1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Erste Vorabversion…

Zum Glück zur Vernunft gekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: Kernschmelze 30.05.13 - 10:05

    Ich bin zwar wegen Windows8 komplett weg von Microsoft und werde es auch bleiben, weil mir der Mac einfach besser liegt. Aber man muss hier Microsoft zu Gute halten, dass sie auf ihre Nutzer gehört haben und nun zurück rudern.

    Ich musste des öfteren mal am Windows8 meiner Frau was machen und es war wirklich nicht schön. Mit dem Booten in den Desktop + Startmenu macht Windows auf dem Desktop bestimmt wieder mehr Spaß.

  2. Re: Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: SaSi 30.05.13 - 12:14

    hmmm... MS wollte mal so sein wie Apple - "Dem User eine Entscheidung abnehmen ;)" - haben es nicht geschafft - also wird auf die User gehört...

    schön ist es auch nicht unter osx bilder und videos von einem usb-stick zu kopieren - vorallem wenn man dafür extra iMovies anstatt den finder etc. starten muss um die aktion durchzuführen - aber auch da schluckts der user... verstehe daher die aufregung immer noch nicht...

  3. Re: Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: IpToux 30.05.13 - 12:24

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar wegen Windows8 komplett weg von Microsoft und werde es auch
    > bleiben, weil mir der Mac einfach besser liegt. Aber man muss hier
    > Microsoft zu Gute halten, dass sie auf ihre Nutzer gehört haben und nun
    > zurück rudern.
    >
    > Ich musste des öfteren mal am Windows8 meiner Frau was machen und es war
    > wirklich nicht schön. Mit dem Booten in den Desktop + Startmenu macht
    > Windows auf dem Desktop bestimmt wieder mehr Spaß.

    Was war denn nicht schön? Wenn man nur mal 5 Minuten da dran sitzt, kann man auch nicht damit Umgehen. Zumal alles gleich ist wie bei Windows 7, lediglich das Startmenü ist anders.

  4. Re: Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: Brainfreeze 30.05.13 - 12:30

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schön ist es auch nicht unter osx bilder und videos von einem usb-stick zu
    > kopieren - vorallem wenn man dafür extra iMovies anstatt den finder etc.
    > starten muss um die aktion durchzuführen

    Wieso musst Du unter OS X für das Kopieren von einem USB-Stick iMovie starten?

  5. Re: Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: EynLinuxMarc 30.05.13 - 22:40

    Genau alles weg was der Win 7 Desktop Genial machte, schon abgerundet, schöne farben, ein aero wo die GPU belastete und nicht die CPU, mini Anwendungen.
    IN Win 8 ist alles wider weg, alles eckig wie in win 1.0-3, NUR aus einem Grund die user Rennen durch den Kotz Desigen zum neuen Metro, und MS kann den sagen, "och niemand verwendet mehr den Desktop, schaffen wir in ganz ab"

    Und nein ich habe mehr als 5 MIn ausgehalten aber nach 10 minuten muss ich wider mein Win 7 Desktop sehen. ;-) VM aus Win 8 weg, schrott kommt mir nicht auf die Reale Hardware.

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1903 RTM, Firefox 68a1x64, Thunderbird 60.6.1 Relase x64, MS Office 2019 pro plus , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.17.0.183

  6. Re: Zum Glück zur Vernunft gekommen.

    Autor: SaSi 31.05.13 - 00:03

    Ich kenne mich nur bedingt mit den dingern aus, bei den usern die videos aus einer cam exportieren wollten, wurde es so gemacht und gesagt - das muss so sein, da ansonsten nur verknüpfungen darauf erstellt werden... Sind die osx-user dumm oder ist was wares dran? Weiß ich nicht, müssen sonst ganz schön viele osx-user dumm sein, denn alle machen es so? (Ich beziehe mich auf knapp 10 personen... Jetzt kommt bestimmt die keule dass 10 nicht die masse ausmachen, aber bei weniger als 10% gesamtanteil des systems ist das glaube ich viel :-P)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  4. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  2. 139,99€
  3. 119,90€
  4. (aktuell u. a. Philips 70 Zoll TV für 699,00€, Sandisk Extreme 400 GB microSDXC für 74,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro
    HMD Global
    Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

    Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.

  2. Deepmind Co-Gründer: Nach Auszeit geht es direkt zu Google
    Deepmind Co-Gründer
    Nach Auszeit geht es direkt zu Google

    Mustafa Suleyman hatte sich einige Monate lang eine Auszeit von Deepmind genommen. Jetzt kehrt der Co-Gründer und KI-Forscher zurück und geht direkt zum Mutterkonzern Google. Er soll dort wohl an neuen KI-Richtlinien und Regeln arbeiten.

  3. Mozilla: Deep Speech wird klein und schnell
    Mozilla
    Deep Speech wird klein und schnell

    Die freie Spracherkennung Deep Speech von Mozilla läuft in der aktuellen Version 0.6 auch auf wenig leistungsfähigen Chips in Echtzeit. Darüber hinaus hat das Team das Modell weiter deutlich verkleinert.


  1. 10:58

  2. 10:41

  3. 10:24

  4. 09:23

  5. 07:31

  6. 07:20

  7. 07:12

  8. 01:12