1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacOS: APFS kann Dateien immer…

Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: egal 06.02.19 - 15:02

    Selbst unter Windows 10 stimmen die Angaben zum belegten Speicherplatz in einem Ordner teilweise überhaupt nicht, Ordner mit 100GB an Daten werden mit 20 Gb abgezeigt und so Späße.
    Man fragt sich echt was die Entwickler und Tester da so treiben den ganzen lieben Tag, am Kicker spielen?

  2. Re: Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.19 - 06:26

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst unter Windows 10 stimmen die Angaben zum belegten Speicherplatz in
    > einem Ordner teilweise überhaupt nicht, Ordner mit 100GB an Daten werden
    > mit 20 Gb abgezeigt und so Späße.
    > Man fragt sich echt was die Entwickler und Tester da so treiben den ganzen
    > lieben Tag, am Kicker spielen?

    Kann ich nicht bestätigen. Aber es gibt da aber möglicherweise Probleme, die im Zusammenhang mit Drittsoftware stehen, die in das Dateisystem eingreifen. Verwendest Du einen Online-Speicher-Anbieter?

    Umgekehrt kann die Größe nach oben variieren, da die Clustergröße eine Rolle spielt. Das ist aber nachvollziehbar und prinzipbedingt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.19 06:26 durch okidoki.

  3. Re: Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: FreiGeistler 07.02.19 - 07:53

    NTFS ist mit Hardlinks überfordert, zählt dann die Datei mehrmals. Symlinks sind bei Windows ja eh nur Softwareseitig implementiert.
    Dass NTFS weniger zählt, kenne ich nur von schlecht umgesetzten Byte/Bit-konversionen. Da geht es aber um Rundungsfehler, nicht im %-Bereich.

    Und was soll der Vergleich?
    NTFS ist deutlich schlechter. Auch deutlich älter.

  4. Re: Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: masterx244 07.02.19 - 09:38

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NTFS ist mit Hardlinks überfordert, zählt dann die Datei mehrmals. Symlinks
    > sind bei Windows ja eh nur Softwareseitig implementiert.
    > Dass NTFS weniger zählt, kenne ich nur von schlecht umgesetzten
    > Byte/Bit-konversionen. Da geht es aber um Rundungsfehler, nicht im
    > %-Bereich.
    >
    > Und was soll der Vergleich?
    > NTFS ist deutlich schlechter. Auch deutlich älter.

    Weniger zählen (bei Größe auf Datenträger im vergleich zur echten Größe) geht auch mit Komprimierung oder wenn da ein "sparse file" im Spiel ist.

  5. Re: Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: tsx-11 07.02.19 - 12:00

    Das ist etwas. was viele Leute verwirrt. Grundsätzlich ist die Dateigröße und der Platzverbrauch der Datei zwei unabhängige Größen.

    Eine Datei kann weniger Platz verbrauchen, als sie groß ist: Komprimierung, Sparse File, ...

    Eine Datei kann aber auch mehr Platz verbrauchen, als sie groß ist: (Persistent) Preallocation, File Streams, ...

  6. Re: Naja zumindest ist Microsoft genauso unfähig

    Autor: egal 07.02.19 - 14:38

    Das Problem besteht direkt im Explorer, Rechtsklick -> Eigenschaften.
    https://social.technet.microsoft.com/Forums/windows/en-US/6016cb6f-ce2d-4630-afef-7d945eb2b408/incorrect-folder-sizes-reported-in-build-171341?forum=win10itprogeneral

    Das Problem tritt nicht generell auf hat aber scheinbar mit der Pfadlänge zu tun, das tolle 64 Bit Windows 10 hängt teilweise immer noch in der 8 Bit Welt. Ein Armutszeugnis sondergleichen.
    Der Fehler Besteht wohl auch in der Server 2019 Version.
    Jede billige Drittsoftware zeigt die Größe korrekt an, aber MS ist zu doof.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Bonn
  2. Hays AG, Karlsruhe
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. ModuleWorks GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 23,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars...
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme