Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Bessere…

Damals, Anno 2008

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damals, Anno 2008

    Autor: __destruct() 25.02.17 - 22:08

    Das Internet war noch ein friedlicherer Ort und die meisten hielten es noch für eine gute Idee, Dateien per FTP zu übertragen, da kam mir die Idee: Ich sollte meine Dateien sowohl zu Hause als auch in der Schule zur Verfügung haben, und zwar ohne Diskette oder mit meinem tollen neuen 128 MB-USB-Stick. Zugang zu einem Server, der HTTP, PHP, und FTP konnte, hatte ich, lokal Code ausführen konnte ich auch.

    Ich tüftelte also an einem Cloud-Dienst für mich selbst. Das Wort "cloud" kannte ich nur aus dem Englisch-Unterricht und von solchen Diensten hatte ich noch nie etwas gehört.

    Es funktionierte! Es lebte! Meine Dateien wurden synchronisiert! Und schon brach ich auf, meinen Freunden per Jabber davon zu erzählen. Einer meinte dann, das gebe es schon und erzählte mir von Dropbox. Machte das gleiche, angeblich, sogar kostenlos.

    Und das tat es! Doch was war das? Ich führe bei sehr langsamer Internetanbindung (damals noch im Keller des Hauses meiner Eltern) eine kleine Änderung an einer großen Datei durch, und sie war binnen Sekunden synchronisiert. Oh Wunder der Natur, was ist das?

    Und so erfuhr ich, dass Dropbox Diffs überträgt. Das musste ich für meine Anwendung auch haben!

    So viel wusste ich noch nicht über Computer, hinbekommen habe ich es dann doch nicht, und Dropbox verwendet, stattdessen.

    Damals, Anno 2008.



    Aber jetzt hat MS die Idee auch aufgeschnappt, ist also ganz toll für die. Wieso haben die eigentlich nicht auch 2008 aufgegeben und den Laden dicht gemacht?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.17 22:12 durch __destruct().

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  3. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27