Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Browser: Internet…

Neustart nötig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neustart nötig?

    Autor: ursfoum14 26.02.13 - 16:25

    ist zur Installation ein Neustart (also danach) nötig?

    oder ist er wieder weniger mit dem System verzahnt?

    Zumindest unter dem alten (und auch besseren) Windows.

  2. Re: Neustart nötig?

    Autor: Felix_Keyway 26.02.13 - 16:38

    Wahrscheinlich nicht... Wenn überhaupt nur, wenn du den IE9 noch weiter dümpeln lässt, während du den IE10 installierst.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Neustart nötig?

    Autor: ello 26.02.13 - 17:56

    Heute die 64-Bit Version installiert. (Windows 7 Prof)

    Setup gedownloaded, ausgeführt.
    Danach 25 Minuten gewartet bis weitere Updates geladen wurden, damit das Setup gestartet werden konnte.

    Weitere 10 Minuten auf Beeindigung des Setups gewartet. Danach kam die Meldung "Sie müssen den Computer neustarten", abgelehnt und versucht den Internetexplorer 10 direkt zu starten, wollt nur eigentlich nur kurz reinschauen.

    Ging nicht, wieder die Meldung: "Installation ist nicht vollständig abgeschlossen. Sie müssen das System neustarten..."

    Mit gedacht, ok startest halt schnell neu. Pustekuchen. Beim Runterfahren Ihr Computer wird konfiguriert (5 Minuten).

    Beim Hochfahren dann das selbe (Minutenzahl weiss ich nicht, bin vorn Zorn rauchen gegangen).

    Jetzt läuft er. Werde ihn dennoch nicht verwenden.

  4. Re: Neustart nötig?

    Autor: n8c 26.02.13 - 23:48

    Dann hast du einfach ein Rotzsystem.

    Mein i7 hat den Install in ~30 Sekunden weggeackert, damit man auf 5 Min fürs reine "Setup....installing...reboot pls" kommt musst du mindestens nen alten DualCore oder sogar noch was Schlechteres haben.

    edit:
    Btw, was meinst du mit
    > Danach 25 Minuten gewartet bis weitere Updates geladen wurden, damit das Setup gestartet werden konnte.
    Was wurde denn extra tolles geladen ? Oder war da einfach ein gewisses System nicht aktuell ? ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 23:50 durch n8c.

  5. Re: Neustart nötig?

    Autor: debattierer 27.02.13 - 02:59

    Ja
    Bei Win7 32bit war ein neustart notwendig

  6. Re: Neustart nötig?

    Autor: redmord 27.02.13 - 09:26

    n8c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein i7 hat den Install in ~30 Sekunden weggeackert, damit man auf 5 Min
    > fürs reine "Setup....installing...reboot pls" kommt musst du mindestens nen
    > alten DualCore oder sogar noch was Schlechteres haben.

    Es ist eher die lahme HDD.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  3. Heinlein Support GmbH, Berlin
  4. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57