1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Das Mai-Update für…

Und was macht es diesmal kaputt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: tomatentee 28.05.20 - 08:48

    Wetten werden angenommen: Was macht es kaputt und wie lang wird das Update dann zurückgehalten?

  2. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 08:58

    Hm, da auch die letzten Updates alle problemlos bei mir liefen, gehe ich davon aus, dass es jetzt auch so sein wird.

    Aber wie vor jeden großen Update mache ich vorher natürlich ein neues VeeamBackup. Beter safe than sorry.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  3. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: x2k 28.05.20 - 10:27

    Ich gebe mal eine wette ab und tippe auf den spooler dienst . Ich werde es aber erst mal aussitzen und berichte abwarten bevor ich das update blind installiere.

  4. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: unbuntu 28.05.20 - 11:00

    Die Frage ist eher bei wem. Ich kenne bisher niemanden, der die ständig kursierenden großen Probleme hatte.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: narfomat 28.05.20 - 11:37

    >Aber wie vor jeden großen Update mache ich vorher natürlich ein neues VeeamBackup

    natuerlich. versteht sich von selbst. macht ja jeder. genau wie meine mutter, die macht seit windows10 auch vor jedem update erst mal ein veeam backup auf das hausinterne vsphere HA system, hab ich ihr extra nur dafuer eingerichtet. war bisschen ueberredungsarbeit noetig, weil die server machen ja laerm, und weil sie mich dann noch dazu allen ernstes gefragt hat wieso das noetig sei und ob man von einem windows update nicht erwarten koenne das zwangslaeufig hinterher wieder alles normal laeuft... muss man sich mal vorstellen. dinosaurier eben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 11:45 durch narfomat.

  6. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 11:42

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein veeam
    > backup auf das hausinterne vsphere HA system, hab ich ihr extra nur dafuer
    > eingerichtet.

    Was soll die Trollerei?
    Eine externe Platte reicht! VeeamEndpoint Backup ist für den Heimanwender völlig kostenlos...

    Kein Backup, kein Mitleid.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  7. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: narfomat 28.05.20 - 11:49

    >Was soll die Trollerei?

    du hast es nicht verstanden... =)

    >Kein Backup, kein Mitleid.

    ich weiss nicht in welcher welt du lebst, aber in der welt in der ich lebe machen 99 von 100 heimanwendern KEIN backup bevor sie nen windows update starten. und GENAU DAS ist der punkt.

  8. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 11:57

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiss nicht in welcher welt du lebst, aber in der welt in der ich lebe
    > machen 99 von 100 heimanwendern KEIN backup bevor sie nen windows update
    > starten. und GENAU DAS ist der punkt.

    Die normalen Anwender haben dann aber auch meistens nur eine klassische Konfiguration wo nicht viel rum "optimiert" wurde, da laufen die Updates dann auch in 99 von 100 Fällen ohne Probleme.

    Merke: Im Internet liest du nur von den Leuten wo es nicht klappt. Da die User-Base von Windows sehr groß ist, kommt es einen natürlich so vor als ob es "überall" so wäre.
    Ist es aber nicht, bei den Leuten wo es läuft hört man ja nichts.....

    Das ist doch wie im Beruf. Wenn es nicht läuft, dann sind ja die pösen ITler schuld, und wenn alles läuft, kann man ja alle IT wegrationalisieren, weil es läuft ja...

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  9. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: XAEA-12 28.05.20 - 11:59

    Meine xilinx Integration in Matlab. So wie beim vorletzten Update auch. Aber die it ist gerade ja sowieso unterfordert

  10. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: burzum 28.05.20 - 12:03

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiss nicht in welcher welt du lebst, aber in der welt in der ich lebe
    > machen 99 von 100 heimanwendern KEIN backup bevor sie nen windows update
    > starten. und GENAU DAS ist der punkt.

    Man stelle sich das grandiose Gejammer der MS-Hater vor wenn MS plötzlich ein Backup vor einem Update machen würde... :D "Platzverschwendung, Zwang! Vom Russen befohlen und durch Gates ausgeführt!"

    Die automatischen Updates sind auch eher Seegen als Fluch für Heimanwender. Werden sie nicht automatisch gemacht war MS Schuld wenn die Kiste von Viren und Würmern zerfressen wird. Wird ein automatisches Update gemacht und man hört vom Sohn des Schwagers dessen Freund mal gesagt hat, das bei der Cousine eines Bekannten das Update nicht geklappt hat, dann wird auch rumgeheult. Egal wie sie es machen, die üblichen Hater werden immer rumheulen. Ich finde sie toll und habe seither weniger Arbeit mit den PCs meiner Eltern und Freundin und bisher ging in meinem Bekanntenkreis - der nicht repräsentativ ist - nie ein Update schief.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  11. Startmenü, wie immer

    Autor: katze_sonne 28.05.20 - 12:06

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wetten werden angenommen: Was macht es kaputt und wie lang wird das Update
    > dann zurückgehalten?

    Ich behaupte mal: Das Startmenü. Das war nach jedem der Feature Updates mal mehr mal weniger kaputt. Mindestens auf einem von drei PCs :D (und ich hab kein Gefrickel oder so installiert; ein Kumpel hatte dasselbe Problem)

    Aber nee, du hattest ja nach Problemem gefragt, die zum Zurückhalten des Updates führen. Hmm, schwierig. Denn das mit dem Startmenü hat Microsoft noch nie abgehalten, das Update weiter zu verteilen.

  12. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: tomatentee 28.05.20 - 12:17

    7of9 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie vor jeden großen Update mache ich vorher natürlich ein neues
    > VeeamBackup.
    >
    Wie lange hält dich so ein Update dann insgesamt von der Arbeit ab? 2,5h dürfte realistisch sein?

    Also ich handhabe das ja lieber so, dass der Rechner für mich arbeitet und nicht umgekehrt, aber jeder wie er mag.

  13. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 12:18

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange hält dich so ein Update dann insgesamt von der Arbeit ab? 2,5h
    > dürfte realistisch sein?

    Gar nicht. Das Backup läuft nebenher (sollte man sowieso immer haben) und das Update (sind ja eh nur 15-20min) läuft in der Nacht.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  14. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: tomatentee 28.05.20 - 12:19

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich weiss nicht in welcher welt du lebst, aber in der welt in der ich
    > lebe
    > > machen 99 von 100 heimanwendern KEIN backup bevor sie nen windows update
    > > starten. und GENAU DAS ist der punkt.
    >
    > Die normalen Anwender haben dann aber auch meistens nur eine klassische
    > Konfiguration wo nicht viel rum "optimiert" wurde, da laufen die Updates
    > dann auch in 99 von 100 Fällen ohne Probleme.
    >
    Da die letzten Updates eigentlich immer nochmal zurückgenommen und nachgepatched wurden scheinen doch deutlich weniger als 99% problemlos gewesen zu sein...

  15. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: tomatentee 28.05.20 - 12:24

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie lange hält dich so ein Update dann insgesamt von der Arbeit ab? 2,5h
    > > dürfte realistisch sein?
    >
    > Gar nicht. Das Backup läuft nebenher
    >
    Auf ne externe Platte. Wozu dann noch Backup? Gegen Emotet hilft das jedenfalls nicht...

    > das Update (sind ja eh nur 15-20min) läuft in der Nacht.
    >
    „Nur“ 15-20 min :-D Rebootet die Kiste bei euch eigentlich noch immer nach jedem Update, gern auch mehrfach?

  16. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: ilovekuchen 28.05.20 - 12:32

    Ihr Leute ich kapiere auch nicht.
    Microsoft Macht Backups eurer Dokumente und Einstellungen in die Cloud. Ihr könnt bei Problemen Windows zurücksetzen und Daten erhalten.

    Wir sind nicht mehr 2005 Format c to Problem go awe.

    Außerdem sind Probleme bei Windows Updates selten, vor allem bei Privatanwender. Probleme gibt's bei Drittsoftware und API Änderungen.

  17. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 12:39

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf ne externe Platte. Wozu dann noch Backup? Gegen Emotet hilft das
    > jedenfalls nicht...

    Es ist doch ganz einfach:

    1. Backup-HDD anstecken.
    2. VeeamBackup startet automatisch.
    3. nach dem Backup wird die Platte automatisch ausgeworfen.
    4. HDD abstecken.

    Das kriegst du auch hin :-)

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  18. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: Eheran 28.05.20 - 15:56

    >scheinen doch deutlich weniger als 99% problemlos gewesen zu sein...
    Schon bei nur 1'000'000 Nutzern sind 1% Problemfälle 10'000 Fälle.
    Real haben,.. 1'000'000'000 Windows? Selbst bei einem Problem pro 10'000 sind es dann noch 100'000 Problemfälle. Alleine weil in dem Moment der Rechner abkackt sind es schon...
    PC hält 10 Jahre, 1'000'000'000 PCs sinds, fallen also täglich 270'000 aus. Dauert der Update 1h sind das dann 11'250 Fälle alleine weil der PC in dem Moment defekt ist.

    Kannst du dir selbst überlegen was das heißt. Aber große Zahlen heißen noch nicht, dass der Anteil auch hoch ist.

  19. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: treysis 28.05.20 - 18:53

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich weiss nicht in welcher welt du lebst, aber in der welt in der ich
    > lebe
    > > machen 99 von 100 heimanwendern KEIN backup bevor sie nen windows update
    > > starten. und GENAU DAS ist der punkt.
    >
    > Die normalen Anwender haben dann aber auch meistens nur eine klassische
    > Konfiguration wo nicht viel rum "optimiert" wurde, da laufen die Updates
    > dann auch in 99 von 100 Fällen ohne Probleme.

    Die 99 von 100 Fälle, von denen du sprichst, haben aber auch kein Problem mit Datenverlust. Das finden die zwar erst doof, aber das ist dann so und wird halt akzeptiert. Die wichtigen Fotos und so kopieren diese Leute schon auf USB-Sticks oder externe Festplatten. Das hat sich wirklich durchgesetzt.

  20. Re: Und was macht es diesmal kaputt?

    Autor: FreiGeistler 28.05.20 - 21:16

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wetten werden angenommen: Was macht es kaputt und wie lang wird das Update
    > dann zurückgehalten?

    Da es auch das Notepad betrifft, werden wahrscheinlich Druckerprobleme folgen.
    Und den Xbox-Gamedingens können sie gerne entfernen, statt Features hinzuzufügen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  4. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
    MX 10.0 im Test
    Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

    Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Argand Partners Cherry wird verkauft

    Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
    Probefahrt mit Citroën Ami
    Das Palindrom auf vier Rädern

    Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
    Ein Hands-on von Friedhelm Greis

    1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
    2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
    3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar