Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magine: Zattoo-Konkurrenz kommt…

Drosselkom beachten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drosselkom beachten!

    Autor: benji83 05.06.13 - 18:16

    Und immer schön das Schutzgeld die Bearbeitungsgebühr bezahlen damit der Traffic netzneutraler als der, der Konkurrenten ist und Drosselkom-Kunden nicht nach 10min HD-Video für den Rest des Monats in die DSL-Steinzeit zurückgebombt werden.

  2. Re: Drosselkom beachten!

    Autor: volkerswelt 06.06.13 - 09:00

    Wechsel halt dein ISP, wenn du mit dem jetzigen nicht zufrieden bist.

  3. Re: Drosselkom beachten!

    Autor: ChMu 06.06.13 - 09:32

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und immer schön das Schutzgeld die Bearbeitungsgebühr bezahlen damit der
    > Traffic netzneutraler als der, der Konkurrenten ist und Drosselkom-Kunden
    > nicht nach 10min HD-Video für den Rest des Monats in die DSL-Steinzeit
    > zurückgebombt werden.

    Anbieter wechseln oder die x Euro Aufpreis zahlen um die Drossel aufzuheben. Wobei man das eh noch nicht sagen kann, oder wird bei Dir irgendetwas gedrosselt? Momentan "kann" vieleicht, in Zukunft, uU, wenn man Pech hat, gedrosselt werden. Allerdings "kann" auch bei der Konkurenz die Leitung so ueberlastet werden, das von Anfang an nur noch gedrosselte Daten troepfeln.

  4. Re: Drosselkom beachten!

    Autor: benji83 06.06.13 - 13:22

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anbieter wechseln oder die x Euro Aufpreis zahlen um die Drossel
    > aufzuheben.
    Magine wird aber die Netzneutralitätsgebühr abdrücken müssen. Ansonsten droht massiver Imageschade/Unbenutzbarkeit bei sehr vielen Kunden in D. Außer man erinnert direkt neben dem Bestellbutton Drosselkomkunden daran was für einen ISP sie sich da ausgesucht haben und bittet sie höflich sich einen richtigen zu suchen. Die Netzneutralitätsgebühr darf der Endkunde dann wiederum finanzieren.


    >Wobei man das eh noch nicht sagen kann, oder wird bei Dir
    > irgendetwas gedrosselt?
    Ich bin doch nicht beim Telekommando. Aber ginge es nur um eine Nebelkerze wären die Jungs und Mädels schon zurückgerudert bei der ganzen negativen Publicity.

    >Momentan "kann" vieleicht, in Zukunft, uU, wenn man
    > Pech hat, gedrosselt werden.
    Richtig. Da diese Klausel jetzt halt im Vertrag drinne ist und dem Anbieter jederzeit gestattet dies zu tun.

    >Allerdings "kann" auch bei der Konkurenz die
    > Leitung so ueberlastet werden, das von Anfang an nur noch gedrosselte Daten
    > troepfeln.
    Das kann auch zusätzlich beim Telekommando passieren, je nach dem wieviele Dienste lieber die Netzneutralitätsgebühr abdrücken als Telekomkunden zu vergraulen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.13 13:22 durch benji83.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 3,99€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45