1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Aboversion von Office…

Dann lieber doppelter Betrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann lieber doppelter Betrag

    Autor: JTR 29.01.13 - 17:39

    Dann bezahlt man besser den doppelten Betrag und bekommt die Home and Business Version inklusive Outlook. Dann hat man bereits nach dem dritten Jahr gespart.

  2. Re: Dann lieber doppelter Betrag

    Autor: Milber 29.01.13 - 18:28

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bezahlt man besser den doppelten Betrag und bekommt die Home and
    > Business Version inklusive Outlook. Dann hat man bereits nach dem dritten
    > Jahr gespart.

    Wenn man nicht rechnen möchte, dann schon.
    Die ABO-Version gilt halt für fünf Rechner und für alle, die ein Konto auf den Rechnern haben. Und das für 99¤/Jahr.
    Und jetzt?

  3. Re: Dann lieber doppelter Betrag

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 01:20

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bezahlt man besser den doppelten Betrag und bekommt die Home and
    > > Business Version inklusive Outlook. Dann hat man bereits nach dem
    > dritten
    > > Jahr gespart.
    >
    > Wenn man nicht rechnen möchte, dann schon.
    > Die ABO-Version gilt halt für fünf Rechner und für alle, die ein Konto auf
    > den Rechnern haben. Und das für 99¤/Jahr.
    > Und jetzt?

    Nur hat nicht jeder 4 Freunde, mit denen er sich ein Office teilen moechte. Mal ganz davon abgesehen, dass 5 Rechner nicht zwingend heisst, dass man diese als 5 getrennt voneinander nutzbare Lizenzen ansehen kann. Die meisten Leute duerften Office nur auf einem Rechner benoetigen und die meisten Leute duerften auch mit Office 95 noch auskommen (von den Funktionen her) -- also ungefaehr 18x 99 Euro gespart -- und das bei einem Preis von damals vielleicht 260 Euro.

    Rechne mal nach.

    Oder nutze alternativ OpenOffice -- dann sparst Du noch mehr!

    Und jetzt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 01:21 durch ThePatrick.

  4. Re: Dann lieber doppelter Betrag

    Autor: Milber 30.01.13 - 01:25

    Ich sage ja nicht, dass es BILLIG ist. Aber wenn man einen Haushalt mit zwei Leuten hat und nur einer ist auf Office angewiesen, dann ist es einfach ein gnadenlos günstiges Angebot.
    Es kann natürlich (rein preislich) nicht mit OO - weil es die halt auch portable gibt - mithalten, aber wenn man ein wenig auf Qualität angewiesen ist und VIELLEICHT auch noch so was wie Access braucht dann geht es wirklich nicht besser.
    Meine Meinung.

  5. Re: Dann lieber doppelter Betrag

    Autor: dumdideidum 30.01.13 - 13:01

    Außerdem stand in dem Artikel, dass es nur im ersten Jahr 99 Euro kostet...und danach deutlich teuerer wird...zu dem vermag ich mich dunkel zu erinnern, dass auch eine OfficeVersion im Haushalt auf mehrere Rechner installiert werden darf, auch wenn es die Lizenzvereinbarung selbst nicht vorsieht...hab nur grad keine quelle verfügbar..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Simovative GmbH, München
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00