1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lizenzprüfung: Microsoft…
  6. Thema

Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jetzt muss ich aber Schmunzeln

    Autor: schwubbeldiwubb 22.12.10 - 10:22

    Pillepallepuff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut aber nicht jeder, nur irgendwie projezieren immer, wirklich immer, alle
    > ihre Bedürfnisse/Notwendigkeiten auf die ganze Welt und alle anderen haben
    > "keine Ahnung".


    Genau das tun die Open/LibreOffice-Fanboys ja auch dauernd. Sobald man nen Brief schreiben undn Bild einfügen kann ist das "ein vollwertiger Ersatz zu MS-Office, wenn nicht sogar besser".

    Dazu kommt das Motto "was MS macht ist generell falsch und wenn Programm XY etwas anders macht ist DAS genau richtig".

  2. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: Lunar 22.12.10 - 12:25

    Die meisten Firmen dürften Supportverträge abschließen. Und die kosten auch bei anderen Softwareherstellern.

    Zum Thema Lizenzverstöße: Wer Wert drauf legt sich an die Lizenzbedingungen zu halten schafft das auch. Die sind nicht so kompliziert als, dass es ein einigermaßen gute ITler nicht hinkriegen würde.

    Deine Frage zu Server 2003 R2 hättest du dir übrigens mit einem Blick in die FAQ selbst beantworten können... soviel zu kompliziert.
    http://letmegooglethatforyou.de/?q=server+2003+r2+faq

  3. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: Martin7 22.12.10 - 12:29

    > Wie kommts dass diese "PC Trottel" keine Probleme mit Ribbons haben,
    > gestandene IT-Profis aber dagegen wie ein kleines Kind davorstehen und
    > rumheulen weil sie nichts begreifen?

    Weil IT-Profis an andere Bedienkonzepte GEWÖHNT sind.

    > Da frag ich mich eher ob du nicht der
    > Trottel bist...

    Wieso, weil er Dinge feststellt die du nicht teilst?

  4. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: Assandraras 22.12.10 - 21:15

    Sensationsjournalismusfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ2010 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hans Meiser23 schrieb:
    > > -----------------------------------------------------------------
    > >
    > > Naja, noch erbärmlicher ist, dass die OpenOffice Entwickler es bis heute
    > > nicht geschafft haben eine auch nur annähernd so produktive Oberfläche
    > wie
    > > das Ribbon Design seit Office 2007 zu entwickeln...
    > >
    > > Man sucht sich da heute noch tot in den überladenen Menüs und wird
    > genervt
    > > durch tausend unnötige Dialoge. Das war für mich immer der größte
    > > Nervfaktor und Ursache von enormer Zeitverschwendung bei der Arbeit mit
    > > Office 2003 und früher. Dort ist das zum Glück vorbei.
    > >
    >
    > Lol, genau dieser Ribbonquatsch ("Kucke ma hier beim extra großen Knöppi
    > kannsu drücken und dann machst du einfügen") ist sowas von nervtötend und
    > nur auf absolute PC Trottel eingestellt...
    > "Produktiv" ist das Ribbon Gedöns ? Produktiv sind keyboard shortcuts.
    > Vielleicht offtopic, aber allein schon die asymmetrische Optik der Ribbons
    > finde ich wirklich Psychoterror, schön wenn man sagen kann "mich macht das
    > produktiver wenn die wichtigen Knöpfe größer sind und dadurch leichter zu
    > drücken"
    > Dumm nur wenn man sich dadurch vorkommt als wäre die Software für
    > Kleinkinder gemacht.



    Ja, dann doch lieber ne anständige Linux Variante, bei der man Ellenlange Befehle eingeben kann und der Laie hinter dir nur noch ins Staunen gerät, wie toll du mit dem Computer umgehen kannst. Das hebt doch echt das Selbstwertgefühl, oder?

  5. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: Martin7 22.12.10 - 21:36

    > Ja, dann doch lieber ne anständige Linux Variante, bei der man Ellenlange
    > Befehle eingeben kann und der Laie hinter dir nur noch ins Staunen gerät,
    > wie toll du mit dem Computer umgehen kannst. Das hebt doch echt das
    > Selbstwertgefühl, oder?

    Sicher nicht und ich frage mich was uns dieser Quatsch sagen soll.

    Hier gings nämlich nicht darum wer wie toll mit dem Computer umgehen kann, sondern was Ribbons taugen.

  6. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: __ 23.12.10 - 04:11

    lolkopf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sensationsjournalismusfan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lol, genau dieser Ribbonquatsch ("Kucke ma hier beim extra großen Knöppi
    > > kannsu drücken und dann machst du einfügen") ist sowas von nervtötend
    > und
    > > nur auf absolute PC Trottel eingestellt...
    >
    > Wie kommts dass diese "PC Trottel" keine Probleme mit Ribbons haben,
    > gestandene IT-Profis aber dagegen wie ein kleines Kind davorstehen und
    > rumheulen weil sie nichts begreifen? Da frag ich mich eher ob du nicht der
    > Trottel bist...


    Das liegt daran daß sich diese IT Profis dann ähnlich bevormundet/veralbert vorkommen wie du, wenn man auf deiner Tastatur den häufigeren Buchstaben (e r n s t l) eben einfach mal größere Tasten gönnen würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.10 04:12 durch __.

  7. Re: Bezahlbare Versionen für Endnutzer !

    Autor: Assandaras 23.12.10 - 08:50

    Martin7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja, dann doch lieber ne anständige Linux Variante, bei der man
    > Ellenlange
    > > Befehle eingeben kann und der Laie hinter dir nur noch ins Staunen
    > gerät,
    > > wie toll du mit dem Computer umgehen kannst. Das hebt doch echt das
    > > Selbstwertgefühl, oder?
    >
    > Sicher nicht und ich frage mich was uns dieser Quatsch sagen soll.
    >
    > Hier gings nämlich nicht darum wer wie toll mit dem Computer umgehen kann,
    > sondern was Ribbons taugen.



    Ach so, dann geht es also darum.
    Ich hatte es nämlich so verstanden, dass es darum ging, dass Ribbons wirken als wäre das Programm für kleine Kinder gemacht und sich dadurch ein Profi unterfordert vorkommt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Fachinformatiker Systemintegration Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Samsung Odyssey G9 49 Zoll Ultrawide Curved QLED 5.120 x 1.440 Pixel 240Hz für 1.149€)
  3. 89,95€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Beats Solo Pro kabellose On-Ear-Kopfhörer für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de