Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Fertiges Windows 10…

Microsoft: Fertiges Windows 10 wird bereits verteilt

Microsoft hat früher als erwartet mit der Verteilung der fertigen Version von Windows 10 begonnen. Alle Teilnehmer am Windows-Insider-Programm können die RTM-Version beziehen, womit der eingeblendete Hinweis auf die Vorabversion verschwindet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Erfahrungen mit Programm"übernahme"? 12

    Lemo | 16.07.15 10:40 25.07.15 19:06

  2. @Golem Quelle RTM 1

    losbrandos | 23.07.15 13:41 23.07.15 13:41

  3. Taskbarsuche entfernen? 3

    Smile | 19.07.15 00:29 22.07.15 16:04

  4. DX12 auch fertig? 4

    pHlori4n | 16.07.15 12:44 22.07.15 14:29

  5. Wie beziehen? 16

    Vendaar | 16.07.15 10:14 22.07.15 14:20

  6. Anleitung: Windows 10 installieren (aktiviert) 1

    piranha771 | 19.07.15 16:54 19.07.15 16:54

  7. Eure gelakten ESD 10240er Builds gewisser Seiten laufen nicht 8

    Friedrich.Thal | 16.07.15 19:13 19.07.15 16:41

  8. Win8.1 32bit -> Win 10 64 17

    ibsi | 16.07.15 15:20 19.07.15 11:47

  9. Warnung an alle: Download Größe! 18

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen | 17.07.15 06:35 19.07.15 10:23

  10. Die Wahrheit über Windows 10 und Windows Phone 7

    Andre1001 | 16.07.15 17:49 17.07.15 15:48

  11. Warum der direkte Download und kein P2P System ? 17

    Kurama | 16.07.15 09:21 17.07.15 13:05

  12. Aus RTM esd erstellte ISO aktivieren ohne Insider Program Teilnahme 5

    Leviath4n | 16.07.15 13:33 17.07.15 10:53

  13. Tablets 4

    TonyR | 16.07.15 17:12 17.07.15 09:24

  14. ISO-Datei.. (Seiten: 1 2 ) 23

    pLUTOWITSCH | 16.07.15 08:51 17.07.15 07:37

  15. Sicherheitslücken/ Backdoor in Windows 10 --> Verkauft an NSA

    schlafi1 | 17.07.15 09:39 Das Thema wurde verschoben.

  16. Microsoft hat früher als erwartet mit der Verteilung der fertigen Version von Windows 10 begonnen 7

    zu Gast | 16.07.15 12:25 16.07.15 23:16

  17. schneller als Chrome!!!!! 9

    olleIcke | 16.07.15 12:25 16.07.15 22:52

  18. RT sollten sie elegant einstampfen 6

    Der Rechthaber | 16.07.15 11:45 16.07.15 18:31

  19. Dauerhaft nutzen glaube ich weniger 3

    FlorianKaufmann | 16.07.15 12:36 16.07.15 17:47

  20. Linux... 3... 2... 1...

    Anonymer Nutzer | 16.07.15 16:54 Das Thema wurde verschoben.

  21. Umstieg schon möglich? 3

    nikiz111 | 16.07.15 11:05 16.07.15 16:04

  22. Bisher weder Fast- noch Slow-Ring 18

    franky_79 | 16.07.15 09:03 16.07.15 16:02

  23. Insider Programm 9

    franky_79 | 16.07.15 09:27 16.07.15 13:33

  24. Windows 10 RT in den GPO's aufzufinden 5

    kaze | 16.07.15 09:30 16.07.15 12:42

  25. Laut Deskmodder noch kein RTM 1

    Flyns | 16.07.15 12:11 16.07.15 12:11

  26. Was bedeutet RTM jetzt? 13

    Lala Satalin Deviluke | 16.07.15 08:48 16.07.15 10:57

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49