Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malprogramm: Microsoft Paint…

Layer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Layer

    Autor: Keiler 11.10.16 - 07:58

    Meiner Meinung nach sollten sie mal Layer einführen, so dass man Elemente auch nachträglich nochmal verschieben kann etc.
    Alles auf einer Ebene zu haben ist das nervigste an Paint.-

  2. Re: Layer

    Autor: Der schwarze Ritter 11.10.16 - 08:12

    Ja, und obwohl auf meinem Rechner sowohl Photoshop, als auch Gimp und Paint.NET drauf sind - zum "mal wirklich schnell was pixeln" nehm ich trotzdem noch oft Paint. Ebenen wären wirklich schön...

  3. Re: Layer

    Autor: Vincent-VEC 11.10.16 - 08:15

    Darf ich fragen warum?
    Der einzige Vorteil von Paint, der mir einfällt, ist, dass es schnell geladen ist...

  4. Re: Layer

    Autor: AllDayPiano 11.10.16 - 08:18

    Keiler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sollten sie mal Layer einführen, so dass man Elemente
    > auch nachträglich nochmal verschieben kann etc.
    > Alles auf einer Ebene zu haben ist das nervigste an Paint.-

    Finde ich nicht. Sondern das komplette Gegenteil ist der Fall!

    Das Geniale an Paint ist ja, dass es nur eine Ebene gibt! Das macht es für 99% aller Primitivanwendungen gerade ideal. Wer mehr will, kann Paint.net nutzen.

    Lieber wäre mir aber, wenn sie endlich den Zoom-Bug beheben würden, bei dem - sobald das Bild gezoomt und nach unten gescrollt wird - nicht mehr verkleinert werden kann. Da verdoppelt er ständig die Reduktion. DAS NERVT!

  5. Re: Layer

    Autor: John2k 11.10.16 - 08:37

    Keiler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sollten sie mal Layer einführen, so dass man Elemente
    > auch nachträglich nochmal verschieben kann etc.
    > Alles auf einer Ebene zu haben ist das nervigste an Paint.-


    Sehe ich auch so. Auch ein vernünftiges tool zum Ausschneiden und markieren wäre toll. Was nützt einem der Ausschnitt, wenn er nachher von Weiß umgeben ist?

  6. Re: Layer

    Autor: wasabi 11.10.16 - 08:39

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich fragen warum?
    > Der einzige Vorteil von Paint, der mir einfällt, ist, dass es schnell
    > geladen ist...

    Sehe ich auch so. Der einzige Fall, wo ich mal Paint öffne ist der, wenn ich mal ein Bild in der Zwischenablage habe, und das speichern will.

    Aber schon die Tatstache, dass man Auswahlen nicht nachträglich verändern kann macht es für mich unbrauchbar selbst für simple Bearbeitung. Hab letztes mal für die Arbeit eine Anleitung erstellt in die ich Screenshots einbringen wollte. Also letztlich natürlich Ausschnitte von Screenshots. Theoretisch würde Paint dafür recihen, praktisch aber für mich unbrauchbar zum halbwegs sauberen Arbeiten, wenn man das Auswahlrechteck nicht nachträglich verändern kann.

    Hab aber erst dadurch Paint.NET entdeckt, und das ist wirklich großartig. Zumindest für jemanden, der mit Photoshop groß geworden ist (mit "Testversionen" als Teenager, ging wohl vielen so...). Da komme ich mit Gimp nicht wirlich klar. Paint.NET wirkt aber wirklich durchdacht, sinnvoll vereinfacht.

  7. Re: Layer

    Autor: Kakiss 11.10.16 - 09:10

    Jop, Paint.Net finde ich super, durch die ganzen Plug.ins die man sich noch zusätzlich herunterladen kann, kann man sich auch noch schier todschlagen mit Effekten et cetera.

    Von daher kann man Paint.net echt nur empfehlen.
    Paint benutzte ich aber immer noch oft genug, es ladet schnell und wenn man keinen präziseren Bedarf hat, kann man schnell etwas ausschneiden, verkleinern oder beschriften.

  8. Re: Layer

    Autor: Menplant 11.10.16 - 09:23

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner Meinung nach sollten sie mal Layer einführen, so dass man
    > Elemente
    > > auch nachträglich nochmal verschieben kann etc.
    > > Alles auf einer Ebene zu haben ist das nervigste an Paint.-
    >
    > Finde ich nicht. Sondern das komplette Gegenteil ist der Fall!
    >
    > Das Geniale an Paint ist ja, dass es nur eine Ebene gibt! Das macht es für
    > 99% aller Primitivanwendungen gerade ideal. Wer mehr will, kann Paint.net
    > nutzen.
    >
    > Lieber wäre mir aber, wenn sie endlich den Zoom-Bug beheben würden, bei dem
    > - sobald das Bild gezoomt und nach unten gescrollt wird - nicht mehr
    > verkleinert werden kann. Da verdoppelt er ständig die Reduktion. DAS NERVT!

    Da stimme ich so halb zu. Mit mehr Funktionen kommt man schnell von 'lightweight' und 'einfach' weg. Andererseits ist Paint halt als Standardprogramm auf jedem PC vertreten. So spartanisch wie MSPaint seit jeher ist, kann man damit aber kaum mehr machen als für Zwischenablage für Bilder/Screenshots, ein bisschen zuschneiden und für diese künstlichen Ergüsse, wo man Linien kreuz und quer malt und Flächen mit verschiedenen Farben füllt.

    Das wichtigste in meinen Augen wäre erstmals, dass man die aktuellen Funktionen verbessert.
    - Skalieren ohne Qualitätsverlust
    - freies Drehen von Selektionen
    - Stufenlose Pinselgrößen (am besten die Pinsel in einen eigenen Ribbon Reiter)
    - Transparenz (Alpha) beibehalten
    - Farbkreis/Schieberegler direkt ins Menü
    - das sau dämmliche Type Tool komplett renovieren

    Da verwendet man man schon das Ribbon Menü und presst alles unschön in den ersten Reiter.

  9. Re: Layer

    Autor: AllDayPiano 11.10.16 - 09:42

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stimme ich so halb zu.

    Du darfst gerne auch ganz zustimmen, weil es diesen Fehler in den vorherigen Versionen nicht gab :)

    > Das wichtigste in meinen Augen wäre erstmals, dass man die aktuellen
    > Funktionen verbessert.
    > - Skalieren ohne Qualitätsverlust
    > - freies Drehen von Selektionen
    > - Stufenlose Pinselgrößen (am besten die Pinsel in einen eigenen Ribbon
    > Reiter)
    > - Transparenz (Alpha) beibehalten
    > - Farbkreis/Schieberegler direkt ins Menü
    > - das sau dämmliche Type Tool komplett renovieren
    >
    > Da verwendet man man schon das Ribbon Menü und presst alles unschön in den
    > ersten Reiter.

    Stimmt. Das sind alles Punkte, die einen Mehrwert darstellen würden ohne die Bedienung zu verkomplizieren. Das war schon immer das Hauptaugenmerk von Paint und dabei sollen sie auch bleiben.

  10. Re: Layer

    Autor: AllDayPiano 11.10.16 - 09:43

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner Meinung nach sollten sie mal Layer einführen, so dass man
    > Elemente
    > > auch nachträglich nochmal verschieben kann etc.
    > > Alles auf einer Ebene zu haben ist das nervigste an Paint.-
    >
    > Sehe ich auch so. Auch ein vernünftiges tool zum Ausschneiden und markieren
    > wäre toll. Was nützt einem der Ausschnitt, wenn er nachher von Weiß umgeben
    > ist?

    Du weißt aber, dass es auch transparente Ausschnitte bei Paint gibt?

  11. Re: Layer

    Autor: /usr/ 11.10.16 - 11:21

    Paint sollte genau so simpel bleiben, wie es ist! Alle, die mehr brauchen, können sich ja Paint.NET usw holen. Ist halt nur ein kleines Tool und ich brauche es ab und zu um einfache Schaltkreise oder hilfszeichnungen zum coden zu machen und dafür ist es eigentlich perfekt!

    Ist ein Ohrwurm eigentlich eine Urheberrechtsverletzung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  4. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 4,99€
  3. 27,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27