1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Performance: Windows 10…

+15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. +15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

    Autor: Xim 14.06.19 - 10:47

    Da sieht man, wie wichtig die Software-Unterstützung ist, was bisher "AMDs Schwäche" war.
    Da fragt man sich, ob AMD auch diesen Support bekommen hätte, wenn Microsoft die X-Box mit Intel-CPU und Nvidia-GPU ausgestattet hätte.

  2. Re: +15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

    Autor: bccc1 14.06.19 - 10:57

    Ich bin gespannt auf Benchmarks wie viel das nun wirklich bringt.
    Und ich denke schon, dass das so oder so gekommen wäre. Hätte nur vielleicht länger gedauert.

  3. Re: +15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

    Autor: voerden7 14.06.19 - 11:52

    Ich denke das die Ryzen & Navi Optimierung bei vielen Spielen dadurch profitieren wird,
    dass die neue X-Box und PS auf diese Technik basiert.

  4. Re: +15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

    Autor: Xim 14.06.19 - 13:28

    voerden7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das die Ryzen & Navi Optimierung bei vielen Spielen dadurch
    > profitieren wird,
    > dass die neue X-Box und PS auf diese Technik basiert.

    So ich auch so.
    Deshalb betrachte ich AMD für den Gaming-Markt mittlerweile als Gleichwichtig, weil sie trotz 20-30% Grafikkarten-Anteile eben den ganzen Konsolen-Markt mit ihrer Technik beliefern, sowie mit Stadia vielleicht bald die Führungsrolle im Cloud-Markt übernehmen.

    Interessant dazi ist die Partnerschaft mit Samsung, die AMDs IP-GPUs liziensierten.
    Denn die werden wohl mit dem Betriebssystem vom Google verwendet.
    Nachdem AMD über Stadia schon eine Partnerschaft mit Google hat, könnte dieses vielleicht die Einführung AMD-GPU-Techniken in den Ultra-Mobilen Markt etwas vereinfachen.

  5. Re: +15% IPC bei Games ist nicht schlecht.

    Autor: Dwalinn 14.06.19 - 15:49

    war auch bitter nötig, selbst 2019 gibt es games die 1 Kern auslasten und meine anderen 7 (+8) in Ruhe lassen :-/
    Klar kann man nichts alles parallelisieren aber sowas geht zu weit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. thyssenkrupp AG, Oberhausen
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

  1. European Processor Initiative: Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV
    European Processor Initiative
    Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV

    Die European Processor Initiative (EPI) arbeitet an einem Prototyp für den geplanten Exascale-Supercomputer. Das Design umfasst ARM-Kerne und RISC-V-basierte Vector-Beschleuniger, überdies nutzt es HBM2-Stapelspeicher und die moderne 6-nm-EUV-Halbleiterfertigung von TSMC.

  2. Sentry Mode: Ist Teslas Wächtermodus illegal?
    Sentry Mode
    Ist Teslas Wächtermodus illegal?

    Die US-Firma Tesla sieht den Wächtermodus seiner Fahrzeuge als Schutz vor Dieben und Vandalismus an. Die Frage ist jedoch, ob die damit verbundene Umgebungsüberwachung hierzulande mit dem Datenschutz vereinbar ist.

  3. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.


  1. 12:58

  2. 12:00

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:49

  7. 10:32

  8. 09:52