Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac App Store: 64-Bit-Apps…

Hybrid-apps?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hybrid-apps?

    Autor: My1 05.12.17 - 11:32

    also mit apps die sowohl 32 als auch 64 können? geht sowas bei Mac überhaupt und wenn ja was passiert mit denen? müssen die exklusiv 64 werden? und wie sieht es mit der belieferung älterer macs aus die vlt noch kein 64 bit hatten

    Asperger inside(tm)

  2. Re: Hybrid-apps?

    Autor: toastedLinux 05.12.17 - 11:38

    Ältere Macs die nicht 64 Bit fähig sind bekommen dann einfach keine Zulassung für das neuste Betriebssystem.

    Ja Dual Anwendungen sind problemlos möglich, früher sogar tripple Anwendungen, also 32bit, 64bit und PPC.

    Mit den Dual Anwendungen passiert erst mal gar nichts, die Richtlinie besagt ja nur das sie 64Bit können muss, nicht das sie nicht 32Bit unterstürzen darf.

  3. Re: Hybrid-apps?

    Autor: My1 05.12.17 - 11:49

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ältere Macs die nicht 64 Bit fähig sind bekommen dann einfach keine
    > Zulassung für das neuste Betriebssystem.

    is mir klar aber man kommt ja iirc auch mit älteren OS in den store. die legen ja das limit auf ne zeit, nicht ein OS fest.

    > Ja Dual Anwendungen sind problemlos möglich, früher sogar tripple
    > Anwendungen, also 32bit, 64bit und PPC.
    >
    > Mit den Dual Anwendungen passiert erst mal gar nichts, die Richtlinie
    > besagt ja nur das sie 64Bit können muss, nicht das sie nicht 32Bit
    > unterstürzen darf.

    gut.


    wobei es mMn schon noch die möglichkeit geben sollte explizit für macs mit 32 bit apps zu schreiben die nicht auf neueren gehen einfach weil diese da a) nicht gehen weil das system irgendwas nicht mehr erlaubt oder b) eine shim für ein feature sind das es in neueren OS bereits gibt

    beides aber sehr spezifische fälle, und vor allem eher im bereich anpassung und das system so arbeiten zu lassen wie es dem user gefällt, nicht so was für apple, leider.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Hybrid-apps?

    Autor: glasen77 05.12.17 - 12:56

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wie sieht es mit der belieferung älterer macs aus die vlt noch kein 64bit hatten
    Die sind bei Apple eh schon lange aus dem Support gefallen. Die letzten reinen 32bit Macs waren die allerersten Intel Macs mit einem den ersten Core-CPUs. Diese sind jetzt über 10 Jahre alt.

    Diese unterstützen ohne CPU-Upgrade maximal OSX 10.6.8, mit 10.7.5. Da beide OSX-Versionen schon lange keine Updates mehr bekommen, würde ich solche Modelle eh nur noch mit Linux oder ohne Internetanbindung benutzen.

  5. Re: Hybrid-apps?

    Autor: My1 05.12.17 - 12:58

    und bei allen anderen nehme ich dann mal an dass auch das OS als 64 bit läuft?
    bei win hat die 64er verbreitung ja lang genug gedauert.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Hybrid-apps?

    Autor: flocke74 05.12.17 - 15:52

    Hallo!

    >My1 schrieb:
    > wobei es mMn schon noch die möglichkeit geben sollte explizit für macs mit
    > 32 bit apps zu schreiben die nicht auf neueren gehen einfach weil diese da
    > a) nicht gehen weil das system irgendwas nicht mehr erlaubt oder b) eine
    > shim für ein feature sind das es in neueren OS bereits gibt
    > beides aber sehr spezifische fälle, und vor allem eher im bereich anpassung
    > und das system so arbeiten zu lassen wie es dem user gefällt, nicht so was
    > für apple, leider.

    Die gibt es doch. Entwickler können ja weiterhin für alte OSX Systeme Anwendungen in 32bit schreiben und einfach zum Download bereitstellen. Es ist nur nicht mehr möglich den Vertrieb über den Store zu machen.

    Ich finde es gut das Apple immer so radikal vor gehen.
    Bei MS wird alles Zeug über viele Jahre immer mit genommen und das endet dann nur in Problemen, Fehlern, ... Ich sehe hier die Softwareentwickler in der Bringschuld.
    Die müssen hingehen und Ihre Apps auf den aktuellen Stand der Technik bringen und nicht der Betriebssystemhersteller sein System anpassen.
    An sich dürfte das auch kein großer Aufwand sein, da die Anwendungen i.d.R. nur neu compilliert werden müssen.
    Irgendwann muss man einfach einen Schnitt machen und sagen bis hier her und nicht weiter. Und das macht Apple genau richtig.

    Gruß
    sven

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  3. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Lösch und Partner GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

  1. Windows 10 1809: Dialogfenster beim Entpacken fehlt und sorgt für Verwirrung
    Windows 10 1809
    Dialogfenster beim Entpacken fehlt und sorgt für Verwirrung

    Ein weiterer Fehler im October 2018 Update: Das in Windows 10 integrierte Archiv-Tool blendet kein Dialogfenster mehr ein. Stattdessen werden Dateien einfach ungefragt kopiert. In einigen Fällen passiert auch gar nichts. Das Problem kann umgangen werden - mit Drittherstellersoftware wie 7zip.

  2. Betriebssysteme: Linux 4.19 bringt neuen Code of Conduct
    Betriebssysteme
    Linux 4.19 bringt neuen Code of Conduct

    Die Sicherheitslücken in aktuellen Prozessoren beschäftigen Entwickler auch in der Version 4.19 des Linux-Kernels. Auch der neue Code of Conduct führt zu Diskussion. Zudem gibt es etliche Neuerungen, die Datei- und Netzwerkzugriffe verbessern.

  3. Red Dead Redemption 2: Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden
    Red Dead Redemption 2
    Rockstar ändert Umgang mit Social Media und Überstunden

    Kurz vor der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 beschäftigt sich Rockstar Games erneut mit der Arbeitsbelastung seiner Angestellten. Die müssen nun keine Überstunden mehr machen und dürfen darüber auf Facebook und Twitter berichten.


  1. 11:56

  2. 11:48

  3. 11:40

  4. 11:00

  5. 10:31

  6. 10:16

  7. 09:54

  8. 09:36