1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenpflichtig: Skype startet…

Mhh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mhh

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 11:48

    Wie gut, dass ich sowas nicht brauche. Wie wäre es, wenn man sich mit den Leuten trifft in nem Café?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Mhh

    Autor: sgdsgsdg 07.01.11 - 11:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb wie immer viel Unfug:
    ---------------------------------------------------
    > Wie gut, dass ich sowas nicht brauche. Wie wäre es, wenn man sich mit den
    > Leuten trifft in nem Café?

    Das ist schön, abre schlecht ist, das Du Deine Vorstellungskraft dabei aber zu Hause läßt. Die sitzt im Keller und weint.

    Ich bin Entwickler und habe einen australischen, russischen, amerikanischen, südamerikanischen und französischen Kollegen. Ja und die arbeiten sogar von da, stell Dir das mal vor! Da *könnte* man auf die Idee kommen Skype zu verwenden...

    Aber ja, gut das *DU* so etwas nicht brauchst.

  3. Re: Mhh

    Autor: Didatus 07.01.11 - 12:01

    Ja, leicht beschränkte Sicht der Welt. Es muss ja noch nicht einmal so über die Welt verteilt sein. Unsere Firma hat ein Büro in Köln, eins in Karlsruhe und eins in Leipzig. Da ist schon bei weitem günstiger mal eben eine Videokonferenz über Skype zu machen, das dass alle anreisen, um sich in einem Cafe zu treffen.
    Oder suchst du ein Beispiel aus dem privaten Umfeld? Meine Eltern leben zweiAutostunden entfernt. Meine Schwiegereltern 12 Flugstunden. Ist doch schon ganz praktisch, wenn man dann mal so zusammen kommen kann.
    Ich könnte auch noch unendlich weiter aufzählen, wo überall meine Freunde verteilt sind, die man noch von früher vor dem Studium und vor der Arbeit kennt. Nicht alle bleiben im gleichen Ort leben. Aber um so etwas zu verstehen, müsste man ja mal über den Tellerrand schauen und das ist für einige schon unzumutbar.

  4. Re: Mhh

    Autor: denoe 07.01.11 - 12:04

    Auch auf nationaler Ebene und im Hobbybereich macht das Sinn. Ein Blog an dem ich mitarbeite, setzt sich aus Leuten aus ganz Deutschland zusammen. Da kann man sich auch nicht mal eben so treffen.

    Aber der Preis erscheint mir ein wenig übertrieben für etwas das iChat seit Jahren umsonst und in besserer Qualität kann. Oder hat die Qualität von Skype für Windows mittlerweile aufgeschlossen?

  5. Re: Mhh

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 12:27

    Bei uns in der Firma benutzen wir das Festnetz/VoIP für Telefonkonferenzen. Wozu braucht man eigentlich Videotelefonie?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Mhh

    Autor: Oh je 07.01.11 - 12:42

    "Wozu braucht man eigentlich Videotelefonie?"

    Na zum Beispiel, um Forenseiten mit dämlichen Fragen ignoranter Zeitgenossen zu füllen.

  7. Re: Mhh

    Autor: new nick 07.01.11 - 12:43

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns in der Firma benutzen wir das Festnetz/VoIP für Telefonkonferenzen.
    > Wozu braucht man eigentlich Videotelefonie?

    Du hast wohl keine Kinder die mal per Videotelefonie ihre weit entfernten Grosseltern sehen wollen, oder?

  8. Was kostet Skype

    Autor: mm 07.01.11 - 13:11

    Ich bin glücklich mit Skype. Lieber sehe ich meine Schwiegermutter "im" Fernseher als bei mir Zuhause in der Küche...

    Die Frage ist, müssen alle beteiligten Parteien die 7 Euro in Monat zahlen, oder nur der "Master"? Also, um die zwei Schwiegermütter und deren Enkelkind zusammen zu bringen, bekommt Skype von uns 21 Euro in Monat? Das wäre eindeutig zu viel...

    Gruß,

    m.

  9. Re: Was kostet Skype

    Autor: martin.raissle 07.01.11 - 14:27

    Laut Skype-Webseite reicht einer.

    https://support.skype.com/de/faq/FA10613/Was-brauche-ich-fur-Gruppen-Videoanrufe?frompage=search&q=gruppen-videoanrufe&fromSearchFirstPage=false

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  3. Infoniqa Deutschland GmbH, Brakel
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 14,99€
  3. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  2. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht
  3. Richterin Homeoffice birgt Gefahr der Selbstausbeutung