Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X 10.7 Lion im Test…

Kurzes Zwischenergebnis: Der Löwe brüllt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kurzes Zwischenergebnis: Der Löwe brüllt!

    Autor: AndyGER 26.07.11 - 00:10

    Nach ein paar Tagen mit Lion kann ich ein vorläufiges Fazit abgeben:

    Lion hat meine wenigen Probleme, die ich bei Snow Leopard noch hatte, zur Gänze beseitigt und auch mit einem Kritikpunkt bezüglich Bluetooth-Zubehör aufgeräumt. So kann ich Notizen wieder vollständig in der Mail App nutzen. Unter SL hat der Mac App Store nach einem Wakeup ca. 5 Minuten auf meiner Platte "rumgerödelt". Auch das hat sich erledigt. Die Startzeiten von Apps haben sich zudem merklich verkürzt. Insbesondere die neue 64-bittige iTunes-Version gibt richtig Gas. Bei den kurzen Ladezeiten erübrigt sich meiner Meinung nach momentan der Kauf einer sehr teuren SSD-Lösung. Hatten unter SL BT-Geräte (Magic Mouse, Trackpad und oder Keyboard) noch teilweise sehr lange Erkennungszeiten, so steht die Peripherie nach dem aufwachen innerhalb von 1-2 Sekunden sofort zur Verfügung. Zudem hat Apple zwar weiterhin ermöglicht, auf Tastendruck via BT den Rechner aufwachen zu lassen (abschaltbar), jedoch hat man die Mausbewegung hierfür endlich ausgeschlossen. Eine große Erleichterung.

    Die wenigsten Apps machten Probleme. Die wenigen habe ich innerhalb von ein paar Minuten auf den neuesten Stand gebracht und laufen unter Lion. Für Chrome ist eine Version für Lion angekündigt. Der Browser läuft aber auch so mit dem neuen OS. Mein SRS WOW! iTunes-Plugin bleibt vorerst auf der Strecke. Ein Update ist aber schon angekündigt. Ergebnis: In den meisten Fällen dürfte es wohl keine Probleme mit der installierten Software geben.

    Man sollte bei 0er-Versionen eines neuen OS immer skeptisch sein. Insbesondere bei Mac OS X. Dieses Mal hat Apple aber richtig Gas gegeben. Lion läuft sehr gut. Ich kann aus meiner Warte einen Umstieg von Snow Leopard jedem empfehlen.

    Die nächste angekündigte Version dürfte wohl die 10.7.2 sein und den Dienst iCloud integrieren. Hoffentlich auch bei uns in Deutschland. Wir werden sehen ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: Kurzes Zwischenergebnis: Der Löwe brüllt!

    Autor: Schnarchnase 27.07.11 - 09:22

    Funktioniert bei den Anmeldeobjekten jetzt endlich das Ausblenden der Finder-Fenster von gemounteten Volumen? Das nervt mich jeden Morgen aufs Neue.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  2. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.

  3. Elektroauto: BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext
    Elektroauto
    BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext

    Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.


  1. 07:50

  2. 07:32

  3. 07:11

  4. 15:12

  5. 14:18

  6. 13:21

  7. 12:56

  8. 11:20