1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X 10.8 Mountain Lion im…

windows 8 vs osx 10.8

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. windows 8 vs osx 10.8

    Autor: muh3 26.07.12 - 13:25

    Die Systeme stehen in direkter Konkurenz und kommen recht zeitgleich raus. Mal kucken welches besser ist.

    das Konzept Handy/Tablet Funktionen auf den Desktop haben beide erkannt und ihren Schwerpunkt darauf gelegt.

    - Apple integriert Handy/Tablet Funktionen sauber in ihr Desktop System
    - MS kopiert einfach ihre Handy/Tablet Oberfläche in ihr Desktop System ohne es entsprechend anzupassen
    -> Das Konzept von Apple auf allen Geräten verschiedene Systeme anzubieten, welche aber die gleichen Funktionen haben ist viel besser als das gleiche System für alle Geräte rauszubringen wie es MS macht.

    - MS hat Metro entwickelt und ein bischen Kleinkram untenrum
    - Apple hat einfach jedes Boardprogramm angefasst und auf akteuellen Stand gebracht
    -> Das Konzept von Apple, einfach mal etwas fürs Geld zu bieten ist besser als das Konzept von MS, nähmlich einfach nur MEtro für win7 entwickeln (windows boardmittel: editor, wordpad, mediaplayer, paint, calc, ... blieben unverändert)
    (ok IE wurde schon aktuallisiert und der Explorer hat 3 neue Popelfunktionen bekommen)

    für mich klingt das Konzept von Apple wesentlich ansprechender. Oder gibt es irgendeinen Grund warum man auf seinem Windows 7 Desktop (was ja jeder mittlerweile hat) für Geld eine Tabletoberfläche installieren will?

    Ich bewerte das als Ausenstehender der nur das weiß, was überall geschreiben wird, selber benutze ich weder Windows noch OSX

  2. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: DRP 26.07.12 - 13:34

    Windows 8 halte ich für Desktop-Computer und Notebooks sowieso für völlig albern. Für Tablets mag es zwar ganz gut sein, aber ich finde nicht, dass Windows (8) auch nur annähernd an Mac OS X (Mountain Lion) rankommt. Da würde ich sogar lieber Linux benutzen als Windows.

  3. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: MacGT 26.07.12 - 14:43

    Ist halt alles Ansichtssache. Wer sich nicht mit Computern beschäftigen will, dies aber muss, wird sicherlich froh sein, auf sseinem Tablet sieht alles so aus, wie auf dem Desktop und umgekehrt. Mir sagt die Appletaktik aber auch besser zu. Ich hoffe Apple lässt sich von MS nicht zu sehr inspirieren

  4. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: franzel 26.07.12 - 14:59

    > Ich bewerte das als Ausenstehender der nur das weiß, was überall
    > geschreiben wird, selber benutze ich weder Windows noch OSX

    Mmh, Ja das macht Sinn. Selber nicht mit den Betriebssystemen arbeiten und eine Meinung aus anderen Artikeln abzuleiten. Da du weder Win noch OSX benutzt, bist du sicher einer der hochelitären Linux-Götter, die natürlich wissen, dass wir alle nur aus Unwissen bei OSX oder WIN gelandet sind.

    Ich benutze tagtäglich OSX und WIN parallel. Jedes OS hat seine Vorteile und Eigenheiten ..und jetzt kommts: Ich persönlich würde zum Beispiel Windows jederzeit dem Mac OSX vorziehen. Einfach weil für mich das Handling insgesamt bei Windows schlüssiger ist. Die Bedienung des MAC Osx ist oftmals wesentlich umständlicher als bei MS. Das ist natürlich nur ein subjektiver Eindruck und da ich jetzt Microsoft tatsächlich vorgezogen habe, disqualifiziert mich das sowieso hier in diesem Kreise der Kenner des wahren OS.

  5. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: Peter Glaser 26.07.12 - 15:57

    franzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach weil für mich das Handling
    > insgesamt bei Windows schlüssiger ist. Die Bedienung des MAC Osx ist
    > oftmals wesentlich umständlicher als bei MS. Das ist natürlich nur ein
    > subjektiver Eindruck und da ich jetzt Microsoft tatsächlich vorgezogen
    > habe, disqualifiziert mich das sowieso hier in diesem Kreise der Kenner des
    > wahren OS.
    Nur mal rein aus Interesse: Welche Bedienung bei OSX findest Du wesentlich umständlicher?

    --
    Nur echt mit HHvA

  6. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: McCoother 26.07.12 - 16:45

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach weil für mich das Handling
    > > insgesamt bei Windows schlüssiger ist. Die Bedienung des MAC Osx ist
    > > oftmals wesentlich umständlicher als bei MS. Das ist natürlich nur ein
    > > subjektiver Eindruck und da ich jetzt Microsoft tatsächlich vorgezogen
    > > habe, disqualifiziert mich das sowieso hier in diesem Kreise der Kenner
    > des
    > > wahren OS.
    > Nur mal rein aus Interesse: Welche Bedienung bei OSX findest Du wesentlich
    > umständlicher?


    Wenn du eine Dia-Show als Desktop Hintergrund hast kannst du bei Windows mit einem Rechtsklick auf den Desktop das nächste Hintergrundbild anzeigen lassen. Das kann der Mac nicht :)

  7. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: tillej 26.07.12 - 19:47

    > - MS hat Metro entwickelt und ein bischen Kleinkram untenrum

    Ich glaube ehrlich gesagt das Microsoft bei Windows 8 wesentlich mehr im Kernel geändert hat als apple bei osx 10.8, deshalb ist die Aussage einfach mal falsch. NTFS wurde verbessert, GPU-Beschleunigung, etc. und das merkt man, wenn man zwei PCs hat, einer mit W7 und einer mit W8. Und die Metrooberfläche ist auch nicht so schlimm wie alle hier behaupten. Das einzige, was wirklich nervt ist die Charmes-leiste, weil die sogar mitten im Spiel auftaucht.

  8. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: SasX 26.07.12 - 19:51

    muh3 schrieb:

    > -> Das Konzept von Apple auf allen Geräten verschiedene Systeme anzubieten,
    > welche aber die gleichen Funktionen haben ist viel besser als das gleiche
    > System für alle Geräte rauszubringen wie es MS macht.

    Sehe ich genau anders herum. Denn es ist eben so, dass die verschiedenen Systeme eben nicht die gleichen Funktionen haben. Ich kann nicht mit beliebigen Programmen auf dem iMac etwas erstellen/bearbeiten und auf dem Tablet (z.B. im Zug) daran weiter arbeiten.

    Ich sehe da MS auf dem richtigen Weg. Denn man kann endlich mit egal welchem Programm, welches man unter Windows verwendet auch genau so auf dem Tablet weiter arbeiten.

    (Insgesamt ist meine Meinung, dass gerne alle Funktionen von anderen übernehmen sollen. So ergibt sich irgendwann in allen Welten etwas Gutes für den Kunden.)

  9. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: SasX 26.07.12 - 19:58

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach weil für mich das Handling
    > > insgesamt bei Windows schlüssiger ist. Die Bedienung des MAC Osx ist
    > > oftmals wesentlich umständlicher als bei MS. Das ist natürlich nur ein
    > > subjektiver Eindruck und da ich jetzt Microsoft tatsächlich vorgezogen
    > > habe, disqualifiziert mich das sowieso hier in diesem Kreise der Kenner
    > des
    > > wahren OS.
    > Nur mal rein aus Interesse: Welche Bedienung bei OSX findest Du wesentlich
    > umständlicher?

    Z.B. arbeite ich unter beiden Systemen mit mehreren Monitoren. Ich finde dabei die Menüleiste von Windows deutlich besser plaziert (am Programmfenster) als bei Apple (oben am Hauptbildschirm). Es nervt mich einfach, dass ich bei der Arbeit mit einem Programm auf dem zweiten Monitor immer mit der Maus zum anderen Bildschirm muss, um an die Menüleiste zu kommen.

    Etwas anderes (vielleicht ist das in 10.8 endlich behoben) ist, dass man auf dem Desktop eine Datei nicht mit der Maus "Ausschneiden" kann, sondern nur "Kopieren". Mit dem Tastaturkürzel geht es. (Ist "Auschneiden" da nun im Kontextmenü?)

    Früher (bis 10.6) nervte es, dass man das Fenster nur unten rechts in der Größe verändern konnte.

    Es sind insgesamt viele Kleinigkeiten.

    Es gibt auch 1,2 Dinge, die ich bei OS X gut finde und unter Windows vermisse. Beispielsweise die Möglichkeit, schnell Dateien farblich zu markieren oder Exposé (dafür finde ich Win+Pfeiltasten auf der anderen Seite prima).

  10. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.12 - 21:10

    naja, OSX 10.8 bringt nur kleine Änderungen. Es gibt halt jetzt Dinge, die es vorher am iPhone / iPad schon gab, aber hier geht es um die Funktionen, nicht um die Bedienung.

    Bei OS X hast halt den Vorteil, dass jedes neue Macbook mit nem Trackpad kommt, was ziemlich genial ist und sich eine Tablet-ähnliche Gestensteuerung anwenden lässt, die hervorrangend funktioniert und auch einen wirklich Mehrwert bringt. Sowas gibts bei normalen Laptops meistens nicht. Weiß auch gar nicht, welche Funktionen dann Laptops mit Multitouch-Touchpad mitbringen, ob da etwas besonderes implementiert ist. So etwas wie zwischen verschiedenen Bildschirmen hin-und-herwechseln gibts bei Windows jedenfalls nicht ;-) Metro muss man trotzalledem noch mit der Maus bedienen und deshalb macht Apple so nen Käse erst gar nicht. Die haben in OSX ihre Oberfläche und in iOS ne andere, so wie sichs gehört bei unterschiedlichen Typen von Geräten.

  11. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: PaytimeAT 26.07.12 - 23:56

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Systeme stehen in direkter Konkurenz und kommen recht zeitgleich raus.
    > Mal kucken welches besser ist.
    >
    > das Konzept Handy/Tablet Funktionen auf den Desktop haben beide erkannt und
    > ihren Schwerpunkt darauf gelegt.
    >
    > - Apple integriert Handy/Tablet Funktionen sauber in ihr Desktop System
    > - MS kopiert einfach ihre Handy/Tablet Oberfläche in ihr Desktop System
    > ohne es entsprechend anzupassen
    > -> Das Konzept von Apple auf allen Geräten verschiedene Systeme anzubieten,
    > welche aber die gleichen Funktionen haben ist viel besser als das gleiche
    > System für alle Geräte rauszubringen wie es MS macht.
    >
    > - MS hat Metro entwickelt und ein bischen Kleinkram untenrum
    > - Apple hat einfach jedes Boardprogramm angefasst und auf akteuellen Stand
    > gebracht
    > -> Das Konzept von Apple, einfach mal etwas fürs Geld zu bieten ist besser
    > als das Konzept von MS, nähmlich einfach nur MEtro für win7 entwickeln
    > (windows boardmittel: editor, wordpad, mediaplayer, paint, calc, ...
    > blieben unverändert)
    > (ok IE wurde schon aktuallisiert und der Explorer hat 3 neue
    > Popelfunktionen bekommen)
    >
    > für mich klingt das Konzept von Apple wesentlich ansprechender. Oder gibt
    > es irgendeinen Grund warum man auf seinem Windows 7 Desktop (was ja jeder
    > mittlerweile hat) für Geld eine Tabletoberfläche installieren will?
    >
    > Ich bewerte das als Ausenstehender der nur das weiß, was überall
    > geschreiben wird, selber benutze ich weder Windows noch OSX

    Bullshit! Bei mir läuft Windows 8 viel flüssiger als ML(Safari geht garnicht)!
    Apple hat in ML so gut wie garnichts geändern im Vergleich zu Lion! Einige Apps sind jetzt iPad-änlich, Game Center und diese Notifications sind mit aufgefallen! Alles außer die Notifications ist für mich nutzlos! MS hat hingegen eine Benutzeroberfläche geschaffen die sowohl unter Desktop als auch Tablet nutzbar ist, außerdem benötigt man bei Windows 8 viiiel weniger klicks um z.B. nach einem Program zu suchen etc. als bei Windows 7, man muss nur wissen wie(einfach im metro irgendwas schreiben, gleich wirds in suche eingeben lol)! Sonst bootet bei mir Windows 8 viel schneller und was noch wichtig ist, ist eben diese MS-Konto anbindung, wo alles schön synchnorisiert wird

  12. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: dafire 27.07.12 - 00:12

    > Wenn du eine Dia-Show als Desktop Hintergrund hast kannst du bei Windows
    > mit einem Rechtsklick auf den Desktop das nächste Hintergrundbild anzeigen
    > lassen. Das kann der Mac nicht :)

    kann windows 8 bei 2 monitoren endlich 2 verschiedene hintergrund bilder ? das wäre viel interessanter ,)

  13. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: Wunderlich 27.07.12 - 03:15

    Mir fällt auf, dass Apple bei OS X und iOS seit etwa 1-2 Jahren völlig stehengeblieben ist während die Konkurrenz gerade im Mobilsektor einfach vorbeizieht. Habe gerade die iPhone-Keynote von 2007 gesehen und vermisse diese Zeiten als Apple tatsächlich die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt herausgebracht hat. iPod, iPod Nano, ...

    Jetzt erschlagen die sich alle mit dummen Patentklagen gegenseitig.

  14. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: MacGT 27.07.12 - 07:39

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du eine Dia-Show als Desktop Hintergrund hast kannst du bei Windows
    > mit einem Rechtsklick auf den Desktop das nächste Hintergrundbild anzeigen
    > lassen. Das kann der Mac nicht :)

    Wow, das Killerargument um Windows zu nutzen!

  15. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: MacGT 27.07.12 - 07:45

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit! Bei mir läuft Windows 8 viel flüssiger als ML(Safari geht
    > garnicht)!

    Bullshit! Bei mir läuft ML viel flüssiger als Windows 8(IE geht
    garnicht)!

    > Apple hat in ML so gut wie garnichts geändern im Vergleich zu Lion! Einige

    MS hat in Win 8 so gut wie garnichts geändern im Vergleich zu Win 7.


    > Apps sind jetzt iPad-änlich, Game Center und diese Notifications sind mit

    Und was ist schlecht daran?

    > aufgefallen! Alles außer die Notifications ist für mich nutzlos! MS hat

    Für mich ist Win 8 nutzlos, aber weder du noch ich sind das Mass aller Dinge.

    > hingegen eine Benutzeroberfläche geschaffen die sowohl unter Desktop als
    > auch Tablet nutzbar ist,

    Falsch, die Auf Tablet und PC existiert, brauchbar ist sie auf Desktopsystemen nicht.

    > noch wichtig ist, ist eben diese MS-Konto anbindung, wo alles schön
    > synchnorisiert wird

    Aha, aber iCloud ist scheisse, was?

  16. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: Peter Brülls 27.07.12 - 10:18

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Z.B. arbeite ich unter beiden Systemen mit mehreren Monitoren. Ich finde
    > dabei die Menüleiste von Windows deutlich besser plaziert (am
    > Programmfenster) als bei Apple (oben am Hauptbildschirm). Es nervt mich
    > einfach, dass ich bei der Arbeit mit einem Programm auf dem zweiten Monitor
    > immer mit der Maus zum anderen Bildschirm muss, um an die Menüleiste zu
    > kommen.

    Naja, zwei Monitore impliziert „Power-User“ und die benutzen i.A. Tastaturkürzel. Aber ja, man kann das kritisieren. Man kann dieses Problem allerdings mit 3rd Party Software beheben, die dann die Menüzeile auf den Zweitmonitor spiegelt.

    Ist halt eine fundamentale Entscheidung gewesen. In der Summe halte ich sie für richtig, denn die Ansteuerung eines Menüs, das *nicht* am oberen Bildschirmrand liegt, ist aufwendiger für den Benutzer, da er genauer platzieren muss. Siehe auch Fitt's Law.

    > Etwas anderes (vielleicht ist das in 10.8 endlich behoben) ist, dass man
    > auf dem Desktop eine Datei nicht mit der Maus "Ausschneiden" kann, sondern
    > nur "Kopieren". Mit dem Tastaturkürzel geht es. (Ist "Auschneiden" da nun
    > im Kontextmenü?)

    Hmm.. Dateien kann man doch auch weiterhin nicht „Ausschneiden“. Halte ich auch weiterhin für die richtige Entscheidung, da der Verlust einer Datei schon schlecht wäre.

    > Früher (bis 10.6) nervte es, dass man das Fenster nur unten rechts in der
    > Größe verändern konnte.

    Korrekt.

    > Es gibt auch 1,2 Dinge, die ich bei OS X gut finde und unter Windows
    > vermisse. Beispielsweise die Möglichkeit, schnell Dateien farblich zu
    > markieren oder Exposé (dafür finde ich Win+Pfeiltasten auf der anderen
    > Seite prima).

    Was macht Win+Pfleiltasten?

  17. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: franzel 27.07.12 - 11:15

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach weil für mich das Handling
    > > insgesamt bei Windows schlüssiger ist. Die Bedienung des MAC Osx ist
    > > oftmals wesentlich umständlicher als bei MS. Das ist natürlich nur ein
    > > subjektiver Eindruck und da ich jetzt Microsoft tatsächlich vorgezogen
    > > habe, disqualifiziert mich das sowieso hier in diesem Kreise der Kenner
    > des
    > > wahren OS.
    > Nur mal rein aus Interesse: Welche Bedienung bei OSX findest Du wesentlich
    > umständlicher?

    Na, zum Beispiel, dass ich beim Rüberziehen von Dateien nicht über das Konextmenü auswählen kann, ob die Dateien verschoben oder kopiert werden. Es sind etliche Tastenkürzel nicht vorhanden, die es unter Windows gibt und es ist Alles viel zu sehr auf die Steuerung über das Touchpad ausgelegt. Die Apple Maus ist sowieso eine Katastrophe...da mal das Kontextmenü aufzurufen ist ein Glücksfall....Also grade beim Handling mit Dateien komme ich mit Windows besser klar

  18. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: Peter Brülls 27.07.12 - 11:38

    franzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Na, zum Beispiel, dass ich beim Rüberziehen von Dateien nicht über das
    > Konextmenü auswählen kann, ob die Dateien verschoben oder kopiert werden.

    Stimmt. Dazu muss man eine Taste drücken.

    > Es sind etliche Tastenkürzel nicht vorhanden, die es unter Windows gibt und
    > es ist Alles viel zu sehr auf die Steuerung über das Touchpad ausgelegt.
    > Die Apple Maus ist sowieso eine Katastrophe...da mal das Kontextmenü
    > aufzurufen ist ein Glücksfall....

    Na, so schlimm ist es nicht und man kann immer noch eine Taste drücken.

    Wobei ich tatsächlich das Trackpad bevorzuge. Nachdem ich meine Maus ein Jahr lang nicht mehr eingeschaltet hatte, habe ich sie nun in den Schrank verbannt. :-)

    > Also grade beim Handling mit Dateien komme
    > ich mit Windows besser klar

    Ist aber auch etwas, was man einfach gewöhnt ist. Ich komme bei Windows nicht damit klar, dass man diverse Sachen nicht aus den Dialogfenstern heraus machen kann, dass man nicht einfach das Icon aus einem Windows als Dateiicon verwenden kann, etwa um ein Bild, dass man gerade offen hat, gleich auf Mail zu ziehen und solche Sachen. Wobei ich für „schwere“ Sachen im Dateisystem eh meistens in die Shell gehe - auf beiden Systemen leistungsfähiger als Finder/Explorer.

    Wie gesagt: Sehr viel Gewöhnung dabei. Da all diese Designentscheidungen pro und kontras haben, läßt sich einfach keine beste finden.

  19. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: SaSi 28.07.12 - 02:26

    gibts eigentlich Netzlaufwerke bei OSX?
    Kann ich für ein Programm, meinetwegen auch über die shell abklären, dass es nur lauschen darf, aber keine informationen versenden soll und das lauschen sich nur auf einen bestimmten port bereich begrenzen soll?
    kann ich auf doppelklick am oberen fensterrand maximieren?

    (windows+pfeiltasten= Fenster links und rechts ausrichten, maximieren, verkleinern oder minimieren)

  20. Re: windows 8 vs osx 10.8

    Autor: MacGT 28.07.12 - 08:11

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibts eigentlich Netzlaufwerke bei OSX?

    Die Frage ist jetzt ein Witz, oder?

    > kann ich auf doppelklick am oberen fensterrand maximieren?

    Kann man nicht, aber dafür gibts nen Butten, der das erledigt. Oder wo, ausser der Gewohnheit, siehst du den Vorteil den Fensterrand 2 mal zu klicken, statt einen Button zu drücken?

    > (windows+pfeiltasten= Fenster links und rechts ausrichten, maximieren,
    > verkleinern oder minimieren)

    Praktisch, aber wer nutzt das? Ich habs zumindest nie genutzt. Wird bei OSX sicherlich mit Freeware möglich sein (scheint ja bei Windowsusern das Killerargument zu sein), obs eine eingebaute Alternative gibt, wüsste ich jetzt ehrlich gesagt nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deloitte, Leipzig
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. Haufe Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 52,99€
  3. 4,32€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52