Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magic Trackpad: Neue Touchpad…

Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: blub 05.08.10 - 08:39

    Sie haben ja immerhin das Trackpad erfunden...

    Mal davon ab, dass es die Technik seit Jahren gibt:
    Wenn ich meinen Anwendern ein Notebook ohne Maus gebe, jammern sie alle herum, weil die Bedienung per Trackpad ja sooooo schwer und überhaupt nciht intuitiv ist. Sie brauchen unbedingt eine Maus dazu.
    Jetzt kommt Apple und bietet wieder Trackpad statt Maus und genau die gleichen Leute jubeln: JA! Da hat sich Apple was geniales einfallen lassen. Trackpads sind ja eh viel intuitiver als Mäuse! Das will ich auch!

  2. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: TrackPod 05.08.10 - 09:03

    Hast du denn schon einmal ein MacBook Trackpad ausprobiert, oder heulst du nur rum?

    Ich kenne kein präziser funktionierendes Trackpad auf dem Markt, dessen Funktionsumfang in so sinnvoller Weise ergänzt wurde. Andere Notebookanbieter haben ja beispielsweise auf der rechten Seite des Trackpads diese Art "Scroll-Leiste", die funktioniert aber - wenn überhaupt - nur sehr mässig.

    Da lob ich mir die Qualität der MacBook Trackpads und möchte diese nicht mehr missen. Besonders auch das horizontale Scrollen funktioniert absolut präzise und ist beim Filmschneiden oder Musikmachen extrem hilfreich.

  3. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: lolzzz 05.08.10 - 09:16

    Und wo ist da der Vorteil gegenüber einer 0815 Maus ?

    greetz lolz

  4. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: drobs 05.08.10 - 09:20

    Überall wo ich nicht den Mauszeiger benutzen muss.

    Es ist schlicht und einfach viel leichter und schneller eine Geste auf dem Trackpad zu machen, als mit der Maus einen Button zu drücken oder durch irgendwelche Menüs zu wandern.

    Das Trackpad bietet sozusagen Tastenkürzel für Ottonormal-Verbraucher.

  5. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Sebastian76 05.08.10 - 09:21

    Die zu nutzenden Gesten für Expose (alle Fenster anzeigen) und Spaces (die Umschaltung zwischen mehreren Desktops) sind äußerst praktisch. Ansonsten muss jeder für sich ausprobieren, ob ein Trackpad besser sein kann, als eine Maus.

    Für mich war nach der Anschaffung meines Macbook Pro klar, dass ich das Trackpad in dieser Ausführung wesentlich besser als eine Maus benutzen kann. Daher habe ich mir für meinen Heimrechner selbstverständlich auch ein Magic Trackpad gekauft und bin super zufrieden damit.

    Aber jedem das seine. Probiers aus und entscheide selbst! :)

  6. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: NeidundMissgunst 05.08.10 - 09:31

    blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie haben ja immerhin das Trackpad erfunden...
    >
    > Mal davon ab, dass es die Technik seit Jahren gibt:
    > Wenn ich meinen Anwendern ein Notebook ohne Maus gebe, jammern sie alle
    > herum, weil die Bedienung per Trackpad ja sooooo schwer und überhaupt nciht
    > intuitiv ist. Sie brauchen unbedingt eine Maus dazu.
    > Jetzt kommt Apple und bietet wieder Trackpad statt Maus und genau die
    > gleichen Leute jubeln: JA! Da hat sich Apple was geniales einfallen lassen.
    > Trackpads sind ja eh viel intuitiver als Mäuse! Das will ich auch!

    Alles nur Neid und Missgunst!

  7. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Adrian B. 05.08.10 - 09:32

    Ihr wisst schon, dass hier im Forum keine sinnvollen Beiträge erwünscht sind?
    Sobald die Kinder wieder wach sind und den Weg zum Rechner gefunden haben werdet ihr noch böse zu gemüllt werden. Von wegen Fanboy und so.
    Aber ich kann mich nur dem anschließen ausprobieren, vergleichen dann Meinung bilden.

  8. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: TheDragon 05.08.10 - 10:09

    Ausprobieren und vergleichen, bitte! Die 0815 Trackpads in den anderen Notebooks sind nicht mal ansatzweise so intuitiv und präzise und leistungsfähig wie die Apple-Geräte.
    Und auf die Idee ein externes Trackpad zu bauen ist bisher auch noch niemand gekommen, also: Ja, Apple wird hier zu Recht wieder als innovativ "vergöttert".

    T.

  9. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Unmut 05.08.10 - 10:18

    Aber wir "Applejünger" werden immer mehr.

    Auch geht die Geburtenrate zurück, das bedeutet, weniger Kinder können uns zumüllen ;-)

    Zurück zum Thema: Seit ich mein Macbook habe, will ich mein Touchpad nicht mehr missen. Wenn demnächst ein iMac bei mir zuhause steht werde ich auch den iMac mit dem Magic Trackpad bedienen.

  10. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Peter Brülls 05.08.10 - 10:23

    lolzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist da der Vorteil gegenüber einer 0815 Maus ?

    Wo ist der Vorteil von Wein gegenüber Bier?

  11. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: cAT 05.08.10 - 10:27

    > Und auf die Idee ein externes Trackpad zu bauen ist bisher auch noch niemand gekommen, also: Ja, Apple wird hier zu Recht wieder als innovativ "vergöttert".
    Da merkt man wie beschränkt Apple-Jünger denken. Wacom. Ich hab meins schon seit über einem Jahr im Gebrauch und hab mich gewundert warum Apple so spät nachzieht, zudem war im direkten Vergleich mein Wacom präziser, wenn ich es denn auch mal für Stifteingabe, respektive Zeichnungen, nutzen wollte. Was natürlich auch mit Finger geht aber da will ich dem Kunden auch was bieten.

  12. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: N. Tesla 05.08.10 - 10:30

    Der Alkoholgehalt pro Liter

  13. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Peter Brülls 05.08.10 - 10:34

    TheDragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausprobieren und vergleichen, bitte! Die 0815 Trackpads in den anderen
    > Notebooks sind nicht mal ansatzweise so intuitiv und präzise und
    > leistungsfähig wie die Apple-Geräte.

    Da stimme ich noch halbwegs zu, das Trackpad in MacBooks ist eine Klasse für sich.

    > Und auf die Idee ein externes Trackpad zu bauen ist bisher auch noch
    > niemand gekommen, also: Ja, Apple wird hier zu Recht wieder als innovativ
    > "vergöttert".

    Nein, Wacom hat da schon länger, in Kombination mit Stift.


    Funktioniert allerdings bei *mir* nicht so gut wie das Trackpad.

  14. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: cAT 05.08.10 - 10:36

    > Funktioniert allerdings bei *mir* nicht so gut wie das Trackpad.
    Du kannst das per Software nachrüsten bzw. kommt drauf an welches Modell du hast, hab da nämlich keine Probleme :)

  15. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: ginger-bread-man 05.08.10 - 10:51

    Naja, das sehe ich etwas anders. Ich arbeite seit 10 Jahren mit Wacom Tablets und für meine Arbeit ist das fast immer besser als eine Maus. Ausserdem habe ich seit dem keine Probleme mehr mit Sehnenscheidenentzündung etc. Das Bamboo Touch, welches ich mir neulich für den zweiten Rechner geholt habe, ist aber nicht mal 50% so präzise und verlässlich wie das Trackpad, in meinem Macbook. Ausserdem versteht es einige wichtige Gesten nicht, wie vorwärts/rückwärts im Browser und allen anderen Anwendungen. Dazu kommt, daß die "Klick-Funktion" des Apple Trackpads, also das Drücken des gesamten Pads sehr hilfreich ist – gibt's auch nicht bei Wacom. Ich werde jedenfalls asap das Wacom Bamboo gegen das Apple Trackpad tauschen. Auf das Pad von Apple habe ich sehr lange gewartet.
    Greets

  16. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: blub 05.08.10 - 10:57

    Ja, ich kenne das Trackpad vom MacBook Pro (die neue Serie mit den Core i5)
    KATASTROPHE!
    Legt man Zeige- und Mittelfinger auf die imaginären Tasten kann man mit dem Zeigefinger der andren Hand den Mauszeiger nicht mehr bewegen.

  17. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: lolzz 05.08.10 - 11:06

    Ich sehe da trotzdem keinen Vorteil.
    Bei einem MacBook ist er natürlich gegeben da ich ja sowieso meistens die Flossen auf dem Pad habe und dann mal eben ne Geste mache um alles zu minimieren, aber ob ich jetzt zur Maus greife oder meine Hand auf das Pad legen muss ist egal denk mal es kommt aufs gleiche raus. Außerdem muss man die Gesten genau so lernen wie die Tastenkürzel.
    Sieht eher nach "Geldmacherei" aus vor allem das die Software dazu was koste finde ich nen starkes Stück oder hab ich das nicht richte gelesen.

  18. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: ginger-bread-man 05.08.10 - 11:16

    Äh, ja, ... was ist denn so schlimm daran, Tastenkürzel und Gesten zu lernen? Ohne Beides würde ich niemals so schnell Arbeiten können.

    Ich finde Mäuse bei einigen Anwendungen (Games, vor allem Shooter) absolut im Vorteil, aber nur eben bei einigen Anwendungen. Touchoberflächen mit Multitouch und Gesten sind der nächste Step, für mich jedenfalls. Einen Vorteil hat das ganze auch, den es sich mit dem guten alten Trackball teilt: es hat einen exakt kalkulierbaren Platzbedarf.

  19. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: Drobs 05.08.10 - 11:43

    lolzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da trotzdem keinen Vorteil.
    > Bei einem MacBook ist er natürlich gegeben da ich ja sowieso meistens die
    > Flossen auf dem Pad habe und dann mal eben ne Geste mache um alles zu
    > minimieren, aber ob ich jetzt zur Maus greife oder meine Hand auf das Pad
    > legen muss ist egal denk mal es kommt aufs gleiche raus. Außerdem muss man
    > die Gesten genau so lernen wie die Tastenkürzel.
    > Sieht eher nach "Geldmacherei" aus vor allem das die Software dazu was
    > koste finde ich nen starkes Stück oder hab ich das nicht richte gelesen.

    1. Ich wette mit dir, dass ich schneller eine Geste auf dem Pad machen kann, als du zu Maus greifst und den Zurück Button im Browser klickst. Und das Ganze mache ich auchnoch mit verbundenen Augen.

    2. Ja, man muss die Gesten auch lernen. Aber sie sind viel einprägsamer als Tastaturkürzel. Beispiel? Gerne!
    Probier mal einem "nicht Computer-Nutzer" zu erklären warum er, um im Browser zurück zu gehen, das Kürzel Strg + Z drücken soll. Danach sagst du ihm, dass er sich einfach einen Pfeil vorstellen soll, wie oben im Browser angezeigt. Und in genau diese Richtung soll er wischen.
    Was wird er wohl schneller nutzen?

    3. Nein, die Software von Apple ist nicht ostenpflichtig, nur die erweiterte Software von Drittanbietern. Allerdings gibt es auch da für Mac kostenlose Alternativen.

  20. Re: Jetzt wird Apple wieder als innovativ vergöttert

    Autor: lolzzz 05.08.10 - 11:51

    Drobs schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >
    > 1. Ich wette mit dir, dass ich schneller eine Geste auf dem Pad machen
    > kann, als du zu Maus greifst und den Zurück Button im Browser klickst. Und
    > das Ganze mache ich auchnoch mit verbundenen Augen.

    Ich wette das ich schneller auf dem Zurückpfeil (Backspace) bin wenn ich grade beide Hände auf der Tastatur habe =P.

    > 2. Ja, man muss die Gesten auch lernen. Aber sie sind viel einprägsamer als
    > Tastaturkürzel. Beispiel? Gerne!
    > Probier mal einem "nicht Computer-Nutzer" zu erklären warum er, um im
    > Browser zurück zu gehen, das Kürzel Strg + Z drücken soll. Danach sagst du
    > ihm, dass er sich einfach einen Pfeil vorstellen soll, wie oben im Browser
    > angezeigt. Und in genau diese Richtung soll er wischen.
    > Was wird er wohl schneller nutzen?

    Die Taste mit dem Pfeil drauf (auf der Tastatur nicht den Button im Browser).

    > 3. Nein, die Software von Apple ist nicht Kostenpflichtig, nur die
    > erweiterte Software von Drittanbietern. Allerdings gibt es auch da für Mac
    > kostenlose Alternativen.
    Wie gesagt war mir da nicht sicher danke für die Aufklärung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58