Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacOS 10.12 im Test: Sierra…

Zwei-Faktor und Apple Watch geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwei-Faktor und Apple Watch geht.

    Autor: Peter Brülls 21.09.16 - 06:52

    War auch kein besonderes Problem. Ich wurde durch den Prozess geführt und dann war er fertig.

    Air zugeklappt


    Aufgeklappt


    "Watch entsperrt Air"

    Fertig

    Wahnsinnig bequem, wenn man grundsätzlich die automatische Sperre mit einem kurzen Timeout aktiv hat.

  2. Re: Zwei-Faktor und Apple Watch geht.

    Autor: Karierte Wurst 21.09.16 - 08:22

    Ich habe es gestern mehr als zwei Stunden lang versucht. Keine Chance. Wie aktiviert man denn die zwei Faktor Authentication? Bei mir kommt immer die lapidare Meldung ich solle es über appleid.icloud.com aktivieren. Aber da steht dass die zweistufige Anmeldung aktiv wäre. Testweise hab ich sie mal abgestellt um zu sehen, ob die zwei Faktor Authentication dann verfügbar wäre. Großer Fehler, danach durfte ich iMessage und Facetime auf ALLEN Geräten neu einrichten.

  3. Re: Zwei-Faktor und Apple Watch geht.

    Autor: presspause 21.09.16 - 10:08

    Zwei Stufen Authentifizierung ist auch nicht dasselbe wie zwei Faktor Authentifizierung. Du musst alles deaktivieren, dann zu appleid.com dann klappt alles ohne Probleme

  4. Re: Zwei-Faktor und Apple Watch geht.

    Autor: Peter Brülls 21.09.16 - 22:42

    Karierte Wurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe es gestern mehr als zwei Stunden lang versucht. Keine Chance. Wie
    > aktiviert man denn die zwei Faktor Authentication?

    Ich war der Anleitung gefolgt.

    All ridmgs vor dem Release, weil ich seit Monaten schon die Beta benutzte, ohne nennenswerte Probleme.

    Dann den GM genommen und auch mal den Rest eingerichtet, als watchOS 3.0 raus war.

    Ich möchte nicht ausschließen, dass es mal wieder die üblichen lastprobleme gab, wenn Apple etwas für alle freischalten, entsprechend wertete ich Golems Pronleme nicht.

    Bei mir war es halt problemlos, funktionierte sofort und wenn ich nachher das Air aufklappe, wird es sich aller Voraussicht nach entsperren.


    Wobei ich auch gerne Knock To Unlock auf eigenem anderen Rechner einsetze. Aber das verliere bei mir alle paar Wochen mal die Verbinung und ich muss manuell entkoppeln und neu koppeln.

    Hoffe, dass das bei r Watch nicht so ist, bisher waren meine Erfahrungen mit Handoff und verwandten Diensten sehr gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. KARL MAYER, Obertshausen
  3. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  2. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31