Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac-Version: Evernote verliert…

Tja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja

    Autor: ReisKanzler 14.10.16 - 08:20

    Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.

    Das Q in Apple steht für Qualität!

  2. Re: Tja

    Autor: devman 14.10.16 - 08:42

    ReisKanzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.

    Leider kann man nur mit einem Mac für das iPhone Apps entwickeln. Ein richtig schön proprietäres System, das Apple da entwickelt hat.
    Von daher braucht man die teuren Geräte, die an sich sehr schick aussehen.

  3. Re: Tja

    Autor: RaZZE 14.10.16 - 08:45

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ReisKanzler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.
    >
    > Leider kann man nur mit einem Mac für das iPhone Apps entwickeln. Ein
    > richtig schön proprietäres System, das Apple da entwickelt hat.
    > Von daher braucht man die teuren Geräte, die an sich sehr schick aussehen.

    Nö. Ich gebe nicht einen Cent für Apple Hardware aus, und habe trotzdem ein feines osx .... Sowas aber auch

  4. Re: Tja

    Autor: MistelMistel 14.10.16 - 08:47

    Alternativ könnte man aber auch auf Windows PC oder Linux entwickeln und dann ein "Mac in the Cloud" fürs Kompilieren und Signieren der fertigen App verwenden.

    Aber die überteuerte Hardware zu haben ist mit Sicherheit der bequemere und unaufwendigere weg.

  5. Re: Tja

    Autor: dinkelberg 14.10.16 - 08:47

    Welch konstruktiver Beitrag.

  6. Re: Tja

    Autor: Zazu42 14.10.16 - 08:54

    dinkelberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welch konstruktiver Beitrag.

    +1

  7. Re: Tja

    Autor: Mithrandir 14.10.16 - 09:01

    ReisKanzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.

    Ach ja, Freitag wieder...

  8. Re: Tja

    Autor: v2nc 14.10.16 - 09:51

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ReisKanzler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.
    >
    > Leider kann man nur mit einem Mac für das iPhone Apps entwickeln. Ein
    > richtig schön proprietäres System, das Apple da entwickelt hat.
    > Von daher braucht man die teuren Geräte, die an sich sehr schick aussehen.

    Also ich entwickelt Hybride Apps, da gibt es genug unterschiedliche Frameworks, app sieht auf ios Android und Windows Phone genau gleich aus, und ios builden kann ich über die Cloud. Wenn man die Tests richtig macht Brauch man auch nochmal n iPhone zum Testen :D

  9. Re: Tja

    Autor: SjeldneJordartar 14.10.16 - 10:06

    Sorry, aber wenn ich andere mit ihren Lenovo oder HP Laptops sehe die fast schon beim anschauen auseinaderfallen, bin i h froh, fas ich mich zwischen einem Dell Business Notebook oder/und einem MacBook Pro entschieden habe.

  10. Re: Tja

    Autor: Peter Brülls 14.10.16 - 10:53

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nö. Ich gebe nicht einen Cent für Apple Hardware aus, und habe trotzdem ein
    > feines osx .... Sowas aber auch

    Tja, kann man machen, wenn man keine Rücksicht auf das Urheberrecht nimmt.

  11. Re: Tja

    Autor: sp1derclaw 14.10.16 - 11:03

    ReisKanzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.

    Du schreibst so einen Schwachsinn. Das hat die gleiche Qualität als würdest du bei einem Autounfall sagen: "Schön, dass der Audi-Fahrer verletzt ist, denn wer ist schon so bescheuert und kauft sich einen Audi?".

  12. Ich bin´s

    Autor: lostname 14.10.16 - 11:57

    Ich, mit voller Begeisterung! Muss gar nicht, mache es freiwillig, bin sehr zufrieden.

  13. Re: Ich bin´s

    Autor: lostname 14.10.16 - 11:58

    Das war als Antwort auf den ursprünglichen Beitrag gedacht.

  14. Re: Tja

    Autor: Shaijan 14.10.16 - 13:21

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alternativ könnte man aber auch auf Windows PC oder Linux entwickeln und
    > dann ein "Mac in the Cloud" fürs Kompilieren und Signieren der fertigen App
    > verwenden.
    >
    > Aber die überteuerte Hardware zu haben ist mit Sicherheit der bequemere und
    > unaufwendigere weg.

    Könntet ihr mal bitte mal mit dem Bashen aufhören.
    Ihr müsst eines einsehen, Apple ist in einer komfortablen Situation welcher sich andere Firmen nacheifern. Glaubt Ihr Microsoft will mit den "eigenen" Geräten nicht auch genau DAS angehen?
    Ich bin iOS User und Microsoft Administrator, beide machen immer noch gewisses falsch.
    Zudem ist Apple mit dem AppStore seit Jahren in einer Postion was Grundlegende-Sicherheit angeht welche Microsoft sich seit Windows 8 auch erarbeiten will.
    Und das ist GUT so!!! In ferner Zukunft wird man dann hoffentlich keine Schadsoftware installieren obwohl man eigentlich etwas ganz anderes installieren wollte.
    Dieser Bug ist leider etwas das in Zukunft weiter bestehen wird. Es sei denn die Hersteller gehen alle den gleichen weg was Frameworks und Programmiersprachen angeht, aus meiner Sicht kaum vorstellbar.

  15. Re: Tja

    Autor: Teebecher 15.10.16 - 12:25

    ReisKanzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    Ich wüsste nicht, wofür man Evernote brauchen sollte, Notes liegt doch jedem iOS/macOS Gerät bei.

    > Wer ist schon so bescheuert und kauft sich ein Mac-Book.
    Ich. Mein MacBook sehr klein, sehr leicht, und hat sogar eine USB-C Schnittstelle.
    Was brauche ich an einem Notebook mehr?

  16. Re: Tja

    Autor: lostname 15.10.16 - 16:23

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ReisKanzler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > Ich wüsste nicht, wofür man Evernote brauchen sollte, Notes liegt doch
    > jedem iOS/macOS Gerät bei.

    Weil es mehr kann und auch für andere Systeme verfügbar ist.

  17. Re: Tja

    Autor: Teebecher 15.10.16 - 16:32

    lostname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ReisKanzler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da hat es doch die richtigen User getroffen ^^
    > > Ich wüsste nicht, wofür man Evernote brauchen sollte, Notes liegt doch
    > > jedem iOS/macOS Gerät bei.
    >
    > Weil es mehr kann und auch für andere Systeme verfügbar ist.

    Was kann es denn mehr? Spätestens seit iOS 9.3 kann es doch wohl alles, was man braucht?

    Andere Plattformen interessieren mich nicht.

    Wenn es Leute gibt, die sich mit Windows oder Android rumärgern wollen, bitte, mir ist meine Zeit dafür zu schade.

  18. Re: Tja

    Autor: lostname 15.10.16 - 19:41

    Auf diesen unqualifizierten Beitrag gibt es nur eine ebenso unqualifizierte Antwort, die den Golem-Richtlinien nicht entspricht. Also lasse ich es ...

  19. Re: Tja

    Autor: Mithrandir 17.10.16 - 12:35

    lostname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf diesen unqualifizierten Beitrag gibt es nur eine ebenso unqualifizierte
    > Antwort, die den Golem-Richtlinien nicht entspricht. Also lasse ich es ...

    Eine andere Möglichkeit ist der kleine, süße "Ignorieren"-Button unter dem Beitrag. Der ist voll toll! \o/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Stadt Waldkirch, Waldkirch
  3. Bosch Gruppe, Salzgitter
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.

  2. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
    Wemacom Breitband
    Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

    Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

  3. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.


  1. 21:20

  2. 19:03

  3. 18:10

  4. 17:47

  5. 17:10

  6. 16:55

  7. 15:55

  8. 13:45