angebots einen Finanzierungsaufwand erfordert, den nur noch wenige Megakonzerne (Apple, MS, Samsung, Google....) stemmen können und es daher faktisch nur zwei Systeme gibt und nur auf einem faktisch Geld zu verdienen ist. In einem derartigen Micro-Oligopol versagt Angebot und Nachfrage, da die Marktmacht ohne Eingriffe des Staates auf einer Seite überproportional angewachsen ist.

    Der Markt (hier Hersteller-Appentwickler-Markt) versagt.

    Ich bin übrigens Verfechter weitestgehender Freiheiten, allerdings begrenzt durch einen festen Rahmen.

    Die Entwickler geschlossener mobiler Plattformen gehören einheitlichen Regelungen unterworfen!

  12. Re: Danke Apple

    Autor: NeverDefeated 09.04.13 - 23:35

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder zeigt ihr wie schön ihr Innovation bremst.
    > Manche werden es aber auch trotz solchen Beispielen nie merken.

    Merken tun sie das schon. Nur können sie dagegen nichts machen, da sie dazu ihre eigenen Gewohnheiten ändern und bereit sein müssten etwas dazuzulernen anstatt auf Bequemlichkeit zu setzen und das Heft der Entscheidung lieber an andere abzugeben. Dummerweise ist Gewohnheiten ändern eben unbequem und die Bevormundung durch Konzerne offenbar immer noch nicht unbequem genug. ;-)

    Die Gemeinschaft der bequemen und daher nicht lernbereiten Menschen, die nach simplifizierten Geräten verlangen, die sie ohne grossen Lernaufwand bedienen können, hat eben keine Möglichkeit etwas anderes zu benutzen als Geräte, bei denen der Hersteller/Provider in allen Belangen sagt, wo es langgeht.

    Schwache Geister haben immer schon Führung gebraucht um durch ihr Leben zu kommen. Nirgendwo sollte das klarer sein als in Deutschland, wo solche Leute aus Bequemlichkeit in Vergangenheit und Gegenwart "Führern" folg(t)en, welche die Denkarbeit für sie übernehmen und sie mit Details nicht belästig(t)en.

    Nichts anderes machen heute viele Konzerne. Sie versprechen Geräte bei denen man sich um nichts kümmern muss und das eigene Hirn abschalten kann und produzieren so bedingunglos gehorchende Untergebene, die ihren geistigen "Führer" so bedingungslos schützen wie auch andere Führer in der deutschen Geschichte von ihren Untergebenen geschützt wurden. Aus Angst davor, dass, wenn ihrem Führer etwas passiert, sie nicht mehr wissen, wie es weitergehen soll. Dieselbe Weigerung selbstständig zu denken, welche die deutsche Vergangenheit möglich machte, wird heute von Unternehmen genutzt um die Kundschaft an sich zu binden.

    Lernen Menschen denn nie aus ihren Fehlern? Nein, die meisten nicht, denn wer sich weigert selbstständig zu denken kann nichts lernen und ist daher dazu verdammt dieselben Fehler immer wieder zu machen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  3. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis ca. 78€)
  2. 34,99€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 53€)
  3. 129,99€ (Vergleichspreis ca. 152€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02