1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Bessere…

Geschichtsstunde, leicht Off Topic...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschichtsstunde, leicht Off Topic...

    Autor: Berner Rösti 24.02.17 - 18:39

    Schon irgendwie spannend und in gewisser Weise ironisch, wie sich das alles entwickelt hat.

    Was die wenigsten noch wissen dürfen: OneDrive hat seinen Ursprung in der vor rund 15 Jahren sehr populären Musktauschbörse "Audiogalaxy".

    Nachdem die dicht gemacht wurde, haben die Entwickler die P2P-Technik verwendet und daraus die Software "FolderShare" gebaut, mit der sich beliebige Verzeichnisse mehrerer PCs untereinander übers Internet synchronisieren ließen – allerdings ohne Cloud dazwischen, so dass der Abgleich nur funktionierte, wenn Quelle und Ziel gleichzeitig online waren, so wie das bei Audiogalaxy ja auch der Fall war.

    Die Firma wurde dann schließlich von Microsoft übernommen und daraus dann in mehreren Iterationsschritten zu Windows Live Mesh und schließlich SkyDrive bzw. nach dem Markenrechtsstreit mit Sky dann zu OneDrive mit Wolkenanbindung.

    Heute lade ich meine Musik aufs OneDrive und kann sie dann mit Groove auf jedem Gerät anhören (und auch Ordner meinen Freunden freigeben).

    Ein bissen Audiogalaxy hat also überlebt. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 68,23€ (Release 03.12.)
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021