Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die Neuerungen von…

Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: JJBatz 27.07.15 - 15:37

    Deutschland war mal eine Industrienation. Aber ob der nächste Schritt hin zur Digitalisierung gelingt darf bezweifelt werden. Das Land scheint voll von geistig unflexiblen Rentnern zu sein, die einen Schreikrampf bekommen, wenn ein Icon um 5 Millimeter verschoben wird. Dann können sie nicht mehr anhand von Screenshots durch den Computer klicken sondern müssten auch nur ansatzweise ihr Gehirn verwenden, aber das schreit beim Gedanken etwas neues lernen zu müssen schmerzhaft auf und bewegt den geistlosen Körper des traurigen Wichts ins Internet in der Hoffnung um dort mittels gezielter Diffamierung den Fortschritt doch noch aufhalten zu können. Mit solchen Leuten werden wir in Deutschland keinen Fortschritt mehr erleben sondern nur das größte Altersheim der Welt haben, bis das gesparte Geld weg ist. Und dann werden wir uns wundern, wieso es bei uns wie in Griechenland aussieht.

  2. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.07.15 - 15:40

    Du tust ja so, als bestünde Deutschland zu 90% aus Menschen, die von Beruf "Computernutzer" sind.

    Viele Menschen arbeiten mit Computern, aber den meisten dürfte es egal sein, wie die Software macht, was sie macht.

  3. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Kirmes 27.07.15 - 15:49

    @JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur Linux und BSD nutzen.

  4. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: gin110 27.07.15 - 15:56

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche
    > Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor
    > Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur
    > Linux und BSD nutzen.


    top kek

  5. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: JJBatz 27.07.15 - 15:58

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche
    > Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor
    > Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur
    > Linux und BSD nutzen.

    Ja, meinetwegen auch so. Vielleicht mal den Bastelkram modernisieren, damit es sich nicht mehr wie Win98 anfühlt. Erstellen wir ein staatliches DeutschNux! Aber das sind ja auch immer nur Lippenbekenntnisse. Statt Linux zu installieren, kleben diese Leute dann an XP. Über das sie schon früher genöhlt haben. Da war Win98 ja noch toll. Vorher war Win 3.1 super und bei Windows 95 haben sie gelacht: "Da muss man auf Start drücken um es auszuschalten" und jetzt machen sich die gleichen Leute ins Höschen, weil Start nicht mehr da war.

  6. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.07.15 - 15:59

    Erstmal muss Linux auf moderner Hardware laufen. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Trollversteher 27.07.15 - 15:59

    >@JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur Linux und BSD nutzen.

    Äh, nein. Sechs, setzen...

  8. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: violator 27.07.15 - 16:03

    Aber scheinbar nutzen die Leute lieber das Betriebssystem, das ihnen die größte Basis an Software bietet und nicht das was den coolsten Code hat oder sowas. Denn die Softwaree ist das, weswegen man einen PC nutzt, nicht das Betriebssystem. Sieht man ja gut an Android, das nutzen die Leute ja auch nur weils da die meisten Apps gibt.

  9. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.07.15 - 16:04

    Natürlich sollte das OS auch auf moderner Hardware laufen, für viele Leute ist das ein Kriterium.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Trollversteher 27.07.15 - 16:07

    >Sieht man ja gut an Android, das nutzen die Leute ja auch nur weils da die meisten Apps gibt.

    Ist das so? Laut der Statistiken die ich gefunden habe, ist das App Angebot (rein quantitativ) bei iOS und Android in etwa gleich groß. Und als Android damals iOS die Marktführerschaft abnahm, war das Angebot für iOS noch deutlich größer als das für Android...

  11. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Mr Miyagi 27.07.15 - 16:23

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal muss Linux auf moderner Hardware laufen. ;)

    Tut es, genau jetzt und hier. Installation war auch einfacher und schneller als bei Win.

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >@JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche
    > Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor
    > Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur
    > Linux und BSD nutzen.
    >
    > Äh, nein. Sechs, setzen...

    Doch, doch, Eins, wieder aufstehen!

  12. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: violator 27.07.15 - 16:28

    Dafür gibts iOS aber nunmal nur für Applegeräte und die sind halt teuer. Android bedient alle Preisklassen. Und fast alles für iOS gibts auch als Androidversion und andersrum. Was man von Linux/Windows nunmal nicht behaupten kann.

  13. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.15 - 16:29

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du tust ja so, als bestünde Deutschland zu 90% aus Menschen, die von Beruf
    > "Computernutzer" sind.
    >
    > Viele Menschen arbeiten mit Computern, aber den meisten dürfte es egal
    > sein, wie die Software macht, was sie macht.
    >
    Naja, 90% der Bürger sind auch nicht "Einkäufer" von Beruf. Trotzdem sind die meisten Menschen nicht damit überfordert, wenn die Tomaten plötzlich nicht vorne links, sondern rechts hinten in der Gemüseabteilung stehen. Da wundert man sich beim ersten mal drüber, so manch einer fragt vielleicht vorschnell eine Verkäuferin um Rat, aber dann ist alles wieder im grünen Bereich.
    Aber am PC wird wirklich immer ein Riesenwirbelwind verantstaltet, wenn es zu einer Veränderung kommt und die dauerhafte Überforderung ist groß. Das ist in der Tat besorgniserregend.

  14. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Trollversteher 27.07.15 - 16:35

    >Tut es, genau jetzt und hier. Installation war auch einfacher und schneller als bei Win.

    Aha. Noch eionfacher und schneller als zwei Klicks und ein paar Minuten warten? Also da haben meine Linux Installationen bisher immer deutlich länger gedauert...

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >@JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche
    > Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor
    > Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur
    > Linux und BSD nutzen.
    >
    > Äh, nein. Sechs, setzen...

    >Doch, doch, Eins, wieder aufstehen!

    Sorry, wer solche kindisch-dämlichen Behauptungen aufstellt, die im Grunde aussagen "Jeder, der Windows statt Linux/BSD nutzt, ist kein fortschrittlicher, aufgeklärter Bürger und hat Angst vor Veränderungen", hat einfach keine Ahnung und sollte lieber mal ein paar Jährchen solider Praxiserfahrung sammeln, statt solchen ideologischen, unüberlegten Unsinn zu verbreiten und sich damit lächerlich zu machen.

  15. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: heradon 27.07.15 - 16:39

    Also ich selbst nutze:

    Windows 8.1
    Windows 10
    Windows Server 2012 R2
    ArchLinux
    Debian Linux
    CentOS
    iOS
    Android

    alle haben ihre vor und nachteile, aber warum jemanden zur schnecke machen der windows mag?!

  16. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: gaym0r 27.07.15 - 16:50

    heradon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich selbst nutze:
    >
    > Windows 8.1
    > Windows 10
    > Windows Server 2012 R2
    > ArchLinux
    > Debian Linux
    > CentOS
    > iOS
    > Android
    >
    > alle haben ihre vor und nachteile, aber warum jemanden zur schnecke machen
    > der windows mag?!

    Warum nutzt du 5 verschiedene Client-Systeme?

  17. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.07.15 - 16:52

    Specs deines Systems bitte.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: TheUnichi 27.07.15 - 16:52

    JJBatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kirmes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @JJBatz: Du hast recht! Wenn Deutschland eine fortschrittliche
    > > Industrienation mit aufgeklärten Bürger wäre die keine Angst vor
    > > Veränderung haben, dann würde man Windows komplett boykottieren und nur
    > > Linux und BSD nutzen.
    >
    > Ja, meinetwegen auch so. Vielleicht mal den Bastelkram modernisieren, damit
    > es sich nicht mehr wie Win98 anfühlt. Erstellen wir ein staatliches
    > DeutschNux! Aber das sind ja auch immer nur Lippenbekenntnisse. Statt Linux
    > zu installieren, kleben diese Leute dann an XP. Über das sie schon früher
    > genöhlt haben. Da war Win98 ja noch toll. Vorher war Win 3.1 super und bei
    > Windows 95 haben sie gelacht: "Da muss man auf Start drücken um es
    > auszuschalten" und jetzt machen sich die gleichen Leute ins Höschen, weil
    > Start nicht mehr da war.

    Ich möchte euern Linux-Rotz nicht aufgezwungen bekommen, ich mag Windows.

    IT-affin bin ich allemal.

    Was jetzt?

  19. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: TheUnichi 27.07.15 - 16:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sieht man ja gut an Android, das nutzen die Leute ja auch nur weils da die
    > meisten Apps gibt.
    >
    > Ist das so? Laut der Statistiken die ich gefunden habe, ist das App Angebot
    > (rein quantitativ) bei iOS und Android in etwa gleich groß. Und als Android
    > damals iOS die Marktführerschaft abnahm, war das Angebot für iOS noch
    > deutlich größer als das für Android...

    Android-Geräte kann sich einfach jeder Schwanz leisten, bei iOS Geräten reicht es bei den meisten nur für Gebrauchtgeräte aus der Vorgeneration.

    Natürlich hat Android eine weitere Verbreitung, es gibt noch kein 100¤-iPhone.

    Es liegt aber definitiv nicht daran, dass Android so toll und offen ist, denn das interessiert in der Realität einfach kein Schwein.

  20. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Autor: Mr Miyagi 27.07.15 - 17:00

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte euern Linux-Rotz nicht aufgezwungen bekommen, ich mag Windows.
    >
    > IT-affin bin ich allemal.
    >
    > Was jetzt?

    Nimm halt Windows.

    Allerdings ist es wie so oft interessant zu sehen das die Windows User diejenigen sind die Linux als "Rotz" bezeichnen, vemutlich ohne es jemals ernsthaft genutzt zu haben, und nicht umgekehrt.

    Jetzt lade ich Dich mal ein über die Qualifiziertheit solcher Aussagen nachzudenken.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  4. Bright Solutions GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 22,99€
  3. 15,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39