1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Aus Windows 95…

Bitte was?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte was?

    Autor: Fun 13.05.19 - 10:58

    Also das ändert noch mal was an Umschalt+Rechtsklick+hierÖffnen?
    Ich installiere mir dann also ein "Power Tool" wo ich 3-4 Klicks mache um ne cmd zu öffnen?

    Dass man sich künftig damit jedoch nicht mehr Win+Ctrl+D und Win+Ctrl+Links/Rechts merken muss, das geht klar.

  2. Re: Bitte was?

    Autor: Compufreak345 13.05.19 - 11:57

    Wenn ich den Artikel richtig verstehe ist das "Open cmd here" nur ein Beispiel was früher in den Powertools enthalten war und heute ein natives Feature - nicht etwas was in den neuen Powertools sein soll.

  3. Re: Bitte was?

    Autor: mimimi123 13.05.19 - 12:08

    Man kann auch heute im Explorer einfach "cmd" in die Addresszeile angeben. Dann hat men den aktuellen Kontext.

    Also Explorer öffnen > navigieren > Strg+L > cmd > Enter.

  4. Re: Bitte was?

    Autor: Qbit42 13.05.19 - 12:16

    Das ist ja mal voll der gute Tipp. Wusste nicht, dass das geht. Danke!

  5. Re: Bitte was?

    Autor: DeathMD 13.05.19 - 12:26

    Nautilus öffnen > navigieren > Rechtsklick > In Terminal öffnen

    Ohhh... wait, das wäre ja zu einfach für Windows und dafür müsste man dann bestimmt die "Protoys" oder ein Dritttool von einem chinesischen Frickler installieren.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Bitte was?

    Autor: Qbit42 13.05.19 - 12:35

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nautilus öffnen > navigieren > Rechtsklick > In Terminal öffnen

    Wieso? Es geht doch fast genau so auch in Windows. Nur das man die Funktion mit Shift + Rechtsklick vor den "normalen" Benutzern verborgen hat. Ich sehe da gerade keinen großen Vorteil.

  7. Re: Bitte was?

    Autor: Smaxx 13.05.19 - 13:03

    Compufreak345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich den Artikel richtig verstehe ist das "Open cmd here" nur ein
    > Beispiel was früher in den Powertools enthalten war und heute ein natives
    > Feature - nicht etwas was in den neuen Powertools sein soll.

    Genau das. Die PowerToys waren früher im Grunde das, was dann beispielsweise TuneUp 97 fortgeführt hat bzw. was man jetzt auch unter anderem in den Profilrichtlinien findet..

  8. Re: Bitte was?

    Autor: Bruto 13.05.19 - 13:08

    Gibt's dafür auch ein Tastenkürzel? Ich habe mich so daran gewöhnt mit Ctrl+Alt+T ein Terminal aufzumachen, aber das startet ja immer im Home. Großartig wäre es wenn es im Nautilus-Verzeichnis startet, wenn man gerade browst.

  9. Re: Bitte was?

    Autor: NaTopp 13.05.19 - 13:20

    mimimi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch heute im Explorer einfach "cmd" in die Addresszeile angeben.
    > Dann hat men den aktuellen Kontext.
    >
    > Also Explorer öffnen > navigieren > Strg+L > cmd > Enter.

    Super Tip! Das gleiche funktioniert übrigens auch mit "powershell" und "bash", wenn man WSL installiert hat. Letzteres werde ich nun in meinen Workflow integrieren. Vielen Dank! :)

  10. Re: Bitte was?

    Autor: quadronom 13.05.19 - 14:00

    NaTopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimi123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann auch heute im Explorer einfach "cmd" in die Addresszeile
    > angeben.
    > > Dann hat men den aktuellen Kontext.
    > >
    > > Also Explorer öffnen > navigieren > Strg+L > cmd > Enter.
    >
    > Super Tip! Das gleiche funktioniert übrigens auch mit "powershell" und
    > "bash", wenn man WSL installiert hat. Letzteres werde ich nun in meinen
    > Workflow integrieren. Vielen Dank! :)

    Holy cow! Dass das auch mit 'bash' geht ist ja sagenhaft...
    Danke für den Hinweis!

    %0|%0

  11. Re: Bitte was?

    Autor: DeathMD 13.05.19 - 14:17

    Es war mal F12, ist derzeit aber nur mit ein wenig Bastelei wieder möglich:

    https://askubuntu.com/questions/680016/keyboard-shortcut-for-open-terminal-nautilus-3-16/696901#696901

    Hab gerade einen Bugreport erstellt, vl. sind die Gnome Entwickler ja gnädig und fügen das wieder ein.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: Bitte was?

    Autor: lahmbi5678 13.05.19 - 16:02

    Das ist ja cool. Funktioniert auch mit Windows 7. Da frage ich mich, wie lange geht das schon? Mit XP geht es offensichtlich noch nicht, da gab es aber auch keine Powershell, aber cmd geht natürlich auch nicht.

    Da muss ich mir mal überlegen, ob man das auch als Kontextmenü-Option basteln kann, also im Explorer Rechtsklick->Powershell auf Ordner oder Adressleiste.

  13. Re: Bitte was?

    Autor: TarikVaineTree 13.05.19 - 16:14

    lahmbi5678 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja cool. Funktioniert auch mit Windows 7. Da frage ich mich, wie
    > lange geht das schon? Mit XP geht es offensichtlich noch nicht, da gab es
    > aber auch keine Powershell, aber cmd geht natürlich auch nicht.
    >
    > Da muss ich mir mal überlegen, ob man das auch als Kontextmenü-Option
    > basteln kann, also im Explorer Rechtsklick->Powershell auf Ordner oder
    > Adressleiste.


    Das geht mit Winaero Tweaker (wie noch viele andere tolle Dinge).
    Unbedingt mal ausprobieren. ;)

  14. Re: Bitte was?

    Autor: Some0NE 13.05.19 - 16:46

    Das geht mit allen ausführbaren Dateien, die im PATH enthalten sind. Man kann z.B. auch calc eingeben.
    Auch ein cooles Feature ist die Variableninterpolation. Es geht also auch %appdata% oder %temp% in der Adresszeile.

  15. Re: Bitte was?

    Autor: ldlx 13.05.19 - 17:03

    mimimi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch heute im Explorer einfach "cmd" in die Addresszeile angeben.
    > Dann hat men den aktuellen Kontext.
    >
    > Also Explorer öffnen > navigieren > Strg+L > cmd > Enter.

    Ich mach das immer mit Alt+E (das dort Programme aus dem Path geladen werden ist mir aber auch neu), oder mit Strg+F (oder Alt+E und danach Tab) ins Suchfeld. Das gilt zumindest fürs deutsche Windows. Wie stehts um Tastenkürzel in englischsprachigem Windows? Ist Strg+L (bis hin zum Internet Explorer!) universell nutzbar?

  16. Re: Bitte was?

    Autor: DeathMD 13.05.19 - 17:09

    Windows Tweaker, der 6000ste... ;D

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  17. Re: Bitte was?

    Autor: Some0NE 13.05.19 - 17:33

    Das klappt natürlich nur im deutschen Windows ;)

    ALT-E ist hier das "Edit" Menü. CTRL-L geht auch nicht. CTRL-E oder F3 ist das Suchfeld. Was aber in (fast) allen Browsern die Adresszeile öffnet ist ALT-D. Das klappt auch im Explorer in jeder Sprache (glaub ich).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.19 17:34 durch Some0NE.

  18. Re: Bitte was?

    Autor: ldlx 13.05.19 - 19:54

    Some0NE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klappt natürlich nur im deutschen Windows ;)
    >
    > ALT-E ist hier das "Edit" Menü. CTRL-L geht auch nicht. CTRL-E oder F3 ist
    > das Suchfeld. Was aber in (fast) allen Browsern die Adresszeile öffnet ist
    > ALT-D. Das klappt auch im Explorer in jeder Sprache (glaub ich).

    Alt+D öffnet im deutschen Windows das Datei-Menü.
    Alt+D funktioniert im deutschsprachigen Edge und im englischen Firefox, im deutschen Firefox ist es Alt+S und im Internet Explorer Alt+E.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.19 19:56 durch ldlx.

  19. Re: Bitte was?

    Autor: dododo 13.05.19 - 20:36

    Beim Firefox kommt man auch mit F6 in die Adresszeile, ob das bei anderen Browsern klappt kann mangels anderer installierter Browser nicht sagen ;-).

  20. Re: Bitte was?

    Autor: Some0NE 14.05.19 - 12:22

    Wow. Manches war unter DOS wohl doch logischer ;)

    Zu F6 und DOS, F6 funktioniert im Explorer noch so wie unter DOS (edit.com, QuickBASIC, QuickC) :
    F6: nächster Bereich
    Shift-F6: vorheriger Bereich

    Bereich ist in dem Fall eine Steuerelementegruppe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. Stadt Kassel, Kassel
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surface Pro 7 für 759€, Surface Go 2 Essentials Bundle für 567,99€, Surface Pro X für...
  2. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 41,99€, Elex für 12,99€, Giana Sisters 2D für 1...
  3. (u. a. Descendants 3: Die Nachkommen für 8,99€ (DVD), Glass (Blu-ray) für 9,97€, Scrubs: Die...
  4. (u. a. Disco Elysium für 29,99€, Metro Exodus: Gold Edition für 29,19€, Prey Digital Deluxe...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April