Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS statt Apple OS X?: Ein…

Apple kommt von unten und bringt iOS in Zukunft auf die ganze Rechnerriege

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple kommt von unten und bringt iOS in Zukunft auf die ganze Rechnerriege

    Autor: DY 31.03.16 - 10:04

    Hat für Apple den Vorteil die eigene ARM-CPU-Schmiede kann die Prozessoren an Apples Wünsche optimieren und man kann die Margen erhöhen. Außerdem ist iOS gut am Markt etabliert (im Gegensatz zu OSX) und somit der App Store gut bestückt.
    Leider funktioniert das Konzept schon auf dem 12,9" Klopper iPad Pro nicht.

    MS wird es genau anders herum angehen. Windows Mobile/Phone hat in der ARM-CPU-Welt praktisch keine Bedeutung. Entsprechend sieht der AppStore aus. Wenn Intel seine neue x86 CPU-Generation soweit hat, wird man darum die Windows Phone/Mobile Sparte basierend auf ARM sterben lassen. Gleichzeitig wird man neue Geräte mit Intel x86 CPU herausbringen, die quasi ein Notebook/Tablet im Smartphoneformat sind. Basierend auf Windows 10 x86.
    Vorteil: Millionen von .exe Programmen auf dem Markt. Sehr gut eingeführt. Dazu hat der Nutzer deutlich mehr Möglichkeiten mit diesem Surface-Phone.

    Da beide Firmen im PRISM Dunstkreis agieren und MS sich durch Telemetrie und Phone Home in den Vordergrund gespielt hat, das dezeitige Sicherheitsschaulaufen beim iphone auch nur der Aktienstützung und der Honeypotbildung dient, werde ich persönlich beide Lösungen nicht annehmen.
    Aber für den Gesamtmarkt gesehen, denke ich, dass Apple am Rechnermarkt seine Bedeutung damit steigern kann. MS wird aber in Zukunft für den Phonebreich den Durchbruch erzielen. Damit wird 1 Gerät pro Person den Anfang nehmen. Am Schreibtisch dann USB HUB und Display anschließen -Voila der Desktop.
    NSA und Konsorten wird es auch freuen, denn die Cloud wird als solches immer weniger angenommen. Inzischen hat auch der letzte realisiert, dass man die Cloud mit Conten vollmüllen kann, privates aber rauslassen sollte. Mit dem jetzigen App-System, seinen Zugriffsrechten und PhoneHome Allüren, die dann übernommen werden auf beide Systeme (Apple und MS), wird es auch immer besser möglich sein privates abzuschnorcheln, weil sich eben alles auf diesen All-in-One Geräten befinden wird.
    Android kann seinen Peak hinter sich haben, wenn sie es nicht schaffen eine Desktop-like Umgebung zu schaffen für das o.g. Szenario. Nicht dass aus Schutzgründen der Privatssphäre Android ein Verlust wäre, aber es wäre schmerzhaft für das Google Ecosystem.

  2. Re: Apple kommt von unten und bringt iOS in Zukunft auf die ganze Rechnerriege

    Autor: Peter Brülls 31.03.16 - 10:09

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat für Apple den Vorteil die eigene ARM-CPU-Schmiede kann die Prozessoren
    > an Apples Wünsche optimieren und man kann die Margen erhöhen. Außerdem ist
    > iOS gut am Markt etabliert (im Gegensatz zu OSX) und somit der App Store
    > gut bestückt.

    Die beiden sind doch eh fast identisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19