1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Ab 1. Juli kein…

es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: Viper139 07.06.17 - 18:19

    grenzt an Betrug. Das Skype muss ja nicht großartig gewartet werden. Microsoft wird leider immer unglaubwürdiger.
    - Betriebssysteme (7 + 8.1) ohne Updates für neue Prozessoren
    - Abschaltung von Skype auf alten Geräten
    - immer mehr Cloud - ob der Kunde es will oder nicht
    - ein Assistent (Cortana) der immer mehr Rechte einfordert
    - ....

    Da fragt man sich wirklich, ob Kundenbindung bei denen irgendeine Bedeutung hat. Diese Form des technischen Marketings, um die Leute dahin zu zwingen wo man sie haben will, mag ja eine Strategie sein - aber in meinen Augen ist das echt armselig. Wenn das so weiter geht, werden selbst viele hartgesottene MS Anhänger wie ich nach Alternativen suchen.

  2. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: Crossfire579 07.06.17 - 18:24

    Bei einer Monopolstellung ist Kundenbindung nicht wichtig, was kannst du gegen Microsoft ausrichten als PC Nutzer der auf Windowsprogramme angewiesen ist wie 95% aller Windowsuser?

  3. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.17 - 19:11

    Viper139 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grenzt an Betrug. Das Skype muss ja nicht großartig gewartet werden.
    Wenn aber neue Funktionen in weiter gepflegte Versionen eingebaut werden, muss man dafür sorgen, dass es trotzdem mit der alten Version funktioniert. Verschlüsselung ändern ist dann auch nicht mal eben gemacht und Weichen einzubauen ist zwar möglich, erhöht aber den Testaufwand enorm.
    Daher ist der Schritt durchaus nachvollziehbar, absolut nicht "unglaubwürdig" und erst recht kein Betrug (nicht mal grenzen).

  4. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: ip_toux 07.06.17 - 19:50

    Viper139 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das so weiter geht, werden selbst viele
    > hartgesottene MS Anhänger wie ich nach Alternativen suchen.

    Wirst Du nicht, aus Bequemlichkeit, würdest du Ernsthaft mit dem Gedanken spielen bzw. wärst Du wirklich genervt davon, dann hättest Du schon gewechselt, warum warten wenn man jetzt schon wechseln könnte. Oder zumindest schon mal parallel neben Windows ein Linux installieren um sich langsam einzuarbeiten?

    Ich bin auch vor knapp 7 Monaten vollständig von Windows auf Linux gewechselt und vermisse, bereue nichts.

  5. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: Berner Rösti 08.06.17 - 06:48

    Viper139 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grenzt an Betrug. Das Skype muss ja nicht großartig gewartet werden.
    > Microsoft wird leider immer unglaubwürdiger.

    Skype hat die zugrunde liegende Netzwerkstruktur geändert. Deshalb wäre eine Neuentwicklung der Anwendung notwendig gewesen.

  6. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: franzbauer 08.06.17 - 07:13

    Cortana fordert genau so viel Rechte wie das Zeug von Google und Apple.

  7. Re: es ist eine Sache wenn man nicht dafür entwickelt, aber bestehendes abzuschaffen

    Autor: Evron 08.06.17 - 10:06

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viper139 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das so weiter geht, werden selbst viele
    > > hartgesottene MS Anhänger wie ich nach Alternativen suchen.
    >
    > Wirst Du nicht, aus Bequemlichkeit, würdest du Ernsthaft mit dem Gedanken
    > spielen bzw. wärst Du wirklich genervt davon, dann hättest Du schon
    > gewechselt, warum warten wenn man jetzt schon wechseln könnte. Oder
    > zumindest schon mal parallel neben Windows ein Linux installieren um sich
    > langsam einzuarbeiten?
    >
    > Ich bin auch vor knapp 7 Monaten vollständig von Windows auf Linux
    > gewechselt und vermisse, bereue nichts.
    Da hast du aber gar kein Skype

  8. Re: Skype for Linux

    Autor: Missingno. 08.06.17 - 11:29

    https://www.skype.com/de/download-skype/skype-for-linux/

    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
  3. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. IT Process Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach am Main (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ statt 197,80€ im Vergleich
  2. (u. a. Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse, Greenland, Der Diktator)
  3. 114€ (Bestpreis)
  4. 720,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Exoskelette: Wettlauf der Supersoldaten
Exoskelette
Wettlauf der Supersoldaten

Das Militär in den USA, China oder auch Deutschland nutzt motorisierte Außenskelette in der Logistik. Russland soll sie schon im Krieg erprobt haben.
Von Matthias Monroy


    Retrosounds mit Raspberry Pi Pico: Auf dem Weg zur Pico-Konsole
    Retrosounds mit Raspberry Pi Pico
    Auf dem Weg zur Pico-Konsole

    Ein Mikrocontroller kann Musik fast ohne zusätzliche Hardware erzeugen. Inspiration geben alte Konsolen wie der Gameboy.
    Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

    1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
    2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
    3. Kickstarter Der Abacus ist ein Mini-PC mit Intel-SoC im Tastaturgehäuse

    Tipps für die Browser-Konsole: Viel mehr als nur ein Log
    Tipps für die Browser-Konsole
    Viel mehr als nur ein Log

    Mit der Browser-Konsole lassen sich Informationen von Skripten loggen - aber noch viel mehr. Hier einige Tipps zur besseren Nutzung dieses Werkzeuges.
    Eine Anleitung von Christian Heilmann

    1. IT-Jobs Bullshit-Titel DevOps Engineer?
    2. Cloud Hoster Heroku beendet kostenfreies Hosting
    3. Informatik Githubs Copilot könnte Programmierausbildung unterminieren