Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Ab 1. Juli kein Skype…

FEHLER! Lesen lernen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FEHLER! Lesen lernen!

    Autor: RobinNyan 07.06.17 - 18:36

    auf der Seite steht, dass die Messaging App für Windows 10 Mobile nicht mehr unterstützt wird! Nicht zu verwechseln mit der richtigen Skype app! Bitte korrigieren, ansonsten macht ihr uns armen Win10 Mobile Nutzern noch Angst!

    Die Win10 Mobile app ist UWP, sprich die gleiche wie am PC. Daher funktioniert sie auch weiterhin!

  2. Re: FEHLER! Lesen lernen!

    Autor: Phantom 07.06.17 - 18:50

    RobinNyan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bitte korrigieren, ansonsten macht ihr uns armen Win10 Mobile Nutzern noch
    > Angst!


    Jetzt haette man den Witz bringen koennen das es ja sowieso nicht mehr so viele sind die man damit erschrecken koennte weil ja niemand mehr WinPhone nutzt .

    Aber heute nicht.

  3. @Golem / Re: FEHLER! Lesen lernen!

    Autor: Kleba 07.06.17 - 19:54

    Ersten das obige. Und zweitens:

    > Demnach sind Nutzer von Skype für Windows Phone 8, 8.1, 10, Windows RT und auf
    > einem TV-Betriebssystem betroffen.

    Die "10" in der Auflistung ist Quatsch. Das betrifft nur die alte Messaging-App, aber nicht die eigentliche Skype-App.

    > Es sendet schon einge negative Signale bezüglich der Zukunft von Windows Phone,
    > wenn eine von Microsoft selbst entwickelte Applikation für das Windows-
    > Mobilbetriebssystem eingestellt wird. Zuletzt hatte Windows Phone 10 mit drei Prozent
    > Anteil (...)

    Es gibt kein Windows Phone 10. Es gibt ein "Windows 10 Mobile". Und das Windows Phone (nicht Mobile) eingestellt wird, ist nun schon länge bekannt.

    Und auch der letzte Absatz ist etwas komisch. Die Ansicht von MS ist, dass das Smartphone - wie wir es heute kennen - "nur" ein Übergangsgerät zu neuen Kommunikationsgeräten ist.

    Warum noch Öl ins Feuer gießen? Der Marktanteil ist doch schon niedrig genug.

  4. Re: FEHLER! Lesen lernen!

    Autor: sfe (Golem.de) 08.06.17 - 11:00

    Der Artikel wurde angepasst.
    Hier gibt es die Stellungnahme des Autors: https://forum.golem.de/kommentare/applikationen/microsoft-ab-1.-juli-kein-skype-mehr-fuer-aeltere-windows-phone-geraete/artikel-ist-korrigiert/109865,4826034,4826034,read.html#msg-4826034
    Da sich dieser Thread damit nun erledigt hat, wird der Thread geschlossen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

  1. Intercity 2: Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen
    Intercity 2
    Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen

    Einem Medienbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Probleme mit den neuen Doppelstockgarnituren im Fernverkehr. Bei genauerer Betrachtung trifft es aber nur einen kleinen Teil der Züge einer neueren Auslieferung.

  2. Matisse: AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar
    Matisse
    AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar

    Computex 2019 Fünf CPUs ab Juli 2019: AMD hat die Ryzen 3000 vorgestellt und erste Benchmarks gezeigt. Schon der Achtkerner schlägt Intels Mittelklasse-Topmodell, der 12-Kerner überholt viel teurere Enthusiasten-Prozessoren.

  3. Futuremark: PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests
    Futuremark
    PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests

    Computex 2019 Bisher unterstützte der Benchmark PCMark10 nur offene Software wie Firefox und Libre Office, das Update fügt Benchmarks mit Micrsoft Office und dem Edge-Browser hinzu. Zudem gibt es endlich Akkulaufzeitmessungen.


  1. 08:56

  2. 08:33

  3. 08:27

  4. 08:22

  5. 06:00

  6. 06:00

  7. 06:00

  8. 03:45