Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehrere Fenster: Multitasking…

Gab es schon vor 2 Jahren in ähnlicher Form

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab es schon vor 2 Jahren in ähnlicher Form

    Autor: zettifour 12.05.14 - 08:20

    > http://www.zdnet.de/41561996/fenstermanager-fuer-ipads-mit-jailbreak-verfuegbar/

  2. Re: Gab es schon vor 2 Jahren in ähnlicher Form

    Autor: Auf 'ne Cola 12.05.14 - 09:19

    Bei Windows Tablets gibt's das schon immer....

  3. Re: Gab es schon vor 2 Jahren in ähnlicher Form

    Autor: LH 12.05.14 - 09:24

    Auf 'ne Cola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Windows Tablets gibt's das schon immer....

    Die allerdings auch jünger als iOS sind.
    Mein Note 3 kann das nebenher auch, wenn auch nicht mit allen Anwendungen. Dennoch sehr praktisch.

    Allerdings sehe ich den Nutzen eher bei Geräten mit 16:9 oder 16:10 Displays, als den bei Geräten mit 4:3 wie bei den iPads.

    Wobei ich die Aussage " Dafür ist nur ein Jailbreak erforderlich" schon etwas seltsam. Als ob das jeder machen würde. Auch ist es nun wirklich nicht immer unproblematisch, daher halte ich diese verharmlosende Formulierung für ungeschickt.
    Das "nur" sollte aus dem Satz verschwinden.

  4. Re: Gab es schon vor 2 Jahren in ähnlicher Form

    Autor: Dwalinn 13.05.14 - 08:43

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf 'ne Cola schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Windows Tablets gibt's das schon immer....
    >
    > Die allerdings auch jünger als iOS sind.
    [...]

    Naja wie man es nimmt, konnten die Win Tablets von 2001 (glaube war um diesen Jahr herum) nicht auch schon mehrere Fenster offen haben?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Die Woche im Video: Das muss doch einfach schneller gehen!
    Die Woche im Video
    Das muss doch einfach schneller gehen!

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben diese Woche Grund zur Ungeduld: Provider liefern fast nie die versprochene Geschwindigkeit, und die CPU-Sicherheitslücken könnten uns noch Jahre begleiten. Und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht aus dem Security-Bereich.

  2. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  3. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47