Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Machine Learning: Amazon…

Gleichstellung nicht möglich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 11.10.18 - 13:16

    Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich " sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache ja ein einfaches..

  2. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Sothasil 11.10.18 - 13:20

    Noch einfacher wäre es, der Maschine die Information direkt vorzuenthalten.

    Evtl ist jedoch die Problematik, dass bei Männern und Frauen gewisse Lebenslaufeinträge unterschiedlich zu beurteilen sind. Davon habe Ich aber von der Materie zu wenig Ahnung.

  3. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: captaincoke 11.10.18 - 13:21

    ich vermute mal, dass das nicht geht, weil auf Grund von Quoten, bei gleicher Qualifizierung Frauen entsprechend zu bevorzugen sind (zumindest in Deutschland soweit ich weiß). Wenn du dann Mann=Frau da reinhackst, kannst du diese Bedingung nicht erfüllen.

  4. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Sothasil 11.10.18 - 13:25

    Dazu kann man den Score der Kandidaten plus Geschlechtsinformationen an ein dahinter gelagertes Tool ausgeben, der dann im Zweifel die Frau trotz leicht schlechterem bzw gleichem Rankings bevorzugt (leicht schlechter im Sinne von im mathematisch/statistischem Sinne nicht signifikant schlechter)

  5. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Noren 11.10.18 - 13:28

    Oder man generiert einfach ein neues ML Netz ohne die Information über das Geschlecht als Input zu verwenden. Sollte absolut kein Problem sein.

  6. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: AngusD 11.10.18 - 13:31

    Das kommt im Artikel hier nicht vor, aber die KI hat wohl Damen ausgesiebt, die bestimmte Frauenuniversitäten besucht hatten. Irgendwann hat die KI wohl gelernt(?), dass ein Abschluss an diesen Universitäten nichts wert ist. ;-)

    Das haben die Leute bei Amazon dann behoben, konnten sich aber nicht sicher sein, ob die KI nicht andere Möglichkeiten findet, um Bewerber zu "diskriminieren".

    Allerdings hat die "KI" wohl auch Bewerber in die engere Auswahl genommen, die für die ausgeschriebene Stelle ungeeignet waren.

    Es war also mehr als nur "Sexismus", der der KI zum Verhängnis wurde.

    AD

  7. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: RipClaw 11.10.18 - 13:56

    Noren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man generiert einfach ein neues ML Netz ohne die Information über das
    > Geschlecht als Input zu verwenden. Sollte absolut kein Problem sein.

    Auch wenn die Information über das Geschlecht weggelassen wird könnten andere Informationen eine indirekte Verbindung zum Geschlecht haben.

    Zudem sehe ich noch ein ganz anderes Problem bei dem Trainingsdatensatz. Hier wurden reale Bewerbungen von vor 10 Jahren verwendet und wohl noch die Zusatzinformation ob der Bewerber genommen wurde oder nicht.

    Allerdings lernt die KI dadurch nicht ob ein Bewerber tatsächlich die beste Wahl war sondern sie lernt nur die Verhaltensweisen und auch Vorurteile von denen zu imitieren die damals die Entscheidung getroffen haben ob ein Bewerber genommen wird oder nicht.

  8. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Avarion 11.10.18 - 14:15

    Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte, wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar noch ist etc.

  9. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Metalyzed 11.10.18 - 14:17

    Sothasil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kann man den Score der Kandidaten plus Geschlechtsinformationen an ein
    > dahinter gelagertes Tool ausgeben, der dann im Zweifel die Frau trotz
    > leicht schlechterem bzw gleichem Rankings bevorzugt (leicht schlechter im
    > Sinne von im mathematisch/statistischem Sinne nicht signifikant schlechter)


    Und ich dachte eigentlich, dass die Firmen sowieso viel lieber Frauen als Männer einstellen. Schließlich verdienen die ja 20% weniger. Welche Firma will nicht ziemlich einfach 20% Personalkosten einsparen? ;)

  10. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: RipClaw 11.10.18 - 14:28

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der
    > Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte,
    > wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar
    > noch ist etc.

    Diese Zusatzinformationen sind aber nur gegeben wenn der Bewerber genommen wurde. Wurde er abgelehnt fällt das ganze weg. Entsprechend kann man das schlecht als Grundlage für eine Entscheidung verwenden.

  11. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Hotohori 11.10.18 - 15:29

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache
    > ja ein einfaches..

    Du willst sie also direkt belügen? ;)

  12. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Gandalf2210 11.10.18 - 16:03

    haben doch die Australier gemacht.
    Bewerbung ohne Geschlecht.
    Danach würden aber noch mehr Männer eingestellt als vorher mit Quote.
    Haben sie dann wieder abgeschafft, weil sexistisch...

  13. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: eidolon 11.10.18 - 18:21

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten?

    Mann und Frau sind nicht gleich, sondern gleichberechtigt. Das ist der große Fehler, den fast alle machen...

  14. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 11.10.18 - 20:44

    Ich meine mit gleich natürlich die Variabeln man && woman in der KI :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 20:47 durch StevoEs.

  15. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: Abdiel 11.10.18 - 21:13

    > Mann und Frau sind nicht gleich, sondern gleichberechtigt. Das ist der
    > große Fehler, den fast alle machen...

    KEIN Mensch geicht dem anderen und dennoch sind alle gleichermaßen Menschen. Und?

  16. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: eidolon 11.10.18 - 21:38

    Und trotzdem ist Mann nicht gleich Frau. Jeder hat das Recht auf eine Stelle. Aber wenn im Bergbau 98% der Frauen ungeeignet sind, aber nur 50% der Männer, dann ist das biologisch bedingt und keine Diskriminierung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 21:40 durch eidolon.

  17. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: MrAnderson 11.10.18 - 22:17

    StevoEs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn nicht der Maschine beibringen das "Mann und Frau = gleich "
    > sind und dieses fest einhalten? Wäre bei einer regulären Programmiersprache
    > ja ein einfaches..

    Es ist in jeder Sprache einfach:

    // $gender;

    Problem gelöst. ;)

  18. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: 0110101111010001 11.10.18 - 22:43

    Naiv

  19. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: scroogie 11.10.18 - 23:50

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch das sie dem System mehr als nur die Information geben ob der
    > Bewerber angenommen worden ist. Z.B. Wieviele Beförderungen er hatte,
    > wieviele Gehaltserhöhungen, wie lange er im Unternehmen blieb oder sogar
    > noch ist etc.

    Das sind aber denkbar ungeeignete Kriterien. Sie sind zum einen schon beeinflusst und zum anderen vermutlich linear abhängig. Das ist ein typischer Fehler, der bei ML gemacht wird. Wenn man subjektiv gefärbte Trainingsdaten zu Grunde legt, lernt der Algorithmus Vorurteile anstatt sachliche Urteile zu fällen. Was auch ganz logisch ist, im Prinzip sind das ja pattern matching Algorithmen.

  20. Re: Gleichstellung nicht möglich?

    Autor: StevoEs 12.10.18 - 00:02

    Aber sollte die KI nicht gerade auch deswegen eingesetzt werden um das geschlecht und die Rasse gleich zu stellen? Im Bergbau werden die sicher so eine KI dann nicht nutzen.. Wir reden hier ja von Amazon..

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. MailStore Software GmbH, Viersen
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30