1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: 11 gute Gründe…

Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Datalog 18.01.22 - 12:25

    Das geht doch schon seit 1992 so:

    Windows 3.1: stümperhaft
    Windows NT: ordentlich
    Windows 95: stümperhaft
    Windows 98: ordentlich
    Windows ME/2000: stümperhaft
    Windows XP: ordentlich
    Windows Vista: stümperhaft
    Windows 7: ordentlich
    Windows 8: stümperhaft
    Windows 10: ordentlich
    Windows 11: stümperhaft

    Also... warten auf Windows 12 :-)

  2. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: countzero 18.01.22 - 12:41

    An der Verbiegerei, damit der Trend stimmt, hatt sich auch nix geändert, wie ich sehe :-)

    Was ist mit Windows 3.11, Windows 98 SE und Windows 8.1? Das waren auch alles neue, mehr oder weniger eigenständige Betriebssysteme.

    Was hat ME mit Windows 2000 zu tun und seit wann war Windows 2000 stümperhaft?

    Den Shitstorm bei XP habe ich mir wohl auch nur eingebildet, das war eigentlich erst mit SP1 halbwegs nutzbar und mit SP2 dann gut.

    Und Windows 10 war ja mal eine Zeit lang "das letzte Windows", dementsprechend gab es relativ viele Funktionsupdates, ohne die Nummer hochzuzählen.

  3. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: forenuser 18.01.22 - 12:46

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Was hat ME mit Windows 2000 zu tun und seit wann war Windows 2000
    > stümperhaft?

    Eben, W2K war klasse!


    > Den Shitstorm bei XP habe ich mir wohl auch nur eingebildet, das war
    > eigentlich erst mit SP1 halbwegs nutzbar und mit SP2 dann gut.

    Jupp.

    > Und Windows 10 war ja mal eine Zeit lang "das letzte Windows",
    > dementsprechend gab es relativ viele Funktionsupdates, ohne die Nummer
    > hochzuzählen.

    Von dem Gezeter als W10 eingeführt wurde ganz ab. Aber so ist das immer. Wasch mich aber mach mich nicht naß.

    Der Vollständigkeit halber: Nein, ich fahr (noch) kein W11. Meiner Erfahrung braucht es immer erst ein "SP" bis alles so einiger Maßen rund läuft.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Bibbl 18.01.22 - 13:13

    2000 stümperhaft?
    Wie bitte?

  5. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Lufegrt 18.01.22 - 13:16

    Blödsinnige Liste die nicht passt

    Datalog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht doch schon seit 1992 so:
    >
    > Windows 3.1: stümperhaft
    > Windows NT: ordentlich
    > Windows 95: stümperhaft
    > Windows 98: ordentlich
    > Windows ME/2000: stümperhaft
    > Windows XP: ordentlich
    > Windows Vista: stümperhaft
    > Windows 7: ordentlich
    > Windows 8: stümperhaft
    > Windows 10: ordentlich
    > Windows 11: stümperhaft
    >
    > Also... warten auf Windows 12 :-)

  6. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Slartie 18.01.22 - 13:27

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat ME mit Windows 2000 zu tun

    Es kam zur selben Zeit raus. Die Idee war, dass ME für Consumer ist und 2000 für die Professionals.


    > und seit wann war Windows 2000 stümperhaft?

    War es nicht, es war das beste Windows seit Langem. Eigentlich überhaupt das erste brauchbare Windows. Windows 98 war auch nicht gut, es war dieselbe Scheiße wie Windows 95. Windows NT war...na ja, zwar stabil, aber konnte halt außer Excel kaum was (insbesondere kein DirectX). Windows 2000 war dann stabil UND konnte alles, was der Consumer und Professional von einem OS wollte.

    Deswegen war auch ME so nutzlos - es hatte einfach keine Zielgruppe. Jeder Consumer war mit 2000 besser beraten.

  7. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Sladen 18.01.22 - 13:29

    Meine Erfahrung:
    Windows 3.1: vor meiner Zeit
    Windows NT: vor meiner Zeit
    Windows 95: fail von was ich so gehört habe
    Windows 98: vor meiner Zeit
    Windows 2000: keine Ahnung
    Windows ME: fail
    Windows XP: win
    Windows Vista: fail
    Windows 7: ordentlich
    Windows 8: fail
    Windows 8.1: ordentlich
    Windows 10: anfangs fail
    Windows 11: anfangs fail(?), aufjedenfall auf dem richtigen weg

  8. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: bofhl 18.01.22 - 13:34

    Sladen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Erfahrung:
    > Windows 3.1: vor meiner Zeit
    > Windows NT: vor meiner Zeit
    > Windows 95: fail von was ich so gehört habe
    > Windows 98: vor meiner Zeit
    > Windows 2000: keine Ahnung
    > Windows ME: fail
    > Windows XP: win
    > Windows Vista: fail
    > Windows 7: ordentlich
    > Windows 8: fail
    > Windows 8.1: ordentlich
    > Windows 10: anfangs fail
    > Windows 11: anfangs fail(?), aufjedenfall auf dem richtigen weg

    Win 11 und auf dem richtigen Weg? Höchstens auf den Weg über die Klippe!
    Denn wo sind die ganzen Sachen die groß angekündigt wurden (wurden ja auch im
    Artikel genannt)? und selbst das was unter Win10 einwandfrei funktionierte geht nicht - und auch nach zig Updates nur marginale Verbesserungen!
    Hätte Microsoft die Software noch 1 bis 2 Jahre intern weiterentwickelt und wenigstens Funktionsmäßig auf dem selben Stand wie die aktuelle Win10-Variane gebracht wäre es besser gewesen!

  9. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: unbuntu 18.01.22 - 13:37

    Als XP rauskam fand das auch jeder scheiße, wurde oft auch Teletubby-Windows genannt. Erst ab SP3 war es brauchbar. Und Win10 wollte auch erst niemand haben, weil Win7 ja doch so toll und perfekt war. Aber so funktioniert deine tolle Liste natürlich nicht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Carl Ranseier 18.01.22 - 13:52

    Datalog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht doch schon seit 1992 so:
    >
    > Windows 3.1: stümperhaft
    > Windows NT: ordentlich
    > Windows 95: stümperhaft
    > Windows 98: ordentlich
    > Windows ME/2000: stümperhaft
    > Windows XP: ordentlich
    > Windows Vista: stümperhaft
    > Windows 7: ordentlich
    > Windows 8: stümperhaft
    > Windows 10: ordentlich
    > Windows 11: stümperhaft
    >
    > Also... warten auf Windows 12 :-)

    Kann es sein dass du Windows 2000 mit etwas anderem verwechselst? War neben der letzten NT Workstation Version, XP und 7 das beste Client Windows.

  11. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: glmuser 18.01.22 - 14:31

    Windows 8 ist nicht schlecht. Das einzige was nervt sind die Kacheln. Windows 10 dagegen...

  12. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: glmuser 18.01.22 - 14:32

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An der Verbiegerei, damit der Trend stimmt, hatt sich auch nix geändert,
    > wie ich sehe :-)
    Dem und dem Rest kann ich so nur zustimmen.

  13. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: glmuser 18.01.22 - 14:34

    > War es nicht, es war das beste Windows seit Langem. Eigentlich überhaupt
    > das erste brauchbare Windows. Windows 98 war auch nicht gut, es war
    > dieselbe Scheiße wie Windows 95.
    Windows 98 SE war ziemlich gut.

    > Windows 2000
    > war dann stabil UND konnte alles, was der Consumer und Professional von
    > einem OS wollte.
    Nein, 2000 war besser aber noch nicht als Ablösung für 9X geeignet. XP war deutlich kompatibler, aber auch erst mit SP2/3 sicher genug.

  14. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: tschick 18.01.22 - 15:02

    glmuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist nicht schlecht. Das einzige was nervt sind die Kacheln.
    > Windows 10 dagegen...

    Oh ja, Win8.1 (!) war für Tastaturbediener und Leute, die die Windows Suche verstanden und eine SSD hatten, das am Besten nutzbare Windows aller Zeiten. Schlichte eckige Fenster, kein Transparenzschickschnack, vollwertige(r) Audio Stack und Systemsteuerung und die Überwachung komplett abschaltbar.

    Die Metro Kacheln konnte man sich problemlos wegdenken.
    Wollten die Mausschubser nur nicht. Und die schauen auch heute noch ganz perplex, wenn man nach dem Öffnen des Startmenüs einfach zu tippen beginnt.

  15. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Herr Unterfahren 18.01.22 - 15:05

    Achtung, Opa erzählt ausm Krieg. Aber so inetwa spielte es sich in meiner Erfahrung ab:

    Windows 3.1: (?)
    Windows 3.11: ordentlich
    Window NT: 3.5 ordentlich
    Windows 95: stümperhaft
    Windows NT 4: ordentlich
    Windows 95b: ordentlich
    Windows 98: stümperhaft
    Windows 98 SE: ordentlich
    Windows 2000: ordentlich
    Windows ME: stümperhaft
    Windows XP: ordentlich, nachdem man die Teletubby- GUI weggemacht hatte.
    Windows XP64: stümperhaft
    Windows Vista: stümperhaft
    Windows 7: ordentlich
    Windows 8: stümperhaft
    Windows 8.1 möglicherweise besser als 8.0, aber immer noch zu nah dran.
    Windows 10: ordentlich
    Windows 11: stümperhaft

    Generell mag ich dem OP jedoch zustimmen.
    Es wäre vielleicht besser gewesen, 10 wäre das letzte Windows geblieben und man hätte die paar Verbesserungen die 11 mit sich bringt, dort eingepflegt. Und die TPM- Anforderung Enterprise- exklusiv gemacht.

  16. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: schnedan 18.01.22 - 15:29

    Windows 3.1: ...vor meiner Zeit
    Windows NT 3.51: ...vor meiner Zeit
    Windows 3.11 fWG: ordentlich
    Windows NT 4.0: ordentlich (wenn es mal lief)
    Windows 95(A): stümperhaft
    Windows 95b: besser
    Windows 95c: ordentlich
    Windows 98: stümperhaft
    Windows 98se: ordentlich
    Windows ME: stümperhaft
    Windows 2000: mehr als nur ordentlich
    Windows XP: stümperhaft
    Windows XP SP1: ordentlich
    Windows Vista: stümperhaft
    Windows 7 (nach so >=2 Jahren Updates): ordentlich
    Windows 8: stümperhaft
    Windows 8.1: ordentlich
    Windows 10 (nach so ~2 Jahren Updates): ordentlich
    Windows 11: stümperhaft

  17. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: keigo 18.01.22 - 16:00

    Windows 2000 war das beste Windows Betriebssystem, kein Wunder es basierte auf Windows NT.

  18. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: Akaruso 18.01.22 - 16:23

    Das ist keine Chronologische Liste!
    Bitte nicht DOS-Basierten (3.11, 95, 98) mit den NT-Basierten (NT, 2000) Versionen in eine Reihe bringen. Die gab es parallel!
    NT hatte anfangs die 3.11 Oberfläche und später die 95 Oberfläche
    Win 2000 hatte die Bedienoberfläche von 98

    Erst mit WinXP wurden die beiden Linien zusammengeführt. Oder besser, die DOS-basierte Linie wurde aufgegeben.

  19. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: schnedan 18.01.22 - 16:27

    WinNT4.0, W2K, WinXP, Win7, Win8, Win10, Win11 sind alles NT basierte Systeme und im Prinzip nur Updates

  20. Re: Alles wie gehabt: Windows in abwechselnd ordentlichen und stümperhaften Versionen

    Autor: countzero 18.01.22 - 17:03

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vollständigkeit halber: Nein, ich fahr (noch) kein W11. Meiner
    > Erfahrung braucht es immer erst ein "SP" bis alles so einiger Maßen rund
    > läuft.

    Auf meinem Surface Pro wurde es mir schon per Windows Update angeboten. Optisch gefällt es mir sehr gut, endlich haben Fenster wieder klare Rahmen und man kann ein aktives deutlich von einem inaktiven Fenster unterscheiden.

    Der gestrichene Tablet-Modus fehlt mir nur insofern, dass ich immer noch ständig versuche, Programme per runzerziehen zu schließen.

    Ansonsten kann ich aber nicht viel sagen, da ich das Tablet hauptsächlich zum Medienkonsum verwende. Nur der Chromium-Edge ist immer noch ein Rückschritt bei der Touchbedienung im Vergleich zum alten Edge. Aber das ist ja nicht Windows 11 spezifisch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend Java Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin-Tempelhof
  2. Lead IT Expert Intranet & Web Applications (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  3. Sachbearbeitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Halle
  4. Anwendungsentwickler JavaScript (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€ statt 79,99€
  2. (u. a. Troy - A Total War Saga für 27,99€, Total War: Three Kingdoms für 26,99€)
  3. 9,49€
  4. u. a. The Division 2 - Warlords of New York Edition für 16,50€, Rainbow Six Siege - Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chatkontrolle: Ein totalitärer Missbrauch von Technik
Chatkontrolle
Ein totalitärer Missbrauch von Technik

Chatkontrolle gibt es nicht einmal in Russland oder China: Die anlass- und verdachtslose Durchleuchtung sämtlicher Kommunikation ist einer Demokratie unwürdig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Bundesdatenschutzbeauftragter Kelber will Chatkontrolle verhindern
  2. Chatkontrolle Keine Ausnahme für verschlüsselte Dienste möglich
  3. "Wie Spamfilter" EU-Kommission verteidigt Pläne zur Chatkontrolle

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Alienware AW3423DW im Test: QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten
Alienware AW3423DW im Test
QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten

Dells Alienware AW3423DW zeigt, dass OLED-PC-Monitore in der Gegenwart angekommen sind. Wir sehen dem 21:9-Panel aber an, dass es sich um die erste Generation handelt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. AW3423DW Alienware-Monitor verwendet Samsungs QD-OLED
  2. Project Nyx Alienware zeigt Cloud-Gaming-Server fürs Eigenheim
  3. Aurora Gaming Desktop Alienware stellt Desktop-PC im neuen Design vor