1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die Neuerungen von…
  6. Thema

Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 15:13

    Wie gesagt müsste ich mir das Ganze detailliert angucken um dann daraus eine neue Skizze zu erstellen, die dann ein neues Konzept erlaubt. Glaubst du ernsthaft, das mache ich umsonst? Bei Hilfsbereitschaft gibt es schon eine Grenze... Wenn ich jetzt direkt wüsste, was Sache wäre, würde ich einfach ein Konzept vorschlagen. Würde ich das jetzt tun würde das alles nicht passen, weil es deinen Nutzungsgewohnheiten und der der Familie nicht entspricht... Ich dachte eigentlich so eine Kostenlos-Mentalität hat man nur bei Linux-Usern...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 15:15

    Bei X264 Kodierung ist mein Ultrabook mit i7 nicht langsamer als mein Xeon Desktop... Wobei ich da extrem enttäuscht bin. Andere Vergleiche habe ich momentan allerdings nicht parat.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 15:16 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 15:15

    Wenn du meinst. Normal ist das Verhalten nicht. Software DARF keine SSD permanent verlangsamen!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.15 - 15:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei X264 Kodierung ist mein Ultrabook mit i7 nicht langsamer als mein Xeon
    > Desktop... Wobei ich da extrem enttäuscht bin. Andere Vergleiche habe ich
    > momentan allerdings nicht.

    Stellt sich noch die Frage welches Xenonmodell und welcher i7 im Ultrabook.
    Und ist der Prozessor ausschlaggeben oder ist da eine GPU-Beschleunigung bei?

    (7-zip ist auf meinem Desktop wesentlich schneller da ich mehr Threads habe, mein eigener Code kann auf dem Ultrabook schneller sein - allerdings variiert die Leistung extrem, mein Desktop ist da wesentlich konstanter und bietet unter Volllast eine bessere Leistung als das Ultrabook was bei zu hohen Ansprüchen Leistungsmäßig etwas abstürzt... - aber OK, es ist ja nicht für Dauervollast gebaut. i7-3770 im Desktop & i7-4600U im Ultrabook bei mir.)

  5. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 15:41

    Intel Core i7-3632QM vs. Intel Xeon E5-2637v3
    8 GByte DDR3-xxxx vs. 32 GByte DDR4-2133 reg ECC im Quad-Channel!
    GeForce GT 650M vs. GeForce GTX Titan X
    2x256 GByte ADATA SSD Raid 0 vs. Intel 750 Series 400 GByte PCIe Add-In-Card NVMe

    Kaum Unterschiede bei X264.

    7zip ist auf dem Desktop tatsächlich deutlich schneller, trotz gleicher Kernanzahl.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 15:42 durch Lala Satalin Deviluke.

  6. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.15 - 15:46

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel Core i7-3632QM vs. Intel Xeon E5-2637v3
    > 8 GByte DDR3-xxxx vs. 32 GByte DDR4-2133 reg ECC im Quad-Channel!
    > GeForce GT 650M vs. GeForce GTX Titan X
    > 2x256 GByte ADATA SSD Raid 0 vs. Intel 750 Series 400 GByte PCIe
    > Add-In-Card NVMe
    >
    > Kaum Unterschiede bei X264.
    >
    > 7zip ist auf dem Desktop tatsächlich deutlich schneller, trotz gleicher
    > Kernanzahl.

    Ein Intel i7-3632QM ist auch kein klassischer Ultrabookprozessor - das sind nämlich die Ultra Low Voltage Prozessoren. QM ist ein Leistungsmodell. (Ich kenne übrigens kein Ultrabook ohne Ultra Low Voltage Prozessor, nicht jedes Notebook ist ein Ultrabook.)
    -> Da erklärt es sich von selbst dass der in etwa in der gleichen Liga spielt.

    Die weiteren Spezifikationen lassen darauf schließen dass es keine GPU-Beschleunigung gibt... (Encoder wechseln?)

  7. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 16:04

    Also das Asus UX51VZ-DB115H wurde als Ultrabook beworben.

    Hmm, ich kann in X264 Lookahead auf die GPU legen, bringt aber kaum etwas.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.15 - 16:26

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das Asus UX51VZ-DB115H wurde als Ultrabook beworben.
    >
    > Hmm, ich kann in X264 Lookahead auf die GPU legen, bringt aber kaum etwas.

    Die genauen Anforderungen für ein Ultrabook zu finden ist etwas verworren aber hier sind sie: http://www.pcadvisor.co.uk/buying-advice/laptop/what-is-ultrabook-3349478/

    -> Ich weiß nicht ob das Asus zu 100% darunterfällt.
    (Ich habe selber ein Fujitsu U904 -> das ist definitiv ein Ultrabook)

    Zum Thema X264: Grafikkarten, vor allem High End Grafikarten haben heutzutage ein vielfaches der Rechenleistung eines konventionellen Prozessor - wenn also keine Beschleunigung feststellbar ist muss es an der Implementierung liegen.... - oder am Algorithmus....

    Hmm... http://video.stackexchange.com/questions/14656/why-processor-is-better-for-encoding-than-gpu
    Hmmmmm... Bei den Akademikern nachfragen? http://li5.ziti.uni-heidelberg.de/x264gpu/

  9. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.07.15 - 22:10

    Interessant. Damit fällt GPU-Encoding also endgültig weg. Schön! ._.

    Ok, nächstes Jahr: Dual-CPU Board mit 2x6-Kerner Xeon und je 3,5 GHz pro Kern!!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: TheUnichi 29.07.15 - 11:38

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > >
    > > Was denn bitte "Jedes mal"?
    > > Das machst du genau ein mal, dann werden die Teile sogar über Geräte
    > hinweg
    > > synchronisiert.
    > >
    >
    > Aha, und wenn ich meinen Computer nicht mit dem Web synchronisieren will?

    Dann lässt du es einfach sein?
    Du kannst mit lokalem ODER Microsoft-Konto arbeiten, nirgendwo zwingt jemand einen, ein Microsoft-Konto zu hinterlegen und selbst MIT Microsoft-Konto kann man die synchronisierten Elemente einzeln definieren.

    Da hättest du aber auch von selbst drauf kommen können.
    Offensichtlich hast du es, wie angenommen, nicht mal getestet.

    > > Du suchst also lieber stundenlang in einer Liste rum anstatt die ersten
    > 3
    > > Buchstaben einzugeben und Enter zu drücken?
    > >
    >
    > Bringt nur was wenn die Suche funktioniert... bei TDM-GCC oder dem MinGW
    > Installer geht es nicht. Die Windows suche kann mit "Mik Up" auch nichts
    > anfangen - Classic Shell hat damit keine Probleme.

    Also meine Suche findet bisher alles, was ich ihr füttere und findet z.B. unter "lol" auch "League of Legends", unter "wow" "World of Warcraft" und unter "vs" "Visual Studio"

    > > Na du bist ja ein richtiger IT-Profi.
    > >
    > Habe ich nie behauptet - legen Sie mir keine Worte in den Mund. Aber nur
    > weil sich jemand "IT Profi" nennt zeugt dies auch nicht von Kompetenz.

    Ich lege dir nichts in den Mund, ich impliziere.
    Na dann würdest du mir ja hier gar keine Argumentation an den Kopf werfen.
    Ich bin nämlich einer.

    > > > > Die Icons links in der Startleiste sind in der Tat größer, damit man
    > > die
    > > > > Icons besser erkennt.
    > > >
    > > > Yay, ein OS für Sehgeschädigte... - Eine Option für Menschen mit einer
    > > > visuellen Beinträchtigung ist sicherlich richtig, aber ich will mich
    > > nicht
    > > > wie ein Blinder behandelt werden. (Auf dem Ultrabook nutze ich
    > 3200x1800
    > > > Pixel bei 125% DPI Skallierung auf 14")
    > >
    > > Nein, es liegt eher daran, dass die Icons der Store-Apps anders
    > gestaltet
    > > sind und mehr Möglichkeiten erlauben.
    > >
    > > Der Wunsch ist, dass man Apps am Icon ausmacht und nicht am Namen, damit
    > > man auch in der Taskleiste die richtige Relation dazu hat, ohne, dass
    > man
    > > sich die Fenstertitel einblenden lassen muss.
    > >
    > > Du musst einfach nur mal etwas über deinen Tellerrand hinaus schauen.
    > >
    >
    > Super, ich soll mir jetzt irgendwelche bekloppten nichtssagenden Bildchen
    > merken? Könnte schwierig sein 3 .tex Dateien am Icon zu unterscheiden. ->
    > Erste Einstellung meinerseits, Programmnamen in der Taskleiste anzeigen.
    > Ein Name ist wesentlich aussagekräftiger als irgendwelche Bildchen. (Die
    > Bildchen eignen sich nur als nützliche Trennsymbole.)

    a) Das tust du in jedem Programm, mit normalen Aktions-Icons
    b) On-Hover hat man eine schöne Übersicht in der Taskleiste, welche Fenster da genau sind. Nicht mal meine kleine Schwester muss sich die Schrift einblenden lassen, man sieht sie ja auch sofort On-Hover.
    Du folgst da einfach nur dumm deinen alten Gewohnheiten, ohne es einfach mal OHNE zu versuchen. Würdest du das, würdest du schnell merken, dass es funktioniert.
    c) Wenn du 3 Browsertabs derselben Website offen hast, bringt dir das genau gar nichts, da der Titel überall derselbe ist z.B.
    d) Ahja, du hast also Text-Dateien in deinem Startmenü. Na das nennt man Workflow.

    > > > > Sie waren vorher kleiner, weil man keinen richtigen "Launcher"
    > hatte.
    > > > > Jetzt hat man einen und braucht eben nicht mehr jedes mal die
    > > > > Komplett-Übersicht über seine Apps, zumal man eine sehr gut
    > > > funktionierende
    > > > > Suchfunktion hat, die schon unter Windows 8 dafür gesorgt hat, dass
    > > ich
    > > > das
    > > > > "Alle Apps"-Menü in meiner gesamten Win8 Zeit (Seit der ersten
    > > Preview)
    > > > > vielleicht 12-mal aufgerufen habe.
    > > > >
    > > >
    > > > Windows 8 Suche... Pfui.... - Die Classic Shell Suche funktioniert
    > > > wesentlich besser (auch unter Windows 7). Und was soll ich mit einem
    > > > Launcher? Wieder so ein neumodischer Blödsinn aus der
    > > Mobiltelefonwelt...
    > >
    > > Du klingst wie unsere #Neuland-Merkel, ehrlich.
    > >
    > > Offensichtlich haben sich Launcher durchgesetzt (Die meisten
    > Linux-Distris
    > > besitzen einen, OSX besitzt einen, Windows besitzt einen, alle mobilen
    > > Systeme besitzen einen) und offensichtlich haben sich mobile Geräte
    > > durchgesetzt, also worüber bitte reden wir hier?
    > >
    > > Dass du offensichtlich die Welt um dich herum verpennst, weil du mit
    > > geschlossenen Augen einfach alles ignorierst und diffamierst, was du
    > > siehst, ist nicht meine Schuld und nicht mein Problem.
    > >
    > > Du bist am Ende der, der zurückgelassen wird und am Ende jammert, dass
    > er
    > > nicht hinterherkommt.
    > >
    > > Schau dir die älteren ITler an und du weißt, wo die Reise hinführt.
    > >
    >
    > Launcher in Linux, wo? Da öffne ich auch ein klassisches Startmenü...

    Je nach Distri.
    Die gängigen Desktop-Linuxe (z.B. Mint, Ubuntu) haben in den Standard-Shells (z.B. Cinnamon) alle einen Launcher.
    Die anderen haben ein Startmenü, dass in etwa dieselbe Icon- und Textgröße hat wie das Windows 10 Startmenü (z.B. Gnome's Standard-Menü)

    > Einen "Launcher" habe ich auf meinem Mobiltelefon auch nicht.

    Nokia 3310?
    Denn jedes Smartphone hat, ohne Ausnahme, einen Launcher.
    Bei OSX ist es der Startscreen, bei Android ist es der App-Drawer, bei Windows auch der Startscreen, bei Blackberry das Menü.

    Was hast du da noch? Große Icons, kleine Texte. Unglaublich, oder?

    Hast du auf deinem Nokia 3310 ein richtiges Startmenü, ja? Mit 3000 Ebenen?

    > Nur weil etwas einem aufgezwungen wird es noch lange nicht gut. Man kann
    > manche Sachen auch so belassen wie sie sind anstatt immer an allem
    > herumzubasteln.

    Sagen die Win8 Nutzer, deren erste Installation Start8 ist.

    > Vermutlich würden Sie mir auch den Touchscreen an meinem Ultrabook als
    > Fortschritt verkaufen - ist aber ein Rückschritt:
    > 1) Bei Sonnenlicht sieht man alles nur nicht den Bildschirm, da hilft auch
    > ein heller Bildschirm nicht, aber dafür führt die Helligkeit zu
    > Augenschmerzen.

    Das hat aber nichts mit dem Touchscreen zu tun, sondern damit, ob das Display entspiegelt ist oder nicht.

    > 2) Auf dem Bildschirm herumpatschen hilft weder bei der Produktivität noch
    > ist es sonst praktisch - aber dafür bekommt man einen schmutzigen
    > Bildschirm...

    Für Präsentationszwecke ist es wunderbar und auch genau dafür gedacht.
    Niemand erwartet, dass du mit einem Touchscreen C#-Anwendungen programmierst.

    Du beschäftigst dich einfach nicht damit, das ist dein Problem.

    > Es ist immer dieses - typisch Anglo-Amerikanische - "Dauerentwickeln" bei
    > dem man nicht sagen kann "das funktioniert, das ist gut so", sondern wo
    > dauernd auf Biegen und Brechen etwas neues eingeführt wird.... - und bevor
    > Produkt A fertigt ist kommt schon Produkt A2 raus, wer noch Fehler bei A
    > findet hat dann Pech gehabt...

    Oh, sorry, dass die Welt sich weiterentwickelt und keiner (außer du anscheinend) gerne an Ort und Stelle stehen bleibt.

    Weiterentwicklung ist nicht "anglo-amerikanisch", das ist menschlich.

    Wo sind denn die ganzen Forscher die sagen "Hey, jetzt sind wir weit genug gekommen, das reicht. Welt verstehen etc., alles schnickschnack, wir leben gut, wir belassen es dabei"

    > Und wenn ich schon beim Touchscreen bin... werden Sie mir eine
    > Bildschirmtastatur als Fortschritt verkaufen? Ich habe ein Telefon mit
    > Touschscreen (seit über 2 Jahren) - meine BlackBerry Tastatur vermisse ich
    > trotzdem ein wenig - präziser und effizienter als es ein Touchscreen je
    > sein kann.
    > Vor allem im Winter sind die Touchscreens dann lustig... frierende Finger
    > gibt es gratis dazu...
    > Aber "Fortschritt" auf Teufel komm raus... (und ja, wenn ich mir ein neues
    > Mobiltelefon zulege dann vermutlich wieder mit Tastatur).

    Siehe oben.
    Niemand hat Touchscreens als Ablöse für Tastaturen deklariert.

    Es ist nur für diverse Zwecke einfacher und sinnvoller (Beispiel: Suche nach einerm YouTube Video, Eingabe der ersten 3 Zeichen von "facebook" um auf Facebook zu kommen, "jo, bis gleich" an einen Freund via Nachricht übermitteln)

    Da holst du lieber dein Cherry-Keyboard raus und schließt es an dein Smartphone an,
    weil das war immer so und das ist gut so?!

    > > > > Keine Ahnung, warum andere damit bestens zurecht kommen aber du
    > nicht.
    > > > > Wo könnte da bloß der Fehler liegen, hmmmmmm.....
    > > > >
    > > > > Es muss ja quasi Microsoft's Schuld sein, oder?!
    > > > >
    > > >
    > > > Es gibt Leute die nehmen jede Änderung an und es gibt Leute die das
    > > nicht
    > > > akzeptieren. Na ja, höre ich halt Linux meinen Namen immer lauter
    > rufen
    > > > :).
    > >
    > > Da solltest du aber aufpassen, Linux hat LAUNCHER!!!!
    > > Das ist ganz gefährlich für dich, du brauchst ja Baum-Menüs in 20 Ebenen
    > > auf Schriftgröße 10px
    > >
    > > > Die einzigen Anwendungen die Windows zwingend benötigen sind
    > > > Photobearbeitung (Capture One Pro) und Spiele - wobei ich auf letztere
    > > > vermutlich verzichten könnte, alles andere ist Linux kompatibel - und
    > > zwar
    > > > ganz bewusst mit Absicht.
    > >
    > > Dann tu es doch einfach und laber hier nicht dumm rum.
    > > Keiner wird dich vermissen.
    > >
    >
    > Ich hatte einen Windows Home Server v1 -> Version 2 hat dann den Vorteil
    > von Windows Home Server vorgestellt und wurde kurze Zeit später
    > eingestellt...
    > Na ja, hat einen Vorteil: Der Heimserver läuft unter Linux - und nebenbei
    > ist Samaba wesentlich performanter als Windows Network Shares...
    >
    > Ein Problem was es mit Linux gibt ist dass neue Hardware erst nach einiger
    > Zeit ordentlich unterstützt wird. (Wo aber eine vernünftige Unterstützung
    > bereitgestellt wird ist diese besser als bei Windows - bei einer M185 Maus
    > kann Windows den BAtterie-/Akkustand nicht anzeigen, Linux kann es.)

    Du hast also Vor- und Nachteile für beide Systeme.
    Toll, du hast IT verstanden.

    Es gibt nicht "Das Beste System".
    Es gibt "Das System für das und das System für das".

    > > > > > -> Und wenn man eine Modern UI App sieht sind die Buttons alle
    > > > > übergroß...
    > > > > > für ein Mobiltelefon mit Touchscreen gedacht.... - Bestes Beispiel
    > > > > > "Settings"... (warum sind die Schaltflächen 5x5cm groß...)
    > > > > > Stellt sich übrigens die Frage wo die Einstellungen für das
    > > Startmenü
    > > > > > sind... rechtsclick "Properties" gibt es nämlich nicht...
    > > > >
    > > > > Rechtsklick auf die Taskleiste -> Eigenschaften.
    > > >
    > > > Dann bekomme ich diese dämlichen "Settings" bei denen man keine Ahnung
    > > hat
    > > > wo was ist... die einzige Menüoption die ich gefunden habe sind die
    > > > Verknüpfungen welche im Startmenü angezeigt werden...
    > >
    > > Oh man, immer diese IT-Pros.
    > >
    > > Rechtsklick auf die Taskleiste -> Eigenschaften -> Reiter "Navigation"
    > >
    > > Mehr Settings hat es dafür nie gegeben.
    > >
    > > > >
    > > > > Die Settings sind nun groß gestaltet, damit normale Nutzer eher
    > einen
    > > > > Überblick darüber haben, in welche Kategorie sie für ihre
    > Einstellung
    > > > > müssen.
    > > >
    > > > Oder damit man lange sucht und am Ende aufhört... es ist schon in
    > Windows
    > > 7
    > > > schwer genug etwas in den "Katergorien" der Systemsteuerung zu
    > finden...
    > > > Alles wird versteckt...
    > >
    > > Das Ding ist, dass ein normaler Benutzer mit einer Übersicht von 300
    > > Systemsteuerungselementen einfach erschlagen ist.
    > >
    > > Da muss Kategorisierung rein.
    > >
    >
    > Wo man dann 2 Stunden sucht weil jeder alles anders sortiert.... Auch nicht
    > ideal.

    Wäre irgendwie dumm gewesen, den Punkt ab Win8 "Startmenü" zu nennen, wenn es kein "Startmenü" mehr gibt, oder?

    > > > > Das macht sich gerade in der Administration ohne
    > Remote-Möglichkeiten
    > > > > ebenfalls sehr behilflich.
    > > > >
    > > >
    > > > Die Lösung nennt sich TeamViewer... läuft überall und bekommt so
    > > ziemlich
    > > > jeder zum laufen....
    > >
    > > Kannst du lesen?
    > > Ich sagte "ohne Remote-Möglichkeiten". Beispiel: Kein Internet
    > >
    >
    > Dann kommt man vorbei?

    Klar, ich fahre mal eben 600km zu meiner Mutter, um 3 Buttons zu drücken :)
    Leben nicht alle abgeschottet im Dorf.

    > > > > Ob das sinnvoll ist, darüber lässt sich streiten.
    > > > > Der versierte Anwender greift in der Regel gerne auf ein kleineres
    > > Menü
    > > > zu,
    > > > > weil er mehr Menüpunkte darin aktiv verwendet.
    > > > > Der normale Benutzer kriegt nur gesagt "Klick auf System, dann auf
    > X,
    > > > dann
    > > > > auf Y" und derjenige wird definitiv bei weitem schneller
    > vorankommen.
    > > > >
    > > > > Niemand hat jemals behauptet, dass Windows ein Betriebssystem ist,
    > > dass
    > > > nur
    > > > > professionellen Nutzern zugesagt ist.
    > > > >
    > > > > Windows wurde mit dem Gedanken entwickelt, Computer für normale
    > > Anwender
    > > > > benutzbar zu machen.
    > > > > Und genau das haben sie hier getan.
    > > >
    > > > Tja, und je mehr sich Windows in Richtung "Deppen-OS" entwickelt
    > welches
    > > > einen überall bevormundet, desto lauter höre ich Linux meinen Namen
    > > > rufen...
    > >
    > > Mein Gott, dann geh zu Linux und sieh selbst zu, dass du zurecht kommst.
    > > Wie schon erwähnt, niemand wird dich vermissen.
    > >
    >
    > Weshalb ich relativ konsequent Windows-Only aussortiert habe. An der Uni
    > hatte ich Windows 7 auf Linux umstellen lassen - Windows 7 nervte da zu
    > sehr auf dem lahmen PC... (zu viel Paging...)

    Paging lässt sich konfigurieren.
    Linux betreibt auch Paging.
    Nennt sich da nur Swap.

    Lässt sich, wie bei Linux auch, auch bei Windows auf eine Partition (z.B. auf eine SSD) auslagern.

  11. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: Clown 29.07.15 - 11:40

    Iomega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Windows 8.1 reagiert bei mir 20 Mal flotter.
    >
    > Wie langsam muss es denn dann vorher gewesen sein? :D

    Schuss ins Blaue: 20 Mal langsamer? ;)

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  12. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: TheBigLou13 30.07.15 - 20:25

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bleib beim langsamen und überholten Windows 7.
    > Interessiert doch niemanden. :D

    Damit hast du zugegeben dass du keine Ahnung hast was unter der Haube von Win10 steckt.
    Es ist 1:1 windows7 + win8 features (es wurde kaum etwas entfernt - es wurden nur viele fehler behoben und 90% des startvorgangs entfernt, weil das Laden vieler Prozesse obsolet geworden ist und auf die Laufzeit verlagert werden konnte) + win10 features (welche zum teil erweiterte win8 features sind und teilweise noch mehr neuer kram) - unterm strich ist win10 nichts anderes als ein win7 mit mehr müll drauf, tiefer integrierten Überwachungsmöglichkeiten (und damit fataleren sicherheitsrisiken bei Lücken), und einem etwas optimiertem Ladeverhalten.

    Win7 ist nicht überholt - es ist ein Win10 ohne den neuen Müll mit einem etwas trägerem Bootprozess (welcher sich innerhalb von 5 minuten auf fast die gleiche Geschwindigkeit wie win8 oder win10 optimieren lässt, wenn man weiß, welche Änderungen Microsoft lediglich durchführen musste).

    Ich bleibe sehr gerne und überzeugter Windows7 Nutzer mit guter Begründung.
    So inkonsistent und in sich inkompatibel wie das neue Win10 bisher ist (wenn ihr wüsstet wie notdürftig diese tausend Arten von Prozessen implementiert wurden um sie zum Laufen zu kriegen (Programme, Apps, Hintergrundapps, Hintergrundappprozesse, Services, Dienste, ... Alles aufgeblähte Wrapper für stupide Prozesse mit gigantischem overhead)), würde ich lieber den produktiven Alltagsumgang mit Ubuntu lernen und ein extrem minimalistisches 2. System (Win7) ausschließlich für Windows-basierte Spiele haben - als jemals ein neues Windows auf meine Festplatte zu lassen (es sei denn, Microsoft macht eine 540° Wende und entwickelt ein System basierend auf den Interessen der versierteren Nutzer anstatt dieser Brei aus 5 (!!) verschiedenen Systemen, welche additiv zusammengeklatscht wurden mit gelegentlichen GUI updates, welche am Ende meistens doch nur die Grundlage aus den älteren Versionen benutzen oder gar einfach den alten Dialog starten (Win98 (Vor allem ersichtlich im Netzwerkbereich), WinXP (Windows core wenn man so will), Win7 (stabile reworks vieler WinXP elemente - bis hierhin ist die additive Entwicklung noch vertretbar gewesen und die Inkonsistenzen überschaubar), Win Mobile (Apps und Apphandling), Win 8 (primär Kompatibilitätsfixes aufgrund all der Inkonsistenzen und Wrapper und etwas Augenwischerei um es "neu" wirken zu lassen - unter der Haube kaum nennenswerte Verbesserung - kaum etwas, was man als mehr als einen Bugfix ansehen sollte).

    Bitte sag mir nochmal das Windows7 von Windows10 überholt wäre.
    Erstmal laufen lernen bevor man rennt - sonst fliegt man nach vergeblichen versuchen sich aufrecht zu halten ob kurz oder lang aufs Gesicht und alle anderen überholen einen und lachen.

  13. Re: Also viel lese ich nicht. 13 Seiten die man auf 2 zusammenschrumpfen kann.

    Autor: deinkeks 31.07.15 - 13:48

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS hat nie mit erhöhter Geschwindigkeit in Windows 8.1 geworben, von
    > Konditionierung kann hier keine Rede sein.
    >
    > Höchstens beim Booten. Den habe ich aber sowieso auf den klasischen Modus
    > gestellt, sprich bei mir fährt er komplett herunter, wenn er denn mal muss
    > statt Ruhezustand...
    >
    > Anwendungen öffnen sich bei mir nachweislich doppelt so schnell wie vorher
    > mit Windows 7. Aber sei's drum...

    Oh nur noch doppelt so schnell.
    Sicher hast du diese Geschwidigkeitsvorteile wissenschaftlich ermittelt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  3. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
  4. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 89,99€
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. (u. a. Borderlands 3 Ultimate Edition für 45,99€, Mafia: Definitive Edition für 22,99€, PGA...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de