1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X 10.8: Mountain Lion…

als wäre das ein neues Betriebssystem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.12 - 14:43

    Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.
    Übrigens heißt es offiziell nicht mehr Mac OS X, sondern einfach OS X. Deshalb ist es aber auch kein neues Betriebssystem, wie ständig berichtet wird...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.12 14:48 durch HerrMannelig.

  2. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: McCoother 29.07.12 - 15:03

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.
    > Übrigens heißt es offiziell nicht mehr Mac OS X, sondern einfach OS X.
    > Deshalb ist es aber auch kein neues Betriebssystem, wie ständig berichtet
    > wird...


    Service-Packs von Microsoft sind doch nur eine Patch-Sammlung..

  3. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: flocki 29.07.12 - 15:03

    Du willst wahrscheinlich nur provozieren…

    Ein Service Update?

    iCloud überall integriert
    Reminders & Notizen
    Nachrichten
    Notification Center (sehr genial ins System integriert)
    Power Nap
    Sharing
    Twitter & Facebook überall
    Airplay (Senden von Audio und Video an andere Geräte)
    Game Center
    Viel mehr Sicherheit (Gatekeeper/Sandboxing, etc.)
    Safari 6
    Viele neue geniale Frameworks (Scene Kit, usw.)
    Viele neue Funktionen für China
    Viele neue Funktionen und Verbesserungen im Finder

    Das alles für 16 Euro…

    Dann rechnest du noch die 24 Euro für Lion dazu und die unzähligen neuen Funktionen und das Redesign, das durch Lion kam, und du bist bei 40 Euro für massig neue Features und Verbesserungen. - Das alles in nur zwei Jahren. Und nächster Jahr kommt schon 10.9

  4. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: ObiWan 29.07.12 - 15:28

    Er meint wahrscheinlich, warum die GUI genauso aussieht, wie die alte!
    Es kann doch nicht sein. Nur wenn man eine neue Version eines OS auch neu lernen muss, ist das eine neue Version. Siehe Microsoft 98-->XP-->Vista...

  5. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: glurak15 29.07.12 - 15:50

    Es können halt nie alle glücklich werden.
    Wenn am GUI nichts verändert wird, heulen alle rum, dass das ja gar keine neue Version sei, man sieht ja nichts resp. wenn nur ein wenig geändert wird, für das bisschen kaufe ich mir doch kein neues Betriebssystem.
    Und wenn man wie bei MS mal etwas mehr Ändert wird geheult, dass es so mühsam und unzumutbar ist, mit ein wenig Zeit etwas neues zu lernen.

  6. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Haudegen 29.07.12 - 18:17

    > Microsoft 98-->XP-->Vista...

    Ich sehe da nur einen Trollversuch.
    Da hat sich de facto nur das Design verändert.

  7. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Dr.White 29.07.12 - 18:36

    flocki Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst wahrscheinlich nur provozieren…
    >
    > Ein Service Update?
    >
    > iCloud überall integriert
    > Reminders & Notizen
    > Nachrichten
    > Notification Center (sehr genial ins System integriert)
    > Power Nap
    > Sharing
    > Twitter & Facebook überall
    > Airplay (Senden von Audio und Video an andere Geräte)
    > Game Center
    > Viel mehr Sicherheit (Gatekeeper/Sandboxing, etc.)
    > Safari 6
    > Viele neue geniale Frameworks (Scene Kit, usw.)
    > Viele neue Funktionen für China
    > Viele neue Funktionen und Verbesserungen im Finder
    >
    > Das alles für 16 Euro…
    >
    >
    Und das ging vorher nicht ? Ganz schön lame find ich.

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  8. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Thaodan 29.07.12 - 19:48

    ObiWan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint wahrscheinlich, warum die GUI genauso aussieht, wie die alte!
    > Es kann doch nicht sein. Nur wenn man eine neue Version eines OS auch neu
    > lernen muss, ist das eine neue Version. Siehe Microsoft 98-->XP-->Vista...
    Nein, als wenn die Gui der Grund für eine neue Major/Minor Version wäre, wie denkst du dir das bei Software ohne Gui wie zb einem Kernel?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: ObiWan 29.07.12 - 19:50

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ObiWan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er meint wahrscheinlich, warum die GUI genauso aussieht, wie die alte!
    > > Es kann doch nicht sein. Nur wenn man eine neue Version eines OS auch
    > neu
    > > lernen muss, ist das eine neue Version. Siehe Microsoft
    > 98-->XP-->Vista...
    > Nein, als wenn die Gui der Grund für eine neue Major/Minor Version wäre,
    > wie denkst du dir das bei Software ohne Gui wie zb einem Kernel?

    Sorry habe die Ironie-Tags vergessen.

  10. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: hei_zen 29.07.12 - 19:57

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.
    > Übrigens heißt es offiziell nicht mehr Mac OS X, sondern einfach OS X.
    > Deshalb ist es aber auch kein neues Betriebssystem, wie ständig berichtet
    > wird...

    Erst informieren, dann posten.

    http://arstechnica.com/apple/2012/07/os-x-10-8/

    Bei welchem Servicepack hat Microsoft auch nur ein Viertel solcher neuen Features mitgeliefert?

  11. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: ppannhorst 29.07.12 - 20:34

    Den Nörglern wird's zwar egal sein, aber allen anderen Nutzer möchte ich daran erinnern, dass Dictionary.app jetzt auch ein deutsches Wörterbuch mitbringt :) (auch japanisch, japanisch-englissch, chinesisch und spanisch. In Lion gab's übrigens auch britisches Englisch als Alternative zum NOAD. Beeindruckend, womit Apple dieses unscheinbare Programm alles segnet)

    Nach einer kurzen Überprüfung meinerseits nach handelt es sich dabei um den selben Datensatz, wie auch beim DUW (welches mich AFAIR in seiner digitalen Version mal 35¤ gekostet hat). Somit werde ich die Duden-Bibliothek wohl bald entfernen. Davon, dass die ihre Datensätze in einem Dictionary.app-verträglichen Format veröffentlichen hatte ich immer vergeblich geträumt.

  12. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: irata 29.07.12 - 22:38

    ObiWan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn man eine neue Version eines OS auch neu
    > lernen muss, ist das eine neue Version. Siehe Microsoft 98-->XP-->Vista...

    Dann war 95 auf 98 gar keine neue Version?
    Wieder was gelernt!

  13. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: SaSi 29.07.12 - 23:42

    Ein Update wird vorwiegend durch eine abgegrenzte Zahl hinter einer je Version gleich bleibenden Zahl erklärt. Wie zum Beispiel:

    Name der Software: OSX
    Produktversion: 10
    Update: .9

    Gesamt: OSX 10.9 (Bei Linux gibts dann evtl. noch unter-unter-unter Updates: 10.09.542.3)

    Ein Servicepack bzw. Erweiterung wird zB. bei Microsoft durch eine Namensergänzung gekennzeichnet. Zum Beispiel:

    Name der Software: Microsoft Windows Server
    Produktversion: 2008
    Update: R2, oder bei Windows 7 zu finden unter Eigenschaften des PC - Windows 7 Professional, Servicepack XX)

    Gesamt: Microsoft Windows Server 2008 R2

    Positiv sollte "eigentlich" zu betrachten sein, dass Software die für OSX 10.X entwickelt wurde auch bis unter 10.999 laufen muss, da es sich ja immer noch um die 10te Version handelt. Dafür wären m.M. die 16¤ jedenfalls günstiger.

    Ob das so ist weiß ich allerdings nicht!

    Bei MS kann man ja spätestens nach dem übernächsten Betriebssystemwechsel 3/4 seiner teuer hinzu gekauften Software auswechseln oder Updaten, was auch nicht unbedingt Geldbeutel förderlicher ist...

  14. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: MacGT 30.07.12 - 01:48

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.

    So wie Windows 8?

    > Übrigens heißt es offiziell nicht mehr Mac OS X, sondern einfach OS X.

    Und?

    > Deshalb ist es aber auch kein neues Betriebssystem, wie ständig berichtet
    > wird...
    Ah so, weil es OSX heisst, ist es kein neues Betriebssystem. Somit waren sämtliche bisher erschienenen Windowsversionen Updates vom Ur-Windows...

  15. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Thaodan 30.07.12 - 01:58

    MacGT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.
    >
    > So wie Windows 8?
    So ungern ich auch Windows verteidige aber die Änderungen dies es am Kernel gibt sid mehr als ein Service Pack wert.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  16. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: prodi1985 30.07.12 - 07:11

    hei_zen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein kostenpflichtiges Servicepack, mehr nicht.
    > > Übrigens heißt es offiziell nicht mehr Mac OS X, sondern einfach OS X.
    > > Deshalb ist es aber auch kein neues Betriebssystem, wie ständig
    > berichtet
    > > wird...
    >
    > Erst informieren, dann posten.
    >
    > arstechnica.com
    >
    > Bei welchem Servicepack hat Microsoft auch nur ein Viertel solcher neuen
    > Features mitgeliefert?

    Was waren ÜBERHAUPT die größten Funktionsänderungen bei den Windows Versionen? Ich muss zugeben für die Privatanwendung fällt mir da nicht so viel ein.

    Grad wollte ich noch die Widget Leiste nennen, aber wird die nicht auch gerade wieder aufgegeben?

  17. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Der Kewle 30.07.12 - 08:11

    hei_zen schrieb:
    > Bei welchem Servicepack hat Microsoft auch nur ein Viertel solcher neuen
    > Features mitgeliefert?

    Der Vergleich mit den Service Packs hinkt. Apple und Microsoft fahren hier unterschiedliche Schienen. Solche Systemupdates gibt es bei Microsoft nicht, deswegen verstehe ich nicht wieso du das zwingend vergleichen willst.

    Und obwohl der TE Windows nicht mal erwähnt wird bei Kritik an OS X direkt gegen Windows geschossen... irgendwie befremdlich.

  18. Re: als wäre das ein neues Betriebssystem.

    Autor: Kabelsalat 30.07.12 - 08:57

    Wenn es eine eigenständige Installation ist, also ohne Update, dann hab ich da schon meine Theorie.
    Ich nehme mal an, dass für Hackintoshs eine höhere Kompatibilität besteht gegenüber einem Update. Also werden auch viele Hackintoshnutzer vor allem Neulinge sich 10.8 kaufen ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld
  3. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  4. websedit AG, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15