Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meshcentral: Rechner per Browser…

Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: ichbinsmalwieder 04.01.12 - 11:30

    Ich kann über das Webinterface der Fritzbox von überall auf der Welt meine Rechner einschalten, auch OHNE dass irgendeiner bereits läuft.
    Per Teamviewer kann ich darauf arbeiten und sie auch neustarten oder wieder ausschalten.

    Das mache ich seit Jahren so und bin sehr zufrieden damit.

    Das Problem, dass via WLAN kein WOL möglich ist, löst leider auch Meshcentral nicht.

  2. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: s1ou 04.01.12 - 11:42

    Ich hab auch eine Fritzbox und kenne die Funktion nicht, wo ist die denn zu finden?

  3. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: nie (Golem.de) 04.01.12 - 11:46

    > Das Problem, dass via WLAN kein WOL möglich ist, löst leider auch
    > Meshcentral nicht.

    Wie ist das gemeint? Ich schalte meine kabelgebundenen Rechner per Android-Smartphone ein, das wäre dann quasi "WOL per WLAN", oder? ;)

    Oder ist "Wake on WLAN" gemeint, beispielsweise für Notebooks, das funktioniert auch, wird aber nur von wenigen Treibern etc. unterstützt.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  4. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: bugmenot 04.01.12 - 12:10

    > Wie ist das gemeint? Ich schalte meine kabelgebundenen Rechner per Android-Smartphone ein, das wäre dann quasi "WOL per WLAN", oder? ;)

    Genau so funktioniert es.

    Alternativ, wenn du dich nicht im lokalen WLAN befindest würde der Service versuchen über einen anderen eingeschalteten Rechner im LAN des Rechners den du aufwecken möchtest zu finden und über diesen den WOL abzusetzen. Das könnte dann z.B. auch ein openWRT Router übernehmen.

  5. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: kendon 04.01.12 - 12:36

    das magic packet kann ohne probleme im wlan entspringen, es muss nur irgendwo über eine bridge aufs kabel kommen. funktioniert wunderbar, praktiziere ich täglich :)

  6. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: Golum 04.01.12 - 17:02

    Hallo, ich bin bei VDSL Alice und habe einen Alice IAD 7570 vDSL mit FW Version 81.05.04w und ich kann mich ebenfalls von überall auf den Router schalten, jedoch bietet der Router selbst keine Option für WOL, so dass ich zwar von überall in den Router komme aber die PCs nicht anschalten kann.

    Gibt es eine Möglichkeit, den Router mit ner anderen FW zu versehen so dass mit Alice alles weiterklappt aber das Menü eben WOL bietet?

    Nutze auch oft Teamviewer, aber muss dann eben vorher den PC anlassen was suboptimal ist.

    Danke für etwaigen Rat.

    Gruß,
    Golum

  7. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: geeky 04.01.12 - 17:16

    Auf "Netzwerk" klicken, auf "Bearbeiten" beim zu startenden Rechner, dann auf "Computer starten".

  8. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: ichbinsmalwieder 04.01.12 - 18:12

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Problem, dass via WLAN kein WOL möglich ist, löst leider auch
    > > Meshcentral nicht.
    >
    > Wie ist das gemeint? Ich schalte meine kabelgebundenen Rechner per
    > Android-Smartphone ein, das wäre dann quasi "WOL per WLAN", oder? ;)
    >
    > Oder ist "Wake on WLAN" gemeint, beispielsweise für Notebooks, das
    > funktioniert auch, wird aber nur von wenigen Treibern etc. unterstützt.

    Ja, natürlich hatte ich "Wake-on-WLAN" gemeint, aber das Akronym "WoW" ist schon belegt ;-)

  9. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: ichbinsmalwieder 04.01.12 - 18:15

    Golum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo, ich bin bei VDSL Alice und habe einen Alice IAD 7570 vDSL mit FW
    > Version 81.05.04w und ich kann mich ebenfalls von überall auf den Router
    > schalten, jedoch bietet der Router selbst keine Option für WOL, so dass ich
    > zwar von überall in den Router komme aber die PCs nicht anschalten kann.

    AFAIK sind die Alice-Fritzboxen übelst kastriert und bieten nur einen Bruchteil der normalen Fritzbox-Funktionalität.
    Ich verwende noch eine alte (aber "echte") 7170.

    > Gibt es eine Möglichkeit, den Router mit ner anderen FW zu versehen so dass
    > mit Alice alles weiterklappt aber das Menü eben WOL bietet?

    Eher nicht; ich vermute, man kann zwar mit Tricks die Original-AVM-Firmware draufmachen, aber vorher müsste man die Alice-Zugangsdaten auslesen, weil man die dann benötigt.
    Hier wird man geholfen: http://www.ip-phone-forum.de/

  10. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: Golum 04.01.12 - 18:23

    Danke dir, ich werd mal sehen wie weit ich komme.

    Gruß,
    Golum

  11. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: Thug 04.01.12 - 19:41

    Kann man auch per Fritzbox auch irgendwie den Rechner runterfahren?

  12. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: TC 04.01.12 - 23:17

    werkseitig nein, aber per VNC

  13. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: pylaner 05.01.12 - 08:14

    Falls noch jemand einen kleinen Unix/Linuxclient daheim hat (bei mir ist es eine Dreambox, DBox, DBox2 oder ähnliche gehen natürlich ebenfalls), da gibt es das kleine nette etherwake. Also per SSH auf den unixclient und Rechner via "etherwake xx.xx.xx.xx" gestartet.

  14. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: Eggerd 05.01.12 - 18:10

    @ichbinsmalwieder

    Und wie umgehst du das Problem mit der dynamischen IP? So kenne ich es jedenfalls von 1und1. Bei jeder Einwahl bzw. nach einer Zwangstrennung erhält die FritzBox eine neue IP.. und jeden Morgen nach zu schauen fände ich jetzt auch ein bisschen blöd ;-)


    MfG, Eggerd

  15. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: Kiang 06.01.12 - 04:35

    Eggerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ichbinsmalwieder
    >
    > Und wie umgehst du das Problem mit der dynamischen IP? So kenne ich es
    > jedenfalls von 1und1. Bei jeder Einwahl bzw. nach einer Zwangstrennung
    > erhält die FritzBox eine neue IP.. und jeden Morgen nach zu schauen fände
    > ich jetzt auch ein bisschen blöd ;-)
    >
    > MfG, Eggerd

    such mal im internet nach dyn dns. sollte sich von der fritzbox auch einfach einrichten lassen. jedenfalls gab es bei meinem netgear router eine funktion.

  16. Re: Fritzbox + Teamviewer = alter Hut

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.12 - 18:21

    Eggerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ichbinsmalwieder
    >
    > Und wie umgehst du das Problem mit der dynamischen IP? So kenne ich es
    > jedenfalls von 1und1. Bei jeder Einwahl bzw. nach einer Zwangstrennung
    > erhält die FritzBox eine neue IP.. und jeden Morgen nach zu schauen fände
    > ich jetzt auch ein bisschen blöd ;-)

    Die Fritzbox bietet Support für DynDns, d.h. du bekommst eine Domain für deine Fritzbox, die immer auf die entsprechende IP weiterleitet. Verwende ich seit ca. 10 Jahren (auch schon ohne Fritzbox) und funktioniert sehr zuverlässig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. BWI GmbH, München
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 0,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

  2. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  3. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.


  1. 11:13

  2. 11:00

  3. 10:51

  4. 10:35

  5. 10:13

  6. 10:09

  7. 10:00

  8. 08:10