Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Deutschland: Bye-bye…

Irgendwie sehr merkwürdig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie sehr merkwürdig

    Autor: dabbes 08.07.13 - 17:36

    MS weiß selber was sie da verbrochen haben und feiern nun den Abschied.

    Das sollte doch jedem zu denken geben.

  2. Re: Irgendwie sehr merkwürdig

    Autor: ichbinhierzumflamen 08.07.13 - 17:39

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS weiß selber was sie da verbrochen haben und feiern nun den Abschied.
    >
    > Das sollte doch jedem zu denken geben.

    ... sagte Mr. Linux, sorry aber, was haben sie da verbrochen und was sollte es jedem zu denken geben?

  3. Re: Irgendwie sehr merkwürdig

    Autor: theonlyone 08.07.13 - 17:53

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MS weiß selber was sie da verbrochen haben und feiern nun den Abschied.
    > >
    > > Das sollte doch jedem zu denken geben.
    >
    > ... sagte Mr. Linux, sorry aber, was haben sie da verbrochen und was sollte
    > es jedem zu denken geben?

    Naja Vista war ziemlich schlecht, Windows 7 hat das Ruder rumgerissen.

    Windows 8 hat auch einige Macken (macht aber auch einiges richtig, was weniger mit der Oberfläche zu tun hat) ; aber machen ja auch einige der fehlgriffe in der neuen Update Version wieder richtig (also das Startmenu z.b. ganz ehrlich, das muss zumindest als "option" angeboten werden, solche Brüche darf man eben nicht machen).



    Was sie "verbrochen" haben ist eben den Kunden mit XP ziemlich zufrieden zu stellen, Vista hatte eben gar keinen sinnvollen Verkaufsgrund, dafür war das ganze viel zu unperformant und erst recht auf "laptops" war die 64 bit Architektur mit den hohen Ram anforderungen von Vista ja katastrophal (man bedenke 2gb ram in so einem laptop, der dann mit 64 bit und Vista laufen soll, das ging einfach nicht, die waren grausig).


    Windows 7 könnte sich im Prinzip auch lange halten, aber Windows 8 ist nicht auf dem gleichen "fail" level wie Vista und es gibt ja wirklich einen kaufgrund für Touch Tablets etc. (was Vista einfach nicht hatte, das war einfach "überall" müll verglichen mit XP).

  4. Re: Irgendwie sehr merkwürdig

    Autor: violator 08.07.13 - 19:44

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS weiß selber was sie da verbrochen haben und feiern nun den Abschied.
    >
    > Das sollte doch jedem zu denken geben.


    Dann war z.b. der VW Käfer auch scheisse, weil VW den gefeiert hat, als der letzte vom Band gelaufen ist?

  5. Re: Irgendwie sehr merkwürdig

    Autor: Switchblade 08.07.13 - 21:34

    Selten dämliches Geschwätz. Vista war alles andere als schlecht, und dass Windows 7 auf Vista aufbaut, sollte dir zu denken geben. Nur ein völliger Ignorant oder jemand der mit Vista nicht gearbeitet hat, lässt sich zu solchen Aussagen hinreißen.

    Vista habe ich vor Einführung von Windows 8 noch produktiv eingesetzt und konnte geschwindigkeitstechnisch mit einem Windows 7 mithalten.

    Ist auch immer einfach dem Betriebssystem die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ganz speziell bei Vista. Eine Freundin hatte einen Laptop mit Vista drauf, die auch von so einem Quatsch wie "unperformant" gesprochen hatte. Bis ich den Symantec Norton Müll entfernt hab. Dann war die Kiste richtig schnell. Und das mit lächerlichem 1 GB Ram.

    Ich hasse es, wenn Leute nur den Medien oder dem Geschwätz anderer nachlabern. Selber ausprobieren und selber Meinung bilden.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  3. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  4. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 7,99€
  2. etwa 8,38€
  3. (-90%) 0,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Videospeicher: Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität
    Videospeicher
    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

    In Südkorea ist die Serienfertigung von GDDR6-Videospeicher für Grafikkarten angelaufen. Samsung produziert Chips mit 2 GByte Kapazität und 18 GBit/s Geschwindigkeit. Damit sind Karten mit 256-Bit-Interface und 16 GByte möglich, etwa Nvidias Ampere.

  2. Baywatch: Drohne rettet zwei Schwimmer
    Baywatch
    Drohne rettet zwei Schwimmer

    Eine Drohne hat zwei Schwimmer gerettet, die vor Australien im Meer trieben und mit hohen Wellen kämpften. Die Drohne warf über ihnen einen Rettungsschwimmkörper ab, mit dem sie an Land schwammen.

  3. Flugzeuge: Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren
    Flugzeuge
    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

    In Norwegen ist der Anteil an Elektroautos höher als in anderen Ländern der Welt, auch E-Schifffahrtsprojekte laufen dort. Nun sollen auch Kurzstreckenflugzeuge bis 2040 vollständig elektrisch fliegen.


  1. 07:49

  2. 07:35

  3. 07:18

  4. 19:09

  5. 16:57

  6. 16:48

  7. 16:13

  8. 15:36