1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Erweiterter Windows-7…

MS - bitte lasst das endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS - bitte lasst das endlich!

    Autor: Golressy 02.10.19 - 11:44

    Liebes MS,

    ich weiss ihr wollt doch eigentlich auch das W7 endlich los werden.

    Persönlich mag ich 7 lieber als 10. Doch leider sind dessen Zeiten gezählt.

    Gerade der IE ist mir ein grosses Dorn im Auge. Bitte stellt wenigsten diesen ein und zaubert dafür den Edge auf 7.

    Für den IE muss man immer soviel Mehrarbeit.
    Leider hält er keinen der aktuellen WebStandards mehr stand. Und man muss es ständig anpassen und es drei bis fünf mal erneut kontrollieren.

    Otto Normal nutzt vernünftig einen aktuellen Browser. Doch die Firmen nicht. Und dort kontrolliert meist nur mit den Standardbrowser des Computers. Und der ist leider ein verstaubter IE auf einer 7 oder 8 Maschine. Trotzdem nimmt man den dann als Massstab - was wieder zu erhöhten Kosten in der Entwicklung führt.

  2. Re: MS - bitte lasst das endlich!

    Autor: HeroFeat 02.10.19 - 11:46

    Das ist aber vermutlich vergleichsweise leicht verdientes Geld.

  3. Re: so einfach ist das nicht in großen Unternehmen

    Autor: joypad 02.10.19 - 11:57

    Der IE ist auf Win7 weil damit unzählige interne Webanwendung laufen. Das heißt, dass diese entwickelt wurden für den IE, getestet wurden auf dem IE und auf dem IE abgenommen wurden. Da kann man jetzt nicht einfach sagen, wir bringen den Edge stattdessen auf Win7. Da müssten alle Anwendungen neu getestet und abgenommen werden, dafür gibt es kein Budget.

    Erst mit der Einführung von Win10 im Unternehmen gibt es Budget. In diesem Rahmen werden alle Anwendungen angepasst.

  4. Re: so einfach ist das nicht in großen Unternehmen

    Autor: Porterex 02.10.19 - 12:30

    joypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der IE ist auf Win7 weil damit unzählige interne Webanwendung laufen. Das
    > heißt, dass diese entwickelt wurden für den IE, getestet wurden auf dem IE
    > und auf dem IE abgenommen wurden.

    Für sowas gibt es (Web-)Standards an die man sich hält. Wenn man natürlich Murks "programmiert" klappt das mit der kompatibilität und unabhängigkeit nicht so richtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.19 12:30 durch Porterex.

  5. Re: so einfach ist das nicht in großen Unternehmen

    Autor: tomatentee 02.10.19 - 14:18

    joypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Erst mit der Einführung von Win10 im Unternehmen gibt es Budget. In diesem
    > Rahmen werden alle Anwendungen angepasst.
    >
    Da es IE unter Win10 noch immer gibt wird gar nichts angepasst. Die entsprechenden Firmen konfigurieren Win10 so, dass es IE als Standardbrowser nimmt :-D

  6. Re: MS - bitte lasst das endlich!

    Autor: wupme 04.10.19 - 06:38

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gerade der IE ist mir ein grosses Dorn im Auge. Bitte stellt wenigsten
    > diesen ein und zaubert dafür den Edge auf 7.

    Warum sollte man Edge nachziehen für ein System das keinen Mainstream Support mehr hat?
    Es gibt andere Browser die man nutzen kann.

    > Für den IE muss man immer soviel Mehrarbeit.
    > Leider hält er keinen der aktuellen WebStandards mehr stand. Und man muss
    > es ständig anpassen und es drei bis fünf mal erneut kontrollieren.

    Dann supporte IE einfach nicht, wie es gefühlt fast jeder bereits tut.

    > Otto Normal nutzt vernünftig einen aktuellen Browser. Doch die Firmen
    > nicht. Und dort kontrolliert meist nur mit den Standardbrowser des
    > Computers. Und der ist leider ein verstaubter IE auf einer 7 oder 8
    > Maschine. Trotzdem nimmt man den dann als Massstab - was wieder zu erhöhten
    > Kosten in der Entwicklung führt.

    Ich kenne persönlich keine Firma wo nicht Firefox oder Chrome genutzt wird in den wenigen Windows 7 Kisten.

    Nebenbei wird der IE leider noch immer benötigt, ein gutes Beispiel dafür sind SCADA Anwendungen die bis heute noch zum Großteil ActiveX zwingend benötigen.

  7. Re: MS - bitte lasst das endlich!

    Autor: DerHügel 04.10.19 - 12:02

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liebes MS,
    >
    > ich weiss ihr wollt doch eigentlich auch das W7 endlich los werden.
    >
    > Persönlich mag ich 7 lieber als 10. Doch leider sind dessen Zeiten
    > gezählt.
    >
    > Gerade der IE ist mir ein grosses Dorn im Auge. Bitte stellt wenigsten
    > diesen ein und zaubert dafür den Edge auf 7.
    >
    > Für den IE muss man immer soviel Mehrarbeit.
    > Leider hält er keinen der aktuellen WebStandards mehr stand. Und man muss
    > es ständig anpassen und es drei bis fünf mal erneut kontrollieren.
    >
    > Otto Normal nutzt vernünftig einen aktuellen Browser. Doch die Firmen
    > nicht. Und dort kontrolliert meist nur mit den Standardbrowser des
    > Computers. Und der ist leider ein verstaubter IE auf einer 7 oder 8
    > Maschine. Trotzdem nimmt man den dann als Massstab - was wieder zu erhöhten
    > Kosten in der Entwicklung führt.

    Der Internet Explorer ist laut Microsoft selbst auch kein Browser mehr, sondern nur noch eine Brücke um alte Anwendungen zu supporten.
    Wer diesen beim Web-Design immer noch berücksichtigt und sich bei seiner Firma nicht gegen gerade jenen einsetzt ist selber schuld.
    Das hat nur indirekt etwas mit dem Windows 7-Support zu tun



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.19 12:03 durch DerHügel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  4. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz