1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liste veröffentlicht: Welche…

Support für iMac Late 2014 läuft aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Support für iMac Late 2014 läuft aus?

    Autor: Z101 08.06.21 - 09:53

    Der iMac Late 2014 wahr und ist meiner Erfahrung nach bei Entwicklern für iOS recht beliebt und meines Wissens noch vielfach im Einsatz. Ohne die neue OS Version (und damit verbundene XCode-Versionen) wird es aber schwierig den weiter vernünftig zu nutzen.

    Gibt es eigentlich technische Gründe warum der iMac 2015 unterstützt wird aber der "Late 2014" iMac nicht? Oder sollen die Nutzer einfach jetzt endlich zum Umstieg gebracht werden? Das Gerät hat mehrere tausend Euro gekostet, je nach Austattung hat der sogar mehr Power als die 2015 Modelle, und da dürfte der ruhig weiter unterstützt werden, leistungsmässig hängt er immerhin selbst neueste Apple Mini oder Laptops immer noch ab.

  2. Ernsthaft?

    Autor: Crass Spektakel 08.06.21 - 10:05

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der iMac Late 2014 wahr und ist meiner Erfahrung nach bei Entwicklern für
    > iOS recht beliebt und meines Wissens noch vielfach im Einsatz.

    Ernsthaft? Wer entwickelt bitte Software auf einer Zweikern-Maschine mit 8GByte RAM ohne SSD und einer 500GByte HD?

    Als SOHO und Webclient geht das zwar locker durch aber fürs ernsthafte Entwickeln von Software hat man schon 2008 mit Acht Kernen, 32GByte RAM und 200GByte SSD gearbietet.

    Heute bekomme ich schon für unter ¤1200 eine Maschine mit 12 Ryzen-Kernen, 64GByte RAM und 2TByte sauschneller M2-SSD, wer da noch ernsthaft mit solcher Oldiehardware herumproduktiviert der tut mir einfach nur leid.

  3. Re: Ernsthaft?

    Autor: slead 08.06.21 - 10:33

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Heute bekomme ich schon für unter ¤1200 eine Maschine mit 12 Ryzen-Kernen,
    > 64GByte RAM und 2TByte sauschneller M2-SSD, wer da noch ernsthaft mit
    > solcher Oldiehardware herumproduktiviert der tut mir einfach nur leid.

    Für 1200¤? Wo?

  4. Re: Ernsthaft?

    Autor: therealguy 08.06.21 - 11:30

    Je nach Modell kommt es beim iMac ja nicht nur auf CPU/RAM/Disk an, sondern vor allem auf's Display. Die 5K-Displays der iMacs kann man nur schwer mit den üblichen PC-Monitoren vergleichen, nicht mal mit den 4K-Displays von LG & Co. Die Displays allein machen schon einen großen Teil der Kosten eines iMac's aus.

    Ich nutze ein Late 2015 mit aufgerüster SSD und 32 GB RAM und i7, kann mich über die Leistung nicht beschweren. Kommt allerdings stark darauf an, was man mit so einem Gerät macht. Für's Zocken ist sowas denkbar ungeeignet.

  5. Re: Ernsthaft?

    Autor: Crass Spektakel 08.06.21 - 14:55

    therealguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nach Modell kommt es beim iMac ja nicht nur auf CPU/RAM/Disk an, sondern
    > vor allem auf's Display. Die 5K-Displays der iMacs kann man nur schwer mit
    > den üblichen PC-Monitoren vergleichen, nicht mal mit den 4K-Displays von LG
    > & Co. Die Displays allein machen schon einen großen Teil der Kosten eines
    > iMac's aus.

    Na übertreibt mal nicht. Die Displays bei Apple sind gut aber keine High-End-Profi-Geräte.

    Daß z.B. die Apple-Geräte kein genormtes HDR und FRC nur mit 8Bit bei den bezahlbaren Geräten unterstützen ist schon recht arm. Und da vergleiche ich Apple-Monitore für ¤1000 mit PC-Monitore für ¤300. Daß das gesamte OS dann noch dazu einen anderen Farbraum als der restliche Markt verwendet ist dann noch das Salz in der Wunde.

    Greift man zur Mittelklasse am PC wo ein guter 4k-Bildschirm statt ¤300 mal ¤500 kostet dann ist man beim Farbraum sogar ein gutes Stück vor dem Mac. Was natürlich auch teilweise an seinem anderem Farbraum liegt aber wenn Apple so einen Unsinn macht dann muß man das halt auch schlucken.

  6. Re: Ernsthaft?

    Autor: Z101 09.06.21 - 08:37

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------

    > fürs ernsthafte
    > Entwickeln von Software hat man schon 2008 mit Acht Kernen, 32GByte RAM und
    > 200GByte SSD gearbietet.
    >
    > Heute bekomme ich schon für unter ¤1200 eine Maschine mit 12 Ryzen-Kernen,
    > 64GByte RAM und 2TByte sauschneller M2-SSD, wer da noch ernsthaft mit
    > solcher Oldiehardware herumproduktiviert der tut mir einfach nur leid.

    Late 2014 iMac5k mit i7-8 Core CPU, dezidierten Radeon Grafikchip, 32 GB RAM, 512 GB SSD.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.21 08:38 durch Z101.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Smart-City-Manager (w/m/d)
    Stadt Fürth, Fürth
  2. Referent*in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
  3. IT-Verantwortliche/r (m/w/d) Landesvertretung und Zentrales Adressmanagement
    Senatskanzlei Hamburg, Berlin
  4. IT-Analyst:in und stellvertretende Referatsleitung im Referat Informationstechnik
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de