Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Machine Learning: Amazon…

Gleichstellung nicht möglich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 11.10.18 - 13:16

    Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich " sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache ja ein einfaches..

  2. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Sothasil 11.10.18 - 13:20

    Noch einfacher wäre es, der Maschine die Information direkt vorzuenthalten.

    Evtl ist jedoch die Problematik, dass bei Männern und Frauen gewisse Lebenslaufeinträge unterschiedlich zu beurteilen sind. Davon habe Ich aber von der Materie zu wenig Ahnung.

  3. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: captaincoke 11.10.18 - 13:21

    ich vermute mal, dass das nicht geht, weil auf Grund von Quoten, bei gleicher Qualifizierung Frauen entsprechend zu bevorzugen sind (zumindest in Deutschland soweit ich weiß). Wenn du dann Mann=Frau da reinhackst, kannst du diese Bedingung nicht erfüllen.

  4. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Sothasil 11.10.18 - 13:25

    Dazu kann man den Score der Kandidaten plus Geschlechtsinformationen an ein dahinter gelagertes Tool ausgeben, der dann im Zweifel die Frau trotz leicht schlechterem bzw gleichem Rankings bevorzugt (leicht schlechter im Sinne von im mathematisch/statistischem Sinne nicht signifikant schlechter)

  5. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Noren 11.10.18 - 13:28

    Oder man generiert einfach ein neues ML Netz ohne die Information über das Geschlecht als Input zu verwenden. Sollte absolut kein Problem sein.

  6. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: AngusD 11.10.18 - 13:31

    Das kommt im Artikel hier nicht vor, aber die KI hat wohl Damen ausgesiebt, die bestimmte Frauenuniversitäten besucht hatten. Irgendwann hat die KI wohl gelernt(?), dass ein Abschluss an diesen Universitäten nichts wert ist. ;-)

    Das haben die Leute bei Amazon dann behoben, konnten sich aber nicht sicher sein, ob die KI nicht andere Möglichkeiten findet, um Bewerber zu "diskriminieren".

    Allerdings hat die "KI" wohl auch Bewerber in die engere Auswahl genommen, die für die ausgeschriebene Stelle ungeeignet waren.

    Es war also mehr als nur "Sexismus", der der KI zum Verhängnis wurde.

    AD

  7. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: RipClaw 11.10.18 - 13:56

    Noren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man generiert einfach ein neues ML Netz ohne die Information über das
    > Geschlecht als Input zu verwenden. Sollte absolut kein Problem sein.

    Auch wenn die Information über das Geschlecht weggelassen wird könnten andere Informationen eine indirekte Verbindung zum Geschlecht haben.

    Zudem sehe ich noch ein ganz anderes Problem bei dem Trainingsdatensatz. Hier wurden reale Bewerbungen von vor 10 Jahren verwendet und wohl noch die Zusatzinformation ob der Bewerber genommen wurde oder nicht.

    Allerdings lernt die KI dadurch nicht ob ein Bewerber tatsächlich die beste Wahl war sondern sie lernt nur die Verhaltensweisen und auch Vorurteile von denen zu imitieren die damals die Entscheidung getroffen haben ob ein Bewerber genommen wird oder nicht.

  8. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Avarion 11.10.18 - 14:15

    Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte, wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar noch ist etc.

  9. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Metalyzed 11.10.18 - 14:17

    Sothasil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kann man den Score der Kandidaten plus Geschlechtsinformationen an ein
    > dahinter gelagertes Tool ausgeben, der dann im Zweifel die Frau trotz
    > leicht schlechterem bzw gleichem Rankings bevorzugt (leicht schlechter im
    > Sinne von im mathematisch/statistischem Sinne nicht signifikant schlechter)


    Und ich dachte eigentlich, dass die Firmen sowieso viel lieber Frauen als Männer einstellen. Schließlich verdienen die ja 20% weniger. Welche Firma will nicht ziemlich einfach 20% Personalkosten einsparen? ;)

  10. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: RipClaw 11.10.18 - 14:28

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der
    > Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte,
    > wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar
    > noch ist etc.

    Diese Zusatzinformationen sind aber nur gegeben wenn der Bewerber genommen wurde. Wurde er abgelehnt fällt das ganze weg. Entsprechend kann man das schlecht als Grundlage für eine Entscheidung verwenden.

  11. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Hotohori 11.10.18 - 15:29

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache
    > ja ein einfaches..

    Du willst sie also direkt belügen? ;)

  12. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Gandalf2210 11.10.18 - 16:03

    haben doch die Australier gemacht.
    Bewerbung ohne Geschlecht.
    Danach würden aber noch mehr Männer eingestellt als vorher mit Quote.
    Haben sie dann wieder abgeschafft, weil sexistisch...

  13. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: eidolon 11.10.18 - 18:21

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten?

    Mann und Frau sind nicht gleich, sondern gleichberechtigt. Das ist der große Fehler, den fast alle machen...

  14. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 11.10.18 - 20:44

    Ich meine mit gleich natürlich die Variabeln man && woman in der KI :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 20:47 durch StevoEs.

  15. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Abdiel 11.10.18 - 21:13

    > Mann und Frau sind nicht gleich, sondern gleichberechtigt. Das ist der
    > große Fehler, den fast alle machen...

    KEIN Mensch geicht dem anderen und dennoch sind alle gleichermaßen Menschen. Und?

  16. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: eidolon 11.10.18 - 21:38

    Und trotzdem ist Mann nicht gleich Frau. Jeder hat das Recht auf eine Stelle. Aber wenn im Bergbau 98% der Frauen ungeeignet sind, aber nur 50% der Männer, dann ist das biologisch bedingt und keine Diskriminierung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 21:40 durch eidolon.

  17. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: MrAnderson 11.10.18 - 22:17

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache
    > ja ein einfaches..

    Es ist in jeder Sprache einfach:

    // $gender;

    Problem gelöst. ;)

  18. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: 0110101111010001 11.10.18 - 22:43

    Naiv

  19. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: scroogie 11.10.18 - 23:50

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der
    > Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte,
    > wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar
    > noch ist etc.

    Das sind aber denkbar ungeeignete Kriterien. Sie sind zum einen schon beeinflusst und zum anderen vermutlich linear abhängig. Das ist ein typischer Fehler, der bei ML gemacht wird. Wenn man subjektiv gefärbte Trainingsdaten zu Grunde legt, lernt der Algorithmus Vorurteile anstatt sachliche Urteile zu fällen. Was auch ganz logisch ist, im Prinzip sind das ja pattern matching Algorithmen.

  20. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 12.10.18 - 00:02

    Aber sollte die KI nicht gerade auch deswegen eingesetzt werden um das geschlecht und die Rasse gleich zu stellen? Im Bergbau werden die sicher so eine KI dann nicht nutzen.. Wir reden hier ja von Amazon..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Rolf Weber KG, Schauenstein
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15