Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp dürfte bis…

Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

    Autor: Tautologiker 20.04.15 - 15:19

    http://blog.whatsapp.com/245/Why-we-dont-sell-ads

    Tja, da hat sich wohl der Wind gedreht ;-)

  2. Re: Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

    Autor: katzenpisse 20.04.15 - 15:38

    Tautologiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blog.whatsapp.com
    >
    > Tja, da hat sich wohl der Wind gedreht ;-)

    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :-P

  3. Re: Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

    Autor: AlphaStatus 20.04.15 - 15:56

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tautologiker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blog.whatsapp.com
    > >
    > > Tja, da hat sich wohl der Wind gedreht ;-)
    >
    > Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :-P

    Würde dich auch nicht, wenn man dich mit mehreren Milliarden Dollar bewirft.

  4. Re: Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

    Autor: katzenpisse 20.04.15 - 15:57

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katzenpisse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tautologiker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > blog.whatsapp.com
    > > >
    > > > Tja, da hat sich wohl der Wind gedreht ;-)
    > >
    > > Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? :-P
    >
    > Würde dich auch nicht, wenn man dich mit mehreren Milliarden Dollar
    > bewirft.

    Ehrlich gesagt interessiert mich mein Geschwätz von gestern auch so nicht. Meinungen ändern sich.

  5. Re: Geschichtsstunde -- WhatsApp-Blog am 18.Juni 2012: "Why we don't sell ads"

    Autor: p3x4722 20.04.15 - 17:25

    es hat sich ja nicht die Meinung geändert, sondern nur der Eigentümer. die einstigen Pioniere von WA mögen immer noch auf diesem Standpunkt stehen, doch dieser interessiert den neuen Eigentümer einfach nicht.
    aber lustig ist es, das den Pionieren auch ihre aktuelle Seite scheinbar vollkommen gleichgültig zu sein scheint. denn dies lässt dann wirklich durchblicken, was die WA-Pioniere drauf hatten. Bsp: Sicherheit kam dann doch erst mit Erwerb durch FB. Alles andere war nur "Pfuscherei".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. hkk Krankenkasse, Bremen
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 0,49€
  3. 14,95€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15