1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lavabit: Crowdfunding für Dark…

Was ist das jetzt genau?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist das jetzt genau?

    Autor: peter_pan 02.12.13 - 12:08

    Ist das ein PGP Ersatz oder ein neuer Mail-Anbieter oder ein Desktop-Mailsystem wie zB. Thunderbird?

  2. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: ikhaya 02.12.13 - 12:20

    Klingt für mich nach neuem Protokoll für Email mit eingebautem PGP+ Verschleierung von Metadaten .
    Desweiteren wird die Software von Lavabit veröffentlich und eine Beispielimplementierung des entwickelten Protokolls veröffentlicht.

  3. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: nille02 02.12.13 - 12:29

    Eine genaue Dokumentation in schriftlicher Form wäre besser, als nur ein Stück Software zu Veröffentlichen.

  4. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: honk 02.12.13 - 13:34

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine genaue Dokumentation in schriftlicher Form wäre besser, als nur ein
    > Stück Software zu Veröffentlichen.
    Vorm nörgeln besser erst mal abwarten, was veröffentlicht wird.

    Mich interessiert allerdings vor allem auch das Land, wo dann die "Darkmail" Server stehen. Lavabit hat ja nun grade gezeigt, das die USA dafür nicht geeignet ist, dasselbe wird für die andern 5 eye Staaten gelten sowie den möchtegern Beitrittskandiaten Deutschland.

  5. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: JohnD 02.12.13 - 13:38

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine genaue Dokumentation in schriftlicher Form wäre besser, als nur ein
    > > Stück Software zu Veröffentlichen.
    > Vorm nörgeln besser erst mal abwarten, was veröffentlicht wird.
    >
    > Mich interessiert allerdings vor allem auch das Land, wo dann die
    > "Darkmail" Server stehen. Lavabit hat ja nun grade gezeigt, das die USA
    > dafür nicht geeignet ist, dasselbe wird für die andern 5 eye Staaten gelten
    > sowie den möchtegern Beitrittskandiaten Deutschland.

    Es ist eine Software, kein Provider. Du kannst deine Server also hinstellen wo auch immer du willst.
    Abgesehen davon ist es bei einer Ende zu Ende Verschlüsselung für die Sicherheit ziemlich egal wo die Server stehen. Die kannst du auch direkt bei der NSA oder im Iran platzieren.

  6. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: itbane 02.12.13 - 13:47

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nille02 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eine genaue Dokumentation in schriftlicher Form wäre besser, als nur
    > ein
    > > > Stück Software zu Veröffentlichen.
    > > Vorm nörgeln besser erst mal abwarten, was veröffentlicht wird.
    > >
    > > Mich interessiert allerdings vor allem auch das Land, wo dann die
    > > "Darkmail" Server stehen. Lavabit hat ja nun grade gezeigt, das die USA
    > > dafür nicht geeignet ist, dasselbe wird für die andern 5 eye Staaten
    > gelten
    > > sowie den möchtegern Beitrittskandiaten Deutschland.
    >
    > Es ist eine Software, kein Provider. Du kannst deine Server also hinstellen
    > wo auch immer du willst.
    > Abgesehen davon ist es bei einer Ende zu Ende Verschlüsselung für die
    > Sicherheit ziemlich egal wo die Server stehen. Die kannst du auch direkt
    > bei der NSA oder im Iran platzieren.

    Fast richtig. Das besondere an dieser Software ist auch, dass die Daten auf dem Server verschlüsselt abgespeichert werden. Dadurch kann auch dein Provider nicht mitlesen (also derjenige, der die Software hostet).

    Dark-Mail soll aber mehr werden als nur ein Email-Server. Für die eingesetzte transparente Verschlüsselung sind nämlich auch spezielle imap-Clinets (wie Thunderbird) nötig. Es wird daher Dekstop-Clients, die Serversoftware und das Protokoll dazwischen entwickelt bzw. perfektioniert von dem Geld.

  7. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: humpfor 02.12.13 - 13:53

    Und genau deswegen habe ich auch mitgezahlt..

    Hatte es aber schon abgeschrieben, da 2 Tage vor Ziel doch noch recht viel an Geld fehlte.. War dann verwundert, als die Amazon Payments Mail kam..

  8. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: r3bel 02.12.13 - 14:24

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau deswegen habe ich auch mitgezahlt..
    >
    > Hatte es aber schon abgeschrieben, da 2 Tage vor Ziel doch noch recht viel
    > an Geld fehlte.. War dann verwundert, als die Amazon Payments Mail kam..

    Ging mir auch so, Bezahlung hat ~3 Wochen gedauert..

  9. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: tingelchen 02.12.13 - 15:24

    3 Dinge sollen hier passieren

    1) Der bestehende Mail Server (für IMAP, SMTP und POP3), welcher die Daten vor Speicherung verschlüsselt, soll weiter perfektioniert werden. Dieser kann wahlweise über eine API oder eben über die üblichen Protokolle angesprochen werden.
    Daran hatte ich auch immer gedacht, da die Mails derzeit alle im Klartext auf den Servern liegen.

    2) Es soll ein Protokoll entwickelt werden, welche eine End-to-End Verschlüsselung auf Protokollebene implementiert. So das man als Benutzer nichts speziell einrichten muss.

    3) Es sollen Beispiel Clients für die verschiedenen Plattformen entwickelt werden, an denen sich andere Entwickler orientieren können.

  10. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: nille02 02.12.13 - 15:42

    Und wie wird der Schlüsseltausch gehandhabt? Hat der Serverbetreiber Möglichkeiten die Schlüssel anzugreifen?

    Bei Verschlüsselten Mails kam ja auch immer das Problem mit Webmails hinzu. Wenn ich Online in meinen Mails suchen möchte, müsste man erst alle Herunterladen, entschlüsseln, und könnte dann nach den Schlüsselworten Durchsuchen.

  11. Re: Was ist das jetzt genau?

    Autor: nille02 02.12.13 - 15:45

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine genaue Dokumentation in schriftlicher Form wäre besser, als nur ein
    > > Stück Software zu Veröffentlichen.
    > Vorm nörgeln besser erst mal abwarten, was veröffentlicht wird.

    Das hat nichts mit Nörgeln zu tun. Etwas FOSS-Software reicht nur leider nicht um einen neuen Standard zu definieren. Eine fertige Protokollspezifikation ist dafür unerlässlich, und sie darf auch keinen Spielraum für Interpretationen liefern.

    > Mich interessiert allerdings vor allem auch das Land, wo dann die
    > "Darkmail" Server stehen. Lavabit hat ja nun grade gezeigt, das die USA
    > dafür nicht geeignet ist, dasselbe wird für die andern 5 eye Staaten gelten
    > sowie den möchtegern Beitrittskandiaten Deutschland.

    Naja das ist bei der reinen Software ja erst mal unerheblich. Wenn die Mails auch so gesichert ist das es keinen "Master"-Schlüssel gibt um so besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schüco International KG, Bielefeld
  2. ARTE Deutschland TV GmbH, Baden-Baden
  3. COPA-DATA GmbH, Ottobrunn, Köln, Ludwigshafen
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  2. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  3. (u. a. Microsoft Surface Book 2 Convertible mit 13,5 Zoll Display i5-8350U 256GB SSD für 1.258...
  4. 99,99€ (Vergleichspreis 198€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de