Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Machine Learning: KI überträgt…

apropos video

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apropos video

    Autor: qq1 14.09.18 - 13:05

    Kinox.to geht jetzt wieder, sogar auf vodafone kabel als KINOX.IO

    Zurück zum thema, das video macht mir angst. Ich kann ein video von mir selbst drehen und sagen was ich will, dann übertrage ich das auf einen politiker und das sieht so echt aus, als ob der politiker das wirklich gesagt hat.

    Fehlt nur noch die richtige stimme.

  2. Re: apropos video

    Autor: acuntex 14.09.18 - 13:35

    Gibts schon, sogar kommerziell: https://lyrebird.ai/
    "Create a digital voice that sounds like you with only one minute of audio."

    Eine Minute ist nicht viel...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 13:35 durch acuntex.

  3. Re: apropos video

    Autor: AllDayPiano 14.09.18 - 14:12

    Hahahaha hat unsere IT schon gesperrt :-)

  4. Re: apropos video

    Autor: PerilOS 14.09.18 - 15:10

    Artefakte wird es immer geben.
    Die Daten-Forensik ist ja gerade groß im kommen.
    Versicherer lassen z.B. Beweisfotos die sie anzweifeln prüfen, ob es Fotomontagen sind.
    Das funktioniert auch einwandfrei bei Videos, was ja auch nur Frame by Frame Fotos sind.
    Und ein nachträglich animiertes Gesicht wird sicherlich viele Artefakte erzeugen.
    Das Grundrauschen und die Struktur eines Bildes müssen konsistent sein. ansonsten wurde es bearbeitet.

    Aber das weiß halt der gemeine Populisten Anhänger alles nicht. Daher wird das dann als "Beweis" herangezogen. Genauso wie FOX oder Breitbart. Weil das sind ja "seriöse Medien".

  5. Re: apropos video

    Autor: berritorre 14.09.18 - 16:10

    Da gezeigte Beispiel macht mir erstmal keine Angst, da man bei allen Personen klar Probleme sehen konnte. Allerdings ist das ja offensichtlich noch in den Kinderschuhen. Wenn das erstmal noch 1-2 Jahre dauert, dann ist das sicher perfektioniert.

    Jemand meinte, dass man das ja alles mit Daten-Forensik aufklären kann. Das mag sein. Aber Leute stellen ja heute schon falsche Tatsachen ins Netz, die sich schon nach einer kurzen Google-Recherche als falsch erweisen. Aber die Menschen verbreiten dies falschen Informationen trotzdem weiter, weil sie ihnen einfach in den Kram passen. Manche reden sich sogar solange ein, dass es die Wahrheit ist, bis sie es selbst glauben, obwohl sie es besser wissen sollten.

    Die Menschen wollen glauben, was ihnen in den Kram passt. Die Wahrheit, auch wenn sie ihnen mit Fakten unter die Nase gehalten wird spielt für viele keine Rolle, wenn sie eben nicht das bestätigt was sie glauben oder was sie gerne hätten.

    Jetzt stellen wir uns ein solches gefälschtes Video vor...

  6. Re: apropos video

    Autor: as112 14.09.18 - 18:00

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zurück zum thema, das video macht mir angst. Ich kann ein video von mir
    > selbst drehen und sagen was ich will, dann übertrage ich das auf einen
    > politiker und das sieht so echt aus, als ob der politiker das wirklich
    > gesagt hat.

    Erstens ist das nicht wirklich neu Ich erinnere mich da an einen Werbespot in dem eine tote Persönlichkeit Dinge sagte, die sie garantiert nie sagte.
    Zweitens sieht das alles noch sehr unnatürlich aus. Bei Colbert klappt ständig das eine Ohr hin und her. Zuletzt fehlt eben auch die Stimme, die ja eigentlich das wesentliche Element wäre.

  7. Re: apropos video

    Autor: qq1 11.11.18 - 11:37

    die seite geht jetzt unter kinox.si optimal

    diesmal mit cloudirgendwas

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

  1. Code-Hoster: Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen
    Code-Hoster
    Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen

    Der Code-Hosting-Dienst Github startet eine Umfrage für Open-Source-Entwickler und -Projektbetreuer. Das Unternehmen will herausfinden, wo deren größte Herausforderungen liegen und diese möglicherweise durch Angebote in seinem Dienst verringern.

  2. Ace Combat 7 im Test: Action über den Wolken
    Ace Combat 7 im Test
    Action über den Wolken

    Sieht aus wie eine Simulation, ist aber Ballern pur: Ace Combat 7 schickt uns mit Düsenjägern in einen fiktiven Krieg. Das Fluggefühl ist zwar gelungen, ansonsten kommen actionhungrige Piloten aber nicht wirklich auf ihre Kosten.

  3. Container-Werkzeug: Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0
    Container-Werkzeug
    Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0

    Das Werkzeug Podman bietet eine Alternative zur Kommandozeile von Docker, allerdings ohne den großen Docker-Daemon verwenden zu müssen. Stattdessen wird direkt auf Kubernetes aufgesetzt, und Podman ist nun eine vollständige Container-Engine.


  1. 14:05

  2. 13:19

  3. 12:29

  4. 12:02

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 10:51

  8. 10:35