1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Firmenblog: Windows 8…

Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: UpdateWahn 25.10.10 - 19:04

    Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.

  2. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: 7eleven 25.10.10 - 19:15

    UpdateWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.

    Wenn keine 64 Bit brauchst (oder XP 64 hast), kommst du mit SP3 noch bis 2014.

    Für (mich als) Vista-User sah das auch recht dämlich aus. Ich hätte Win7 gern als Service Pack, und das mein ich ernst.

  3. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: Fido 25.10.10 - 19:24

    UpdateWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.

    Genau, man muss nicht jeden Hype mitmachen. Windows 95 tuts auch. Ich warte noch die kurze Zeit bis 2015 und kaufe dann Windows 9.

  4. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: retert 25.10.10 - 19:26

    Fido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UpdateWahn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.
    >
    > Genau, man muss nicht jeden Hype mitmachen. Windows 95 tuts auch. Ich warte
    > noch die kurze Zeit bis 2015 und kaufe dann Windows 9.

    es gibt keinen grund von winxp zu wechseln - keinen vorteil von windows 7 - im gegenteil bei spielen hat man eh immer nur nachteile bei windows 7 da diese nur probleme mit directx11 machen etc, siehe fallout 3 new vegas als bestes beispiel

  5. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: dodo7887 25.10.10 - 19:31

    Und das liegt natürlich an WIndows und nicht an den Spielen... o.O

    retert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fido schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > UpdateWahn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.
    > >
    > > Genau, man muss nicht jeden Hype mitmachen. Windows 95 tuts auch. Ich
    > warte
    > > noch die kurze Zeit bis 2015 und kaufe dann Windows 9.
    >
    > es gibt keinen grund von winxp zu wechseln - keinen vorteil von windows 7 -
    > im gegenteil bei spielen hat man eh immer nur nachteile bei windows 7 da
    > diese nur probleme mit directx11 machen etc, siehe fallout 3 new vegas als
    > bestes beispiel

  6. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: Anonym. 25.10.10 - 19:34

    retert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fido schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > UpdateWahn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist ja schon bald. Solange tut's XP dann auch noch.
    > >
    > > Genau, man muss nicht jeden Hype mitmachen. Windows 95 tuts auch. Ich
    > warte
    > > noch die kurze Zeit bis 2015 und kaufe dann Windows 9.
    >
    > es gibt keinen grund von winxp zu wechseln - keinen vorteil von windows 7 -
    > im gegenteil bei spielen hat man eh immer nur nachteile bei windows 7 da
    > diese nur probleme mit directx11 machen etc, siehe fallout 3 new vegas als
    > bestes beispiel


    Ich weiß nicht was du sagen willst, insbesondere da WinXP nur bis DX9 funktionert... Informiere dich doch besser. Pauschalisierungen bringen sowieso nichts, erzähl mir bitte mal wieviele User, die Win7 benutzen, Probleme mit DX11 haben, und dann wieviele nicht. Siehst du was? Ich habe noch nie Probleme in diese Richtung gehabt, aber deswegen bringe ich meine eigene kleine Sichtweise nicht mit ein. Auch im Businessbereich gibt es manchmal klare Vorteile, von XP auf 7 zu wechseln. Das weiß ich aus eigenen beruflichen Gründen.

  7. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: Shybee 25.10.10 - 20:49

    Win7 absolutes Topsystem. Auch im Vergleich zu WinXP. Bis auf Grakatreiber nichts selbst installiert ging alles von haus aus oder über die autosuche. Grakatreiber halt nur damit man bessere Einstellungen etc hat SC2 funktionierte auch ohne. Auch Gamepads etc funktionierten innerhlab von Sekunden reibungslos. Will win7 nicht missen und kann nur jedem den Umstieg empfehlen. Vorallem dank msdnaa-programm kostenlos :)

  8. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: 7846o 25.10.10 - 21:05

    XP 64 konnte man früher und heute nicht brauchen - und man wird es auch morgen nicht benutzen können.

  9. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: Esliegtdran 25.10.10 - 22:46

    @Anonym
    Nun, so ganz unrecht hat er da nicht, obwohl ich sein Beispiel auch nicht verstehe.
    Du fragst wieviele User haben Probleme?
    Nun, sicher wenn man immer nur neue Spiele spielt, funktioniert Win7 scheinbar ganz gut. (wobei ich nur noch selten was von dem "Schund" der heutzutage produziert wird überhaupt ausprobiere(n)(will). Es ist richtig, das diese Spiele funktionieren, aber sobald du ein älteres Spiel spielen möchtest kommt es gern mal zu Problemen.

    Beispielsweise Gothic 2 lässt sich nicht auf die vom Hersteller gedachte "normale Weise" intallieren, aber glückerweise gibt es eine Lösung deswegen bei WorldofPlayers.
    Um fünf weitere Beispiele zu nennen gibts da noch Probleme mit Diablo 2 (startet nicht) & Dungeon Keeper 2 (stürtzt nach kurzer Zeit ab, bei XP allerdings auch), sowie Might and Magic VI-VIII.
    Might and Magic VI läuft nur von mit CD richtig, trotz CD-Image oder patch+mp3 Dateien funktioniert sonst im Spiel keine Musik.
    Might and Magic VII habe ich nicht getestet aber gelesen, das es auch nicht läuft. (also startet)
    Might and Magic VIII lässt sich nichtmal richtig installieren, sprich bei Spielstart wird gemeldet, das .dll files fehlen, und abgesehen davon, auch wenn es diesen Fehler nicht gäbe gibt es noch einen weiteren, es wird auf dem Desktop eine falsche Verknüpfung vom Setup erstellt, die auf das Setup oder Config-Tool (weiß nicht mehr genau) des Spiels verweist anstatt auf den Spielstart selbst, nur weiß das wohl kaum jeder Spieler, weil die meistens die den PC quasi NUR zum spielen benutzen nichtmal wissen was ein Dateipfad, geschweigedenn eine Configdatei ist. (bei XP installiert man einen Patch und das Spiel läuft!)

    Viel mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen, da ich heute weniger spiele als früher, aber gut ist die Kompatibilität scheinbar nicht.
    Ich setze jedenfalls viel Hoffnung in Emulatoren wie Dosbox, und auf WINE unter Linux, da ich manchmal gerne wieder Spiele spiele die ich früher gerne gespielt habe und die laufen wahrscheinlich spätestens mit Windows 8 nichtmehr, weil ja schon einige Probleme unter XP bzw. wegen der Hardware machen, und das ist bei Win7 eher noch problematischer, deswegen wirds bei Win8 wohl kaum besser. Es ist leider traurige Wahrheit, dass durch neue Systeme und Hardware immer wieder die Gefahr besteht, dass alte Software nicht mehr funktioniert.


    <Auch im Businessbereich gibt es manchmal klare Vorteile, von XP auf 7 zu wechseln. Das weiß ich aus eigenen beruflichen Gründen. >
    Im Businessbereich wird es auch wohl keine großen Probleme mit Programmkompatibilität geben (dürfen).
    Ansonsten nenne doch mal einen dieser Vorteile, weil sonst lese ich oft, Unternehmen seien ja so abhängig vom IE 6 und das wiederspricht ja eher einem Windows 7 sowie Linux.

  10. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: klausundklaus 25.10.10 - 22:56

    neue bs sind auch nicht für alte spiele gebaut...

  11. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: dimbo 25.10.10 - 23:45

    Deshalb muss ich bei Windows 98 bleiben, damit ich oder jemand anderes das proprietäre Spiel spielen kann. Ein Spiel das ich ja gekauft habe, mir gehören soll, aber nicht mehr weiter portiert wird. Ist doch toll so proprietäre Spiele!

    Wäre das Spiel Open Source, man könnte es bestimmt schon mit dem allerneusten OS spielen und zwar dann, wann der Besitzer es will und nicht nach dem Gutdünken der Hersteller.

  12. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: Chrissie 26.10.10 - 00:04

    Ja, ganz bestimmt!

    Und jeder Entwickler wird sich natürlich die Mühe machen es extra nochmal umzuschreiben nur weil du gerne noch alte Spiele spielst...

  13. das nennt man

    Autor: gentooJünger 26.10.10 - 07:53

    demokratisierung von Verantwortung.

    wenn linux schuld ist, dass es keine spiele abspielen kann, oder die abstürzen und es so kompliziert ist --- dann darf man das doch auch windows anlasten.

    irgendetwas braucht man halt zum meckern -- ich wunder mich nur, wie WINxp es geschafft hat, sich seinen Ruf als SuperOS zu sichern.

    ich persönlich glaube, der leidensdruck seitens der Dos-Linie war so enorm - nur wenige haben Win2000 genutzt und wussten, dass Programme nicht immer abstürzen müssen ...

  14. Aktuell ist nicht kompatibel

    Autor: dimbo 26.10.10 - 10:09

    Chrissie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ganz bestimmt!
    >
    > Und jeder Entwickler wird sich natürlich die Mühe machen es extra nochmal
    > umzuschreiben nur weil du gerne noch alte Spiele spielst...
    Nein die Spiele sind nicht alt, sie sind wie gute Filme oder Kunstwerke Zeitlos! Da nützt auch keine Bunte 3D-Schnickschnack. Mit Sicherheit bin ich nicht der einzige (Freunde, Verwante, Kinder, etc.) der klasisch gute Spiele (wie z.B Schach) auch weiterhin spielen möchte.

    Was aber wenn das Spiel kein Spiel ist, sondern eine wichtige Archivierungssoftware?

  15. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: d2fan 26.10.10 - 10:21

    Diablo 2 funktioniert hier auf Win7 x64 tadellos. Auch über mehrere Stunden hinweg. Kann das Problem nicht bestätigen.

    Getestet suf Desktop (Grafik Radeon 5830) und Notebook (Intel Onboard).

  16. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: 26.10.10 - 10:23

    Esliegtdran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um fünf weitere Beispiele zu nennen gibts da noch Probleme mit Diablo 2
    > (startet nicht)


    Lustigerweise hab ich erst letztens Diablo 2 wieder auf ner LAN gespielt. Alle Anwesenden hatten Win7 oder Vista und es lief einwandfrei.

  17. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: slatch.de 26.10.10 - 15:01

    Es kann ja sein, dass Windows 7 toll ist - streite ich absolut nicht ab.

    Aber wieso soll ich meinen perfekt auf meine Bedürfnisse abgestimmten XP PC jetzt formatieren und Win 7 drauf spielen? Das ergibt keinen Sinn. Ich hole mir ein neues OS wenn ich meinen PC upgrade und dann eh platt machen muss.

    Vielleicht hat Win 7 super geile neue Features, die ich bisher unter XP aber nicht vermisse oder mit anderer Software umgangen habe. Von daher ist es jetzt für MICH nicht nötig, XP gegen Win 7 zu tauschen.

  18. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: nille02 01.11.10 - 09:06

    7846o schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XP 64 konnte man früher und heute nicht brauchen - und man wird es auch
    > morgen nicht benutzen können.

    Millionen Produktiv Installationen sagen was anderes.

  19. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: nille02 01.11.10 - 09:09

    retert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt keinen grund von winxp zu wechseln - keinen vorteil von windows 7 -
    > im gegenteil bei spielen hat man eh immer nur nachteile bei windows 7 da
    > diese nur probleme mit directx11 machen etc, siehe fallout 3 new vegas als
    > bestes beispiel

    Ich hätte ganz gerne mal einen Link von dir der Direkt auf DirectX 11 zurückzuführen ist. Als Besitzer dieses Spiels und einer DX11 Karte könnte es interessant sein.

  20. Re: Schon in 2 Jahren? Dann lohnt sich ein Upgrade auf 7 ja jetzt nicht mehr.

    Autor: nille02 01.11.10 - 09:11

    Das sind aber meist Ausnahmen und nicht die Regel, bzw. hatten diese Title auch schon mit Vista zu kämpfen. Selber habe ich hier auch ältere Titel und die Funktionieren noch alle.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 52,99€
  3. 4,32€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  2. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.

  3. Campusnetze: Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    Campusnetze
    Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Trotz sehr günstiger Preise und großen Drucks durch die Industrie auf schnelle Zuteilung ist das Interesse an Campusnetzen gering. Bisher haben BASF und Mugler eine Lizenz im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz für Campus-5G.


  1. 15:17

  2. 14:06

  3. 13:33

  4. 12:13

  5. 17:28

  6. 15:19

  7. 15:03

  8. 14:26