Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X 10.7 Lion im Test…

Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: Butterfinger 22.07.11 - 19:54

    Wenn ich hier die Kommentare lese muss ich ständig an einen Arbeitskollegen denken. Der hat noch nie einen Mac gehabt aber labert mich seit Monaten voll wie schlecht meiner ist und wie geistig überlegen er mir ist, weil er sich keinen leisten kann. Als Mac-User bin ich das gewohnt und reagier auf sowas schon lange nicht mehr. Was ihn aber nicht im Geringsten davon abhält immer wieder dieses Thema aufzugreifen. Was mich wiederum zu der Frage führt, was ist eigentlich die Motivation solcher Leute?

    Warum erzähl ich euch das? Ich frag weil offensichtlich eine nicht geringe Anzahl der Leute hier genau der selbe Typus Mensch sind. Kann mir das mal einer von euch erklären? Also so richtig mit Argumenten?

    Und ja, ich meine jeden der sich angesprochen fühlt^^

  2. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: Lloyd 22.07.11 - 20:24

    Ich hab kein Lion und will es auch erstmal nicht, da ich bei SL bleibe. Bloß um auf die Überschrift einzugehen. :D

    _____________________
    Der Schwache hat Angst vor dem Kampf.

    Der Starke aber sucht den Kampf.

    Und nur der wirklich Große findet darin sein Glück.

  3. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: AndyGER 22.07.11 - 21:14

    Mir begegnen auch durchaus Menschen im Alltag, die beispielsweise einen Notebook suchen oder einen Tablett Computer und die dann mit Pauschalaussagen negativ über Apple urteilen. Hakt man einmal nach, erfährt man oft schnell, dass die meisten Argumente gegen Apple (Ich mag Apple nicht! Oder: Da ist man nicht frei!) vorgeschoben sind oder aufgrund der teils sehr reißerischen Presse entstanden sind. Auch herrscht sehr viel Fehlwissen. So schmeißt man gern das iPhone, iPad und den Mac in einen Topf: Da läuft ja kein Flash drauf und da läuft ja nichts drauf etc. ...

    Nicht falsch verstehen: Es gibt, je nach Bedarf oder Anwendung durchaus Gründe gegen Apple und ich kann absolut verstehen, wenn sich Kunden gegen ein iPhone/iPad entscheiden, wenn es um Themen wie Adobe Flash geht. Spätestens beim iPad habe ich nur noch wenig Verständnis für eine Abkehr von Flash. Ob einem nun das zentrale iTunes/App Store Konzept gefällt oder nicht, ist auch eher sekundär. Denn wie wichtig ein offenes System wie Android oder Web OS für den einzelnen nun wirklich ist, hängt viel mehr von der Meinungsmache im Umfeld des Kunden ab als vom wirklichen Bedarf. Es ist eher das Gefühl, das entscheidet. Man fühlt sich "eingesperrt", weiß aber oft nicht, warum und welche Nachteile das wirklich hat.

    Genau das erfahre ich auch hier im Forum. Es gibt immer auch gute Gründe gegen eine Firma. Die meisten vertreten aber lieber ihre seit Jahren festgefahrene Meinung (Hallo Block) und sind oft nicht in der Lage, über den Tellerrand zu schauen. Andere wiederum brauchen einfach eine Art Feindbild, um sich wohl zu fühlen. Wenn es nicht Apple ist, dann vielleicht der verhasste Fußballverein X. Da existiert dann auch nur noch schwarz oder weiß, gut oder schlecht.

    Wer sich offen für moderne Technik begeistern kann, wird in allen Bereichen der IT interessante Produkte finden. Apple ist sicher nicht DIE allerbeste Lösung für alles und jeden. Aber die Firma bietet in einigen Bereichen gute Alternativen an. Und das ist doch das Entscheidende: Dass wir als Kunde die Wahl haben aus einem Angebot von X ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  4. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: chuck 22.07.11 - 21:26

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Hallo Block)

    *duh* ;-)

  5. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: AndyGER 22.07.11 - 22:29

    Ich muss die automatische Korrektur unbedingt deaktivieren :p ... Ist seit Lion aktiv *grummel* ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: RedNifre 23.07.11 - 13:55

    Ich fühle mich zwar nicht angesprochen, aber ich erkläre mir das ganze so: Wenn du etwas laut aussprichst bzw. anderen Leuten erzählst dann glaubst du stärker daran. Im Falle von Produkten (oder sonstigen Wahlen), die man nicht hat, sorgt das dafür, dass deine Entscheidung/dein Produkt im Vergleich besser auf dich wirkt, was dich glücklich macht.

    Tipp: Wenn du anderen erzählst, wie toll dein Produkt ist, ist es vielleicht wirklich gut. Wenn du stattdessen erzählst, wie schlecht die Produkte sind, die du NICHT hast, dann redest du es dir vielleicht ein.

  7. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: zilti 24.07.11 - 12:58

    Ich fühle mich da teilweise angesprochen ;) auch wenn ich es vermeide, in Foren offen gegen Apple zu wettern.
    Ich würde zwar wirklich keine Apple-Produkte kaufen, aber das liegt vor Allem daran, dass die Produkte nicht meinen Ansprüchen entsprechen.
    Ich glaube, die ganze Sache lässt sich, neben den bereits im Thread beschriebenen "Ursachen", auch noch so beschreiben:
    Apple ist in der Öffentlichkeit sehr präsent, insbesondere auch unter "DAUs" ist etwa "iPhone" zum Synonym von "Smartphone" geworden, und auch ich habe schon des öfteren gehört:"Hat jemand ein iPhone? Ich sollte mal schnell ins Internet". Darauf gibt's dann nur eine Antwort:"Nein, habe ich nicht, aber Opera Mini habe ich" ;)
    Jedenfalls, was ich eigentlich damit sagen will: Apple wird als unsympathisch aufgefasst, weil sie nur mit Werbung einen so grossen Erfolg haben, und die "DAUs" als ebenso unsympathische Mitläufer aufgefasst, die sich nur deshalb ein iPhone kaufen, weil das "hip", "in", "cool" ist und weil sie sonst nichts kennen (was aber auch häufig zutrifft).

  8. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: Butterfinger 24.07.11 - 14:42

    Ist es aber denn wirklich zuviel verlangt, andere wenigstens in Ruhe zu lassen oder Gott bewahre, sogar einfach mal freundlich zu bleiben? Selbst wenn jemand keine Ahnung von Computern oder Smartphones hat, muss man sich doch nicht gleich wie der letzte Arsch aufführen. Zumal das oft nach hinten losgeht, ohne dass die Betroffenen das selbst merken.
    Ich bin selber Informatiker und muss regelmäßig schmunzeln, wenn mir selbsternannte "Fachleute" die Kompetenz absprechen, nur weil ich gern auf dem Mac entwickle. Was soll denn das? Ich erklär dem Betriebswirt ja auch nicht, wie er seine Bilanzen zu machen hat. Aber mit der Meinung steh ich wohl ziemlich alleine da...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.11 14:44 durch Butterfinger.

  9. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: Calico 24.07.11 - 17:07

    Ich finde es immer unheimlich interessant wie oft Apple in Verbindung mit dem Wort DAU auftaucht... Offensichtlich wurde dann ja etwas richtig gemacht. Das heißt ja im Umkehrschluss, dass das Bedienkonzept so intuitiv ist, dass ein jedermann damit zurecht kommt.

    Ich muss mir immer wieder anhören wie blöd ich doch bin soviel Geld für "diese" Hardware auszugeben. Für diesen Preis bekommt man 8 mal so schnelle Geräte.
    Das mag ja alles sein, dem widerspreche ich auch in keinster Weise. Aber die Zeit die ich mir erspare durch nicht "herumbasteln" zu müssen, weil einfach alles läuft und ich mir eben keine Gedanken machen muss nach dem ersten Start, ist mir das ganze Wert.

    Jedem das System womit er sich wohl fühlt und seiner Meinung nach all seinen Ansprüchen gerecht wird.

  10. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: TimHawkeye 27.07.11 - 17:06

    Also meine Erfahrung ist eigentlich genau anders herum: Einige meiner Freunde und Bekannte haben Macs und stellen mich regelmäßig als unfähigen Idioten hin, nur weil ich nicht mit einem arbeiten möchte. In meinem Facebookstream finde ich regelmäßig ihre Posts, in denen sie beschreiben, wie stolz sie auf ihre Apple-Hardware sind und wie unmöglich es doch sei, mit Windows oder Linux zu arbeiten. Am merkwürdigsten finde ich, dass ich in diesen Kreisen als "Apple-Hasser" gelte - nur weil ich es ihnen nicht nachmache. Schließlich bin ich ja auch keine Ford-Hasser, nur weil ich VW fahre. Es interessiert mich einfach nicht, mit welchem System jemand arbeitet, sondern nur, welche Ergebnisse er damit produziert.

  11. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: Butterfinger 28.07.11 - 23:13

    Also wenn ich lese was du da so schreibst, solltest du deine Messlatte für Freunde vielleicht etwas höher hängen. Also das ist meine Meinung. Jemand der mich als Idioten hinstellen will, würde ich jedenfalls nicht Freund nennen.
    Aber natürlich gibt's auch sicher Leute, die sich überheblich benehmen, nur weil sie sich n teures Gerät leisten können. Auch wenn ich bezweifle, dass das am Mac liegt. Arroganz ist eine Wesensart, die kann man nicht im Appstore kaufen^^ xD

  12. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: illuminant777 29.07.11 - 08:05

    Das Problem das ich hier sehe ist das so etwas entseht wie ein zusammen gehörigkeits gefühl weil mein sich in den super schönen aufpolierten Mac Stores sich dieses super teure gerät geleistet hat. Ich seh das so es gibt Menschen die kaufne sich einen und arbeiten damit. Dagegen spricht von meiner seite aus gar nichts. Es hat einfach gewisse vorteile gerade wenn man sich mal nur die Boardmittel ansieht und wie viel kreatives man damit schon machen kann. Dann gibt es aber eben auch jenes "Völkchen" das sich eben jene "I-Gerätschaften" und Mac Computer zulegt aus nur einem Grund. Weil es cool ist. Ich denke es gibt deswegen soviele ITler die die schnauze voll davon haben und es deshalb verhasst ist in einer gewissen Gruppe. Es gibt zB. auch schon seit ich mich erinnern kann die Diskussion ob mein Pc jetzt mit nem AMD oder mit nem Intel schneller rennt. Teilweise mit wirklich abstrusen Argumenten wurde dabei um sich geworfen aber mit einem wichtigen unterschied. Es gab mal eine Zeit da war es cool sich die hosen aufzureißen und mit zerschlissenen jeans herumzulaufen. Und genau das ist jetzt in der Welt der Computer passiert. Es ist cool einen Mac zu besitzen ein Iphone ist die Revolution auf die alle gewartete haben und alles andere ist eben "was für nerds" oder Außenseiter. Ich denke das ist ds woran sich viele und auch ich ziemlich störe. Trotzdem arbeite ich mit so ziemlich allen größeren OS und muss sagen das ich jetzt nicht das Gefühl habe das MAC OS irgendwie nur zum spielen gemacht wäre.
    Ich kenne beide Gruppen. Ein paar freunde von mir Sind Grafiker die beide Systeme nutzten sowohl Windows als auch Mac sogar auf nur einer Maschine. Die beiden sind kein stück abgehoben, doch für manche die ich Support machen muss ich immer wieder feststellen das Anscheinend wirklich geglaubt wird das sie in einer art MAC Elite leben. Es ist unterhaltsam und Traurig zugleich.
    Und noch eine klein Randnotiz sei mir gegönnt. Was ich immer wieder bei der letzteren Gruppe feststellen muss ist diese totale Hilflosigkeit wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert. Man hat das Gefühl das das Image mit verkauft wird das auf einem Mac keine Fehler passieren ;) ja klar!

  13. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: zilti 30.07.11 - 12:56

    Das stimmt - es glauben tatsächlich viele, wenn sie einen Mac haben hätten sie keine Bugs, Abstürze oder Viren mehr, das sei ein Windowsproblem.
    Die Allermeisten davon kommen allerdings sehr schnell auf den Boden der Realität zurück xD.
    Was mir auch noch aufgefallen ist: Apple ist nie schuld. Ich habe einige OS X-Abstürze erlebt.
    Wenn auf einem Windows-PC irgendwas abstürzt ist komischerweise immer MS schuld, auf dem Mac ist dann aber plötzlich der Programmhersteller oder bei externer Hardware der Hardwarehersteller schuld...

  14. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: emily 24.02.12 - 15:54

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf dem Mac ist dann aber plötzlich der Programmhersteller oder bei externer Hardware der Hardwarehersteller schuld...

    Was daran liegen könnte, das Mac Programmhersteller oft bei der Entwicklung einfach "ignoriert".

    Ich arbeite seit fast 20 Jahren am Mac. Die Zeiten, wo Apple-Rechner das "A und O" waren, sind seit System 10 Geschichte. Zumindest für mich.
    Apple oder Microsoft - man kann sie meiner Meinung nach alle in einen Sack stecken. (Ebenso wie android, iOs, google, symbion und wie sie alle heißen).

    Privat bevorzuge ich den PC, beruflich den Mac.
    Und von dem gegenseitigen Gestänker der Firmen lasse ich mich nicht beeinflussen.

  15. Re: Ich wills nicht haben = Alle die es haben wollen sind Idioten...

    Autor: iGod 21.05.12 - 17:48

    Hallo liebe Forengemeinde,
    Habe mich hier ein wenig durch die Beiträge gelesen und wollte nun auch einmal meine Meinung zum Thema beitragen.
    Ich bin auch ein Mac User und liebe diesen Computer.
    Allerdings benutze ich auch einen Windows Laptop, da ich diesen ab und zu beruflich benötige.
    Wenn ich mich nun zwischen diesen beiden Geräten entscheiden müsste, würde ich eindeutig den Mac nehmen.
    In gewisser weise würde ich mich auch bei den Apple Fanboys einordnen.
    Mich begeistert einfach das Design, die überragende Qualität und Vorallem diese intuitive Benutzerfreundlichkeit.
    Bei einem MacBook zum Beispiel, der Komfort der verschiedenen Schreibtische, bei denen man einfach eine viel bessere Übersicht hat. Die Gesten Steuerung. Die Übersichtlichkeit der Programme, bei meinem Windows PC muss ich ewig lange durch die Startleiste scrollen. Ich denke es sind Vorallem die Kleinigkeiten, die man einfach mit der Zeit lieben lernt und ich denke man kann die Vorteile eines Macs auch nur beurteilen wenn man wirklich über längere Zeit mit einem gearbeitet hat. Das Problem ist einfach, das viele Außenstehende das einfach nicht wissen können. Sie sehen einfach nur das dort schon wieder einer dieser Aroganten Angeber mit seinem ach so tollen Mac im Caffee sitzt um den Leuten zu zeigen das er sich einen solchen Computer leisten kann, aber habt ihr schon einmal gesehen das einer Person mit einem normalen Laptop solch abwertende Blicke zugeworfen werden? Nein..? Ich auch nicht...
    Ein Mac bietet einfach viele Vorteile. Natürlich trägt der gewisse Lifestyle Faktor dazu bei, dass man blöd angeschaut wird und der hohe Preis tut sein Übriges. Aber ein Alienware Laptop hat ebenfalls einen sehr hohen Preis und trotzdem werden diese Leute nicht abgestempelt. Man sollte sich genauer damit befassen, bevor man sich ein Unrteil bildet.

    Ein häufig genanntes Argument ist auch das fehlen des Flashplayers und die inkompatiblität der iOS Geräte mit Flash.
    Doch Flash ist meiner Meinung nach in Zeiten von HTML 5 eine veraltete Technologie.
    Sollen sich denn wirklich alle Webseiten auf ein Plugin von Adobe, von einer einzigen Firma verlassen?
    Flash ist ein außerdem eine große Schwachstelle für das eindringen von Viren.
    Man sieht doch das es anders geht. Seit dem es das iPhone gibt, haben sehr viele websites die vorher Flash verwendeten umgestellt. Ich finde das wesentlich besser.

    Ich hoffe es gibt Leute die meine Meinung teilen.
    Über konstruktive Kritik würde ich mich auch jederzeit freuen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. AKDB, Regensburg
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11