Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz: Obama…

Es muss nicht perfekt sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es muss nicht perfekt sein.

    Autor: Sharra 18.04.18 - 17:07

    Wenn man eine entsprechende Person, die bereits über genügend Einfluss verfügt, für sowas missbraucht, muss es, zumindest für die leichtgläubige Masse, nicht perfekt sein.

    Man stelle sich folgendes Szenario vor.
    Jemand generiert ein Video, in dem Putin die totale Vernichtung der USA ankündigt, und dass die Raketen bereits gestartet seien. Jemand wie Trump sieht das, und haut auf seinen roten Knopf. Bis dann derjenige ins Oval Office gestürmt kommt, der erkannt hat, dass es ein Fake ist, sind die US-Raketen bereits in der Luft.

    Oder irgend ein bekannter Großmufti, der alle Radikalen dazu aufruft JETZT anzugreifen. Wenn man sich so manche Videos aus diesem Metier anschaut, sind die auch nicht besser.

    Man muss nicht alle damit überzeugen, nur diejenigen, die man braucht.

  2. Re: Es muss nicht perfekt sein.

    Autor: quasides 18.04.18 - 20:20

    es wird umgekehrt laufen

    echte nachrichten werden als manipulation dargestellt.
    damit wird dann jeder alternative nachrichtenkreislauf einfür alle mal delegitimiert.

    was übrigbleibt sind die systemmedien die heute schon zumindest in bestimmten teilpunkten klar und nachweislich die unwahrheit verbreiten... wir sind mit einem bein im dystopia und merken es nicht einmal...

    aber das ist ja der punkt an dystopia

  3. Re: Es muss nicht perfekt sein.

    Autor: styler2go 19.04.18 - 08:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man eine entsprechende Person, die bereits über genügend Einfluss
    > verfügt, für sowas missbraucht, muss es, zumindest für die leichtgläubige
    > Masse, nicht perfekt sein.
    >
    > Man stelle sich folgendes Szenario vor.
    > Jemand generiert ein Video, in dem Putin die totale Vernichtung der USA
    > ankündigt, und dass die Raketen bereits gestartet seien. Jemand wie Trump
    > sieht das, und haut auf seinen roten Knopf. Bis dann derjenige ins Oval
    > Office gestürmt kommt, der erkannt hat, dass es ein Fake ist, sind die
    > US-Raketen bereits in der Luft.
    >
    > Oder irgend ein bekannter Großmufti, der alle Radikalen dazu aufruft JETZT
    > anzugreifen. Wenn man sich so manche Videos aus diesem Metier anschaut,
    > sind die auch nicht besser.
    >
    > Man muss nicht alle damit überzeugen, nur diejenigen, die man braucht.


    Wie oft noch dass Trump nicht einfach einen "roten Knopf" hat... Denkt ihr wirklich eine einzige Person kann einfach so (Atom)Raketen starten?

  4. Re: Es muss nicht perfekt sein.

    Autor: DerSchwarzseher 19.04.18 - 09:06

    Du glaubst wirklich der US Präsident hat die entscheidungsgewalt für sowas? LOL

  5. Re: Es muss nicht perfekt sein.

    Autor: Sharra 19.04.18 - 17:56

    styler2go schrieb:

    > Wie oft noch dass Trump nicht einfach einen "roten Knopf" hat... Denkt ihr
    > wirklich eine einzige Person kann einfach so (Atom)Raketen starten?

    Naja, zum einen hat er genau DAS behauptet. Und seiner sei natürlich größer, als der des kleinen Raketenmannes in N-Korea...

    Und nein, denke ich nicht. Er hat nur das Recht den Nuklearschlag anzuordnen, was schlimm genug ist. Zum Glück hocken dazwischen noch ein paar Leute, die diese Order einfach ignorieren könnten.

    Ihr habt aber dennoch genau verstanden, worauf ich hinaus wollte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com
  3. bei Caseking kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Smartphone: LG Q7+ kommt für 400 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    LG Q7+ kommt für 400 Euro nach Deutschland

    Mit der Q7-Serie hat LG Nachfolgegeräte für die im Jahr 2017 gestartete Mittelklasseserie vorgestellt. Das Topmodell Q7+ kommt als einziges der drei neuen Geräte nach Deutschland: Es hat eine 16-Megapixel-Kamera, eine AI-Bilderkennung und ein 5,5 Zoll großes Display.

  2. Zenbook Pro 15 UX550GD: Asus' 15-Zöller ist dünn, kann 4K und hat Core-i9-CPU
    Zenbook Pro 15 UX550GD
    Asus' 15-Zöller ist dünn, kann 4K und hat Core-i9-CPU

    Das neue Asus Zenbook Pro 15 integriert viel Hardware auf kleinem Raum. Es gibt Modelle mit 4K-Display, dedizierter Geforce-GTX-1050-Grafikeinheit und sogar einem Core-i9-Sechskernprozessor. Dazu kommen genug Anschlüsse, allerdings ist die Aufrüstbarkeit eingeschränkt.

  3. FTTH: Google Fiber blamiert sich in Atlanta
    FTTH
    Google Fiber blamiert sich in Atlanta

    Im Januar 2015 kündigte Google Fiber den FTTH-Ausbau in Atlanta an. Doch bisher wurden kaum Haushalte angeschlossen, aber viel Geld ausgegeben und Straßen aufgerissen.


  1. 16:59

  2. 16:47

  3. 16:33

  4. 16:19

  5. 15:56

  6. 15:37

  7. 14:58

  8. 14:31