Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Das bringt Windows…

Exchange Server Dienst optional noch drin ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: pk_erchner 27.09.16 - 12:04

    woher eher nicht oder ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.16 12:04 durch pk_erchner.

  2. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: Truster 27.09.16 - 12:10

    warum nicht? Exchange ist ja ein eigenes Produkt und wird auch auf Server 2016 laufen

  3. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: pk_erchner 27.09.16 - 13:13

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum nicht? Exchange ist ja ein eigenes Produkt und wird auch auf Server
    > 2016 laufen


    weil Microsoft am Small Business Server oder Essentials extrem viel rumdoktert / beschneidet und downsized

    der SBS 2008 war noch rel. gut

    2012 hatte keinen eigenen Exchange Server mehr

    und jetzt ?

  4. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: phix_ 27.09.16 - 13:13

    Ich glaube exchange ist nicht einfach nur eine Rolle. Muss man extra lizensieren und erwerben.

  5. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: pk_erchner 27.09.16 - 13:21

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woher eher nicht oder ?


    und präziser zu sein ...

    ich bezog mich auf die Small Business Edition ... oder neu Essentials

    wahrscheinlich denken sie sich dafür wieder einen komplett neuen Namen aus

    und natürlich eine andere Zusammensetzung

  6. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: registrierungensindbloedsinn 27.09.16 - 13:53

    SBS wird es keinen mehr geben. Du kannst natürlich weiterhin den Exchange drauf installieren, jedoch ist es nun viel teurer. Sie wollen ja ihre Schäfchen alle nach Office 365 bringen ;-) .

  7. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: Truster 27.09.16 - 16:40

    war ja auch bei 2012 schon so. Der letzte SBS war 2011 (auf 2008 R2 Basis)

  8. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: minimalwerk 27.09.16 - 19:18

    > pk_erchner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > und präziser zu sein ...
    >
    > ich bezog mich auf die Small Business Edition ... oder neu Essentials


    was jedoch unpräzise ist! Die Essentials Edition wurde nie als neuer SBS beworben/verkauft. Microsoft hat immer klar geäußert, dass der SBS2011 der letzte mit integriertem Exhcnage und Sharepoint ist. Der Essentials war nur ein Versuch die gebeutelten "Klicki Klicki" Admins zu gewinnen und ggfl. Exchange Online mit der Server MC zu bedienen.

    LG

  9. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: ldlx 27.09.16 - 20:19

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Truster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > weil Microsoft am Small Business Server oder Essentials extrem viel
    > rumdoktert / beschneidet und downsized
    >
    > der SBS 2008 war noch rel. gut
    >
    der SBS 2003 war (seiner Zeit) gut. SBS 2008 war irgendwie zusammengefrickelt (Fehleranfälligkeit in den Assistenten, Backup und VSS-Vollsicherung/DB-Logs abschneiden nur als Beispiel) und die Hardware-Anforderungen (für kleine Server wie sie in kleinen Unternehmen stehen) ihrer Zeit voraus.

  10. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: quasides 01.10.16 - 00:54

    sorry aber die SBS war NIE gut. keine sekudne lang.
    sie war billig, ja das wars aber auch schon.

    die idee dienste die nicht zusamnmengehören auf einer maschine ZWINGEND zu isntallieren grenzt schon an gallopierenden wahnsinn.

    lustig wirds dann wenn man zb eine PKI infrstruktur mitreinwirft. die ist dann nichtmal migrierbar und der ärger geht erst richtig los.

    am ende haben sich die dienste gegenseitig unnötig die IOPS weggessen damit verbrät jeder sbs ungewöhnlich viel leistung bei wenig usern.

    na das teil war nei eie gute idee, deswegen gabs auch eigentlich nur 2 versionen (2011 kann man kaum als eigene betrachten)

    auch die idee KMUs mit 1-20 benutzern ihren eigenen mailserver aufzuzwingen war ein gehöriger knieschuss. da wäre ein fremdservice für alle beteiligten eine vernüftigere sache gewesen.

    na das ende von sbs ist schon ok.

    wirklich treffen wirds weniger die endkunden, sondenr die IT dienstleister. die werden nun durch cloud ersetzt. für den endkunden bleibts meist günstiger und ms frisst nun aus dem dienstleister napf. aber gut das ist ja nix neues

    das erinnert mich das bald wieder compentence fees fällig werden.

  11. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Autor: registrierungensindbloedsinn 03.10.16 - 15:40

    Klar wirds günstiger. Früher hatte man einen SBS2003, hat damals iirc um die 500 Euro gekostet und hatte den Server, den Exchange und auch Outlook für 5 User. Nun zahlt man ca 5-10 Euro für hosted exchange pro Monat und pro Benutzer... der BURNER...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  2. (u. a. Pro Evolution Soccer 2019 8,50€, Styx: Shards of Darkness 9,99€)
  3. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  4. 62,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Galaxy S10+ im Test: Top und teuer
Galaxy S10+ im Test
Top und teuer

Mit dem Galaxy S10+ bringt Samsung erstmals eine Dreifachkamera in eines seiner Top-Smartphones. Die Entwicklung, die mit dem Galaxy A7 begann, hat sich gelohnt: Das Galaxy S10+ macht sehr gute Bilder, beim Preis müssen wir aber schlucken.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen
  2. Samsung Galaxy S10 Europäer erhalten weiter langsameren Prozessor
  3. Galaxy S10 im Hands on Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
      Linke
      5G-Netzplanung mit Steuergeldern

      Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

    2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
      Readyink
      Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

      In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

    3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
      SSH-Software
      Kritische Sicherheitslücken in Putty

      In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


    1. 18:37

    2. 17:39

    3. 17:17

    4. 16:57

    5. 16:43

    6. 15:23

    7. 15:08

    8. 14:58