Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maschinelles Lernen: Google…

3.100 von über 80.000

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3.100 von über 80.000

    Autor: nixidee 09.04.18 - 19:31

    Wahnsinn, gibt es noch uninteressantere Nachrichten?

  2. Re: 3.100 von über 80.000

    Autor: FreierLukas 09.04.18 - 19:56

    Naja, kommt drauf an welche 3100 das sind. Die Meinung von Leuten die an dieser Technik arbeiten und wissen was möglich ist wiegt sicher schwerer als die Meinung derer die nichts damit zu tun haben und in ganz anderen Abteilungen arbeiten. Gehirn einschalten!

  3. Re: 3.100 von über 80.000

    Autor: Baron Münchhausen. 09.04.18 - 20:05

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahnsinn, gibt es noch uninteressantere Nachrichten?

    Soweit ich verstanden habe waren es die Beteiligten. D. H. Nicht die Putzkraft, etc.

  4. Re: 3.100 von über 80.000

    Autor: Sharra 09.04.18 - 20:47

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahnsinn, gibt es noch uninteressantere Nachrichten?


    Wahnsinn, einer von tausenden Artikelleser hat es nicht kapiert. Gibt es noch doofere Kommentare?

  5. Re: 3.100 von über 80.000

    Autor: mnementh 10.04.18 - 10:33

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahnsinn, gibt es noch uninteressantere Nachrichten?
    Wenn in Deutschland 3,1 Millionen Menschen einem Demonstartionsaufruf folgen, dann kannst Du Gift darauf nehmen, dass die Medien darüber berichten. Es ist aber der gleiche kleine Anteil von über 80 Millionen Einwohnern Deutschlands.

  6. Re: 3.100 von über 80.000

    Autor: nixidee 11.04.18 - 07:22

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Soweit ich verstanden habe waren es die Beteiligten. D. H. Nicht die
    > Putzkraft, etc.

    Putzkräfte sind sicher externe Leute. Woher entnimmst du das? Ich entnehme dem Artikel und dem NY Times Artikel eher das Gegenteil, denn "seien unter den Kritikern auch einige Senior-Entwickler" klingt für mich eher wie "wenige ernsthafte Kritiker.

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in Deutschland 3,1 Millionen Menschen einem Demonstartionsaufruf
    > folgen, dann kannst Du Gift darauf nehmen, dass die Medien darüber
    > berichten. Es ist aber der gleiche kleine Anteil von über 80 Millionen
    > Einwohnern Deutschlands.
    Wenn 3,1 Millionen Menschen in Deutschland in sozialen Medien über ein beliebiges Thema rumheulen, füllt man damit höchstens das Sommerloch. Nichts anderes ist dieser "offene Brief" der einfach in einer Plattform für die Mitarbeiter kursiert, quasi ein Kettenbrief der Kollegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00